Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Sparkonto mit 1.80% bei der Bank WIR

Sparkonto mit 1.80% bei der Bank WIR

32

Bei der WIR-Bank gibt es zurzeit ein Cooles Angebot für Sparer.

1,80 % Zinsen bis 28.2.2025

  • Keine Mindesteinlage – Topkonditionen bis 500 000 CHF
  • 1,80% bis 500 000 CHF, darüber liegende Beträge: 0,25%
  • Kontoeröffnung und Kontoführung kostenlos
  • Übersicht behalten mit E-Banking und Mobile Banking
Rückzüge möglich

Falls Sie während des Zeitraums gewisse Beträge benötigen, können Sie bis zu 20 000 CHF pro Kalenderjahr (bis Ende 2024 und danach im Jahr 2025 bis Angebotsende) kündigungsfrei beziehen. Der Topzins von 1,80% auf dem verbleibenden Guthaben bleibt bestehen. Bei Bezügen über 20 000 CHF gilt eine Kündigungsfrist von 6 Monaten.

Kontonachfolge bereits geregelt

Wenn Sie uns treu bleiben, erwirtschaftet Ihr Guthaben auch nach Ablauf der Aktion weiterhin gute Erträge. Aus dem befristeten Sparkonto plus 2024 wird ab dem 01.03.2025 ein dauerhaftes Treue-Sparkonto mit diesen Vorzügen:

  • Zinssatz: 1,35%* bis 500 000 CHF, Beträge darüber 0,25%
  • Bezüge: 20’000 CHF/Kalenderjahr, höhere Beträge 6 Mte. Kündigungsfrist
  • Bei Bezügen über 20 000 CHF wird der Treue-Zinssatz von 1,35%* auf den Zinssatz des normalen Sparkonto für den ganzen Betrag und für das laufende Kalenderjahr reduziert

 

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    69 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    svenniederert
    Points: 258
    svenniederert(@svenniederert)
    vor 4 Monate

    ACHTUNG: Habt ihr mal die katastrophalen Datenschutzbestimmungen gelesen? Ich würde da NIE ein Konto eröffnen:

    Mit Unterzeichnung des Basisvertrags stimmt der Kunde zu, dass die Bank Informationen zur Kundenbeziehung mit der Bank und Daten des Kunden bearbeiten und an Dritte im In- und Ausland weitergeben darf. Dies betrifft insbesondere folgende Fälle:
    – Adress- und andere Abklärungen betreffend den Kunden (Betreibungsregister, Wirtschafts- und Boni- tätsdatenbanken, Einwohnerkontrollen etc.).
    – Die Wahrung der Interessen der Bank.
    – Zahlungen in Fremdwährungen und Zahlungen im Inland und ins Ausland.
    – Die Verwendung und Weitergabe von Daten zu Zwecken der Verkaufsförderung, (WIR-)Umsatzförde-
    rung und Marketing, insbesondere an die Tochtergesellschaften der Bank (z.B. IG Leasing AG) und
    WIR-Teilnehmer.

    Der Kunde verzichtet in vollem Umfang auf den Schutz des Bankkundengeheimnisses.
    Die Bank trifft weiterhin angemessene Massnahmen zur Wahrung der Datensicherheit und zum Datenschutz.
    Für die Erfüllung von gesetzlichen oder regulatorischen Auskunfts- und Meldepflichten sowie den Informations- austausch in Steuersachen können Daten ebenfalls direkt oder indirekt an in- oder ausländische Behörden mit- geteilt werden.
    Der Kunde weiss, dass Daten in Länder bekannt gegeben werden können, die unter Umständen nicht das glei- che Datenschutzniveau wie die Schweiz aufweisen.
    Weitere Bedingungen zum Datenschutz sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten.

    timm
    Points: 301
    timm(@timm)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  svenniederert

    Autsch, danke für den Hinweis!

    Daniel
    Gast
    Daniel
    vor 4 Monate

    WIR-Bank — Nein Danke
    Hatte da jahrelang ein Bonussparkonto mit Bonuszins wenn man jährlich zusätzlich Geld eingezahlt hat. Im Oktober 2023 kam dann ein Schreiben dass das Konto per 1.1.2024 in ein neues Produkt umgewandelt wird und man erst in Stammanteile investieren muss um noch von einem Bonus zu profitieren. Nungut, wenn die Bank das Kontoprodukt mit einer Vorankündigungsfrist von ca. 2 Monaten ändert, dache ich, müsste es doch auch möglich sein das Geld früher zurück zu erhalten als die übliche 6-Mt.ige Kündigungsfrist. Denkste! Hat die Bank abgelehnt. Nun dümpelt mein Erspartes noch 5 Monate da bei mikrigen 0.65% Zins. Mit so einer Bank will ich nichts mehr zu tun haben. Das unmögliche Verhalten der Bank bestätigt sich auch durch andere Forumsbeiträge hier. Schade.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Daniel

    Die sind bei WIR ungemein am Optimieren und Sparen. Ist fast schon furchterregend.

    Nun wollen sie dieses Jahr.schon wieder eine Kapitalerhöhung durchziehen, wiewohl keine Not geboten ist.(Die letzte war meines Wissens vor zwei Jahren oder so).

    WIR – Man kann jeden Ballon aufblasen bis er platzt …

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Daniel

    25’000 solltest du aber sofort abziehen können. Und für über 50’000 gabs eh keinen Neugeldbonus. Somit mindestens die Hälfte problemlos zu retten, oder?

    schnaeppchenjaeger94
    Points: 1411
    schnaeppchenjaeger94(@schnaeppchenjaeger94)
    vor 4 Monate

    Da sind mir die 1.5% bei radicant ohne irgendwelche Rückzugslimiten und Kündigungsfristen ehrlichgesagt lieber.

    sonoro
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2165
    sonoro(@sonoro)
    vor 4 Monate

    Seitdem mir radicant plötzlich grundlos das Konto gesperrt und Lohnabrechnungen eingefordert hat (geht die überhaupt nichts an) sind die bei mir unten durch. Nach langem hin und her wurde es zwar wieder entsperrt, aber das dauerte Wochen und ich habe dann mein Konto gleich augenblicklich aufgelöst. Die Kontoauflösung ging dann immerhin problemlos, sie haben da kein Wort des Bedauerns geäussert und auch nicht versucht, mich bei ihnen zu halten sondern haben gleich postwendend alles saldiert. Die “Bank” hat offensichtlich kein Interesse an ihren Kunden.

    Rappenspalter
    Points: 259
    Rappenspalter(@rappen-spalter)
    vor 4 Monate

    Vergesst nicht, das Angebot auch hier gleich zu künden, da man 6 Monate Kündigungsfrist hat. Musste leider feststellen, dass ich das verpasst habe und nun mein Geld erst im Juni besser verzins anlegen kann.

    Peter9598
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 912
    Peter9598(@peter9598)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Rappenspalter

    Du meinst 6 Monate vor dem 01.03.2025 zu kündigen? Kriegt man dann noch den 1.8% Zins bis zum 28.02.2025?

    Weissach
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1862
    Weissach(@mpower)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Rappenspalter

    Wie meinst du denn besser verzinst? Dh auch wenn dieses Angebot, per 25.02.25 künden mit den 6 Monaten frist? Habe da keine Ahnung wie ich das mit den 6 Monaten handeln muss oder weshalb.. Merci.

    Rappenspalter
    Points: 259
    Rappenspalter(@rappen-spalter)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Weissach

    Sovald du es abschliesst und die Moneten eingezahlt hast, sagst du denen einfach, dass du das Konto in einem Jahr saldieren willst. Dann kannst du direkt nach Angebotsende auf den gesamten Batzen zugreifen und woanders anlegen.

    Ich hab es letztes Jahr verpasst und muss nun bis im Juni warten. Angebot ist im März bei mir ausgelaufen. Hab immer noch 1.35% aber könnte es eben besser verzinst anlegen.

    ‚Jänu‘ – lern du wenigstens aus meinem Fehler 😉

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Rappenspalter

    Darum stückle ich meine Liquidität über möglichst viele Sparkonten (WIR, Cler, Cembra, …). Auch wenn so vielleicht leicht was an Zins liegen bleibt, dafür bin ich nahezu 100% liquide.

    Rappenspalter
    Points: 259
    Rappenspalter(@rappen-spalter)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Ich ja schon auch, aber wenn beim Angebot steht, man hat 6mte Kündigungsfrist, dann hat man 6mte 😂

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Rappenspalter

    Wenn man nur 20’000 auf einem Sparkonto hat, dann hat man gar keine Kündigungsfrist 😉

    dberner
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 3605
    dberner(@dberner)
    vor 4 Monate

    Gibt es auch eine Empfehlung für ein Konto mit längerer Laufzeit?

    memberx
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4690
    memberx(@memberx)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  dberner

    Kassenobligationen für Festgeld, aber teils auch höhere Beträge nötig

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Monate von memberx
    dberner
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 3605
    dberner(@dberner)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  memberx

    Die Zinsen werden evtl. wieder heruntergehen. Darum könnte ein Festgeldkonto interessant sein. Hier ist auch nicht so schlecht, wenigstens 1 Jahr 1,8 %. Aber 10 Jahre 1,8 % fände ich noch besser. Sofern man das Geld nicht benötigt.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  dberner

    Wenn das Geld schon für 10 Jahre blockiert ist, dann würde ich mir aber eher Investition in ETF überlegen.

    Notgroschen/Liquidität: Ein oder mehrere Sparkonton mit möglichst gutem Zins, so gestückelt, dass man den GESAMTEN Betrag SOFORT beziehen kann.

    Geld dass man höchst wahrscheinlich mindestens 10 Jahre nicht braucht in ETF investieren (SPI, MSCI World, egal).

    Wenn man ein Auge auf Erwerb von Wohneigentum wirft, sollte man mit langfristigen Investitionen (Aktien, ETF, Kassenobligationen) vorsichtig sein, da man im dümmsten Fall nicht liquide ist wenn die Traumimmobilie aus dem nichts auftaucht.

    dberner
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 3605
    dberner(@dberner)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Ich bin überzeugt, dass Aktien und ETF in den nächsten Jahren wieder runder fallen werden. Das Potenzial ist sicherlich viel grösser mit ETF. Die ganze Sache ist nicht einfach.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252732
    juelu(@juelu)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  dberner

    Irgendwann werden die schon wieder runter fallen. Die Frage ist: Hast du bis dahin mehr Gewinn erzielt, als die ETFs dann runter fallen oder nicht. Und: Wie schnell schiessen die ETFs nach dem Fall wieder hoch.

    Das hier ist ein guter Gradmesser:

    https://www.dai.de/fileadmin/user_upload/221231_MSCI_World-Rendite-Dreick_Web.pdf

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  dberner

    Ja die Aktienmärkte werden über die nächsten 10 Jahre sicher mindestens einmal tauchen. Die Chancen stehen aber auch gut dass in den nächsten 10 Jahren die Kurse mit 5% Rendite p.a. oder mehr im Plus stehen wenn man dann verkaufen möchte.
    Es kommt auf die individuelle Risikotragefähigkeit, Disziplin und emotionale Stärke an, ob man sich darauf einlassen kann und will.
    Je mehr Geld man auf der Seite hat und je höher das Einkommen ist, desto einfacher ist es daran teilzunehmen.
    Ich persönlich würde nicht auf langlaufende Kassenobligationen setzen, einfach weil für mich das Verhältnis von verlorener Flexibilität und Rendite nicht zusammenpasst. Da würde ich persönlich lieber liquide bleiben und nur den halben Zins haben.
    Will die verschiedenen Varianten gar nicht werten, jeder hat seine eigene Vorliebe und Aspekte die wichtig sind.

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1346
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  dberner

    Ich würde nur 6 Monate Fixkosten irgendwo bar rumliegen haben wollen. Den Rest investieren.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Grundsätzlich einverstanden.
    Gibt aber noch Ausnahmen oder Schattenseiten: Wenn man mit dem Kauf von Wohneigentum liebäugelt, dann ist die Sache mit dem Investieren nicht so einfach. Ist das meiste Geld investiert und sind die Märkte gerade tief im Minus, muss man entweder mit Verlust realisieren um den Kauf durchzuführen oder man verzichtet auf den Kauf. Leider eine etwas dumme Zwickmühle. Natürlich kann man auch immer Glück haben und die Märkte sind gerade gut im Plus zum Zeitpunkt des Kaufs.

    Mars
    Points: 1175
    Mars(@mars)
    vor 4 Monate

    weiss jemand, ob mein erst kürzlich Eröffnetes Sparkonto Plus automatisch auch bis Februar 2025 den 1.8% Zins hat? Das Angebot ging bei Euröffnung im Januar nur bis ende Februar 2024 🤔

    biwabel
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 602
    biwabel(@biwabel)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Mars

    Vermutlich nicht, da dies ein bestehendes Kundenverhältnis von der vorherigen Aktion ist. Ich habe zwar auch mal angefragt, ob es einen Weg gibt, aber noch keine Antwort erhalten. Treue wird nicht belohnt bei Banken.
    Bei Cler gibt es auch so eine Aktion, falls du da noch kein Kunde bist.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  biwabel

    Richtig, Treue belohnen Banken nicht.

    Zum Glück hat es noch andere Banken mit Angeboten über 1.5% Zins.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Richtig. Banken bestrafen melken die treuen Kunden.
    Noch viel schlimmer als bei Sparkonten ist es bei Hypotheken, Wertschriften.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Mars

    Beachte bitte auch hier bei den Preispiraten den Deal der LLB, online wiLLBe.
    Die bieten 50.- Bonus und 1.55% Zins wenn man mind 5000 einzahlt.

    Und wenn Du ggfs noch EUR oder USD hast, so kriegst Du sogar .3.3% resp 4.75%.

    Kommt dazu dass die 3 Konten kostenfrei sind und Du jederzeit über dein ganzes Geld verfügen kannst. Keine Limiten, keine Kündigungsfrist.

    https://www.preispirat.ch/50-chf-bonus-bei-5000-chf-einzahlung-155-zinsen-mit-willbe-liechtensteinische-landesbank/

    Die 50.- sind zeitlich limitiert. Aber ich habe mein Konto eh vorher eröffnet und finde es sehr praktisch (auch wenn ich die Fremdwährungen nicht nutze im Moment)

    Fürs Onboarding genügend Zeit einplanen – war bei mir noch etwas holperig.

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Monate von DCH36
    schlauerfuchs
    Points: 15
    schlauerfuchs(@schlauerfuchs)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Den höchsten Zins und auch besser als WIR oder willbe gibt es übrigens momentan bei Cembra mit 1.85% https://apps.cembra.ch/mysavings/de/sparkonto-plus/ 20‘000 kann man alle 6 Monate gratis abziehen

    Heidi Geilinger
    Gast
    Heidi Geilinger
    vor 4 Monate
    Antwort auf  schlauerfuchs

    Nein. Raiffeisen Winterthur gibt beispielsweise 2.25% Zins (an Mitglieder) auf Neugeld.

    kirsche
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 2915
    kirsche(@kirsche)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Heidi Geilinger

    Aber nur für Kunden aus ihrem Einzugsgebiet.

    Blog
    Points: 1222
    Blog(@blog)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  kirsche

    Ich habe ihnen geschrieben und gefragt, ob es als Student an der ZHAW auch möglich ist das Konto zu eröffnen. Ja ist es. Ob ich tatsächlich an der ZHAW studiere wurde nicht überprüft. Für die Kontoeröffnung musste ich nur meine ID mitbringen und konte bei einen sehr angenehmen Gespräch das Konto eröffnen.

    Nuclearcity
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4113
    Nuclearcity(@freebone)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  schlauerfuchs

    Keine App, nur Browser-Steuerung…..korrekt? Ansonsten gutes Angebot. Aber war Cembra nicht früher ein übler Sauladen? Erfahrungen?

    sonoro
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2165
    sonoro(@sonoro)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Nuclearcity

    Korrekt, keine App. Die aktuelle Aktion läuft auf der Finstar-Plattform der Hypothekarbank Lenzburg und funktioniert bei mir problemlos. Ein echter Fortschritt gegenüber früher, als Cembra tatsächlich nicht zu gebrauchen war.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Nuclearcity

    Ja, Cembra ist und war ein übler Laden. Die haben noch Dampfmaschinen im Keller … Furchtbare bis nicht existente IT. Vor allem haben sie anscheinend keine Leute mehr, die die alte IT warten können.

    Die haben ne IT für Leasing/Kredite, eine für Kreditkarten (wurde mit gekaufter App aufgehübscht) und bei den Kassenobligationen haben sie auch keine IT, da muss man das Formular manuell ausfüllen und einschicken – per Brief-Post. Unglaublich, im Jahr 2024

    Unglaublich auch, dass sie für die Kreditkarten immer noch kein e-Bill anbieten – daher boykottiere ich die Karten.

    Ausserordentlich Interessant ist das NEUE Angebot Cembra MySavings – zeitlich unter den Kassen (ab 2 Jahren) gelegen – aber zu sehr guten Zinsen und fairen Konditionen. SEHR EMPFEHLENSWERT.

    Lobenswert ist, dass das Cembra Management endlich den Mut fand, sich an Externe zu wenden, wenn sie selber die IT schon nicht im Griff haben.

    Und mit der Hypi Lenzburg haben sie einen sehr erfahrenen Partner gefunden – die haben auf ihrer Finstar Plattform ja schon viele Startups am Laufen, zB neon.

    Die Kontoeröffnung ist super easy. beginnt am PC, geht aufs Handy (Fotos) und nahtlos wieder auf den PC. Fehlerfrei und in Minuten erledigt.

    Nachdem die Bank WIR ihr Angebot für 1.80% nicht verlängert (für bestehende Kunden) ist es für mich Zeit, Cembra MySavings zu nutzen.

    Infos (ohne Refferal):
    https://apps.cembra.ch/mysavings/de/sparkonto-plus/

    PS.: MySavings läuft aktuell nur im Browser – KEINE Handy-App.
    Es ist geplant, dass Konten UND Kassenobligationen gegen Ende Jahr in MySavings zusammengeführt werden.

    Rappenspalter
    Points: 259
    Rappenspalter(@rappen-spalter)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  schlauerfuchs

    Cembra meldet sich einfach nie. Hab 3x das Formular ausgefüllt letztes Jahr, nie hat sich jemand gemeldet.
    Mit der ikea Kreditkarte wars auch nur ein Durcheinander. Nie mehr

    sonoro
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2165
    sonoro(@sonoro)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Rappenspalter

    Mit den alten Formularen von früher hat Cembra zum Glück nichts mehr zu tun. Die aktuelle Aktion mit den 1.85% Zins lässt sich vollständig online abschliessen und läuft auf der Finstar-Plattform der Hypothekarbank Lenzburg. Den Aktivierungsbrief für den Onlinezugang erhält man auch direkt aus Lenzburg zugeschickt. Hat bei mir alles schnell und problemlos funktioniert bisher 👍

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Rappenspalter

    Nie mehr sage ich auch, wenns um die Cembra Kreditkarten (plus TCS, IKEA, etc) geht – nutze ich nicht bis die endlich e-Bill anbieten.

    Die neue volldigitale Lösung fürs Sparen ist aber eine ganz anderes Kaliber, moderne IT und eine prima funktionierende SW.

    Wahrscheinlich zu 99.5% aus der Hypi Lenzburg IT.
    Aber jetzt hat man gute Konditionen und eine gute Software – doppelt gut.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Ich habe fast den Eindruck fehlendes eBill hat den Grund damit man eher mal die Rechnung zu spät bezahlt und sie einem horrende Gebühren und Zinsen aufbrummen können…

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Jein – Cembra bringt es nicht auf die alte IT. Aber -und da bin ich voll bei Dir- sie geben sich auch keine Mühe. Denn Cembra ist wohl die Bank mit den höchsten (Kredit-)Zinsen UND den höchsten Gebühren.

    Und gerade verspätete Zahlungen führen sofort zu einer Busse von mindestens 30.- Franken. Passierte mir zwei Mal (ja, bin da etwas unbegabt) und die 60.- Fr taten mir weh. Also stoppte ich die Verwendung aller meiner Cembra-Kreditkarten.

    Denn: wenn ich bei Swisscard meine Poinzz-Karte zu zahlen vergesse, dann macht das e-Bill-System automatisch am Tag der Fälligkeit eine Zahlungserinnerung und man kann noch rechtzeitig reagieren. DAS ist Kundenservice.

    Das hat mir mehrere Busszahlungen erspart. Aber leider ist es schon so wie jemand geschrieben hat: Cembra legt ALLES immer zu Ungunsten des Kunden aus – Kulanz ist da ein Fremdwort.

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1346
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Wenn du so viel Mühe mit der Zahlung hast, dann würde ich LSV einrichten lassen.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Habe ich auch immer empfohlen, aber bei LSV gibt es auch einen Haken. Wenn auf dem Lastschriftkonto im Moment der Belastung zu wenig Guthaben ist, gibt es doppelte Bestrafung: 30.- für “abgelehnte” Zahlung, 30.- für die Mahnung. Wehe man hat einmal ungewöhnlich viel bezahlt und gerade das Konto nicht im Blick. Ist mir selber noch nicht passiert, aber ich kenne Beispiele…
    LSV finde ich so letztes Jahrhundert. EBill wäre Kundenfreundlich.

    Nuclearcity
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4113
    Nuclearcity(@freebone)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  schlauerfuchs

    Einige Fragen meinerseits. Wie ist das zu verstehen die schreiben Rückzugslimite 20’000 alle 180 Tage;

    A) Wenn ich 40’000 einzahle, kann ich erst nach Ablauf von 180 Tagen maximal zurückziehen? Und nach weiteren 180 Tagen sie restlichen 20’000?

    oder

    B) Oder kann ich Morgen 40’000 einzahlen, dann übermorgen 20’000 abziehen und nach Ablauf von 180 Tagen nach Einzahlung die restlichen 20’000?

    C) Ist es einfach zu erledigen, eine Auszahlung zu beantragen? Die 20’000 die ich alle 180 Tage auszahlen lassen kann, die kann ich mir in beliebig vielen Teilzahlungen auszahlen lassen, richtig? Also bspw 20x tausend Kröten?

    Danke euch!

    kirsche
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 2915
    kirsche(@kirsche)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Nuclearcity

    Also ich lese da was ganz anderes.

    Falls Sie während des Zeitraums gewisse Beträge benötigen, können Sie bis zu 20 000 CHF pro Kalenderjahr (bis Ende 2024 und danach im Jahr 2025 bis Angebotsende) kündigungsfrei beziehen. Der Topzins von 1,80% auf dem verbleibenden Guthaben bleibt bestehen. Bei Bezügen über 20 000 CHF gilt eine Kündigungsfrist von 6 Monaten.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  kirsche

    Ich glaube Nuclearcity meinte die Rückzugslimite von Cembra Sparkonto Plus was schlauerfuchs erwähnt hat.
    Stelle mir die Frage von Nuclearcity ebenfalls…

    kirsche
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 2915
    kirsche(@kirsche)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Ah ja, habe ich natürlich nicht drauf geachtet.
    Aber zu Cembra: Ich verstehe es so: Alle 6Monate (180Tg.) kannst du 20k zurückziehen. Sollten es mehr als 20k sein (z.B. 21k), dann musst du mit einer Frist von 6Monaten kündigen. Da Cembra meistens zum Nachteil des Kunden funktioniert, gehe ich davon aus, sobald die 20k auch nur mit einem Franken überzogen werden (sprich 20001CHF) muss entweder vorher gekündigt werden oder es werden die 2% fällig.
    Immer auf die Gesamtsumme, versteht sich.

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Monate von kirsche
    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  kirsche

    Ich wäre bei Cembra auch sehr vorsichtig und würde die 20k nicht ausreizen. Jedoch schreibt Cembra:

    Ohne Einhaltung der Kündigungsfrist erfolgt die Belastung einer Nichtkündigungskommission von 2% auf dem Betrag, der die Rückzugsmöglichkeiten überschreitet.

    Sollte also auch bei 20’001.- nicht direkt der Super GAU eintreten (werde es trotzdem nicht ausreizen).

    sonoro
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2165
    sonoro(@sonoro)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Ja, Cembra legt gerne alles zu Ungunsten des Kunden aus. 

    Logisch wäre zwar, dass in diesem Beispiel nur auf den einen Franken, der höher als die Rückzugsmöglichkeit liegt, die 2% Zins erhoben werden.
    Aber Cembra könnte auch so argumentieren: Die Rückzugsmöglichkeit liegt bei 20’000, du hast aber 20’001 bezogen. Der Betrag von 20’001 überschreitet die Rückzugsmöglichkeit, also belasten wir dir 2% auf die vollen 20’001, da dieser Betrag eben die Rückzugsmöglichkeiten überschreitet.

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Monate von sonoro
    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  sonoro

    Wie gesagt ich würde es nicht ausprobieren wollen. Aber IMO sollte mit dieser Formulierung der Fall relativ klar sein und man bezahlt die 2% nur auf den 1.- der oberhalb 20’000 liegt.
    Ich würde ohne Betragskündigung wohl maximal 19’990 abziehen 😉

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Nuclearcity

    Ich würde annehmen, dass du nach dem Einzahlen jederzeit die ersten 20’000 auszahlen lassen kannst und dann 180 Tage nach der ersten Auszahlung weitere 20’000.
    Oder dass du jederzeit die ersten 20’000 auszahlen lässt und gleichzeitig eine Betragskündigung über das Restguthaben erfasst und dann nach 180 Tagen den GESAMTEN Rest auszahlen lassen kannst (egal ob bis 20’000 oder beliebig viel).

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  schlauerfuchs

    Yep. da hast völlig recht. Habe das Cembra MySavings völlig vergessen – ist aber auch mega neu im Markt.

    Ich habe das Angebot Ende letzter Woche für mich beantragt – warte auf die Unterlagen.

    Werde ich wohl auch nutzen, weil es die Lücke zwischen Sparen und Kassenobligationen füllt. Das Angebot der Cembra hat allerdings Restriktionen und die Cembra ist leider nicht sehr kundenfreundlich – wird immer alles zugunsten der Bank ausgelegt.

    Aber im Bereich 1.8 oder höher hat es meines Wissens nur Cembra und WIR (geografische Spezialfälle ausgenommen). Nachher fällt man gleich auf 1.5% oder gar 1.0%. Die Luft im Bereich um 1.8% ist somit sehr dünn.

    BlueMoon
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1026
    BlueMoon(@bluemoon)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Mars

    Wenn Du das Konto im 2024 eröffnet hast, sollte der Zins bis im Feb. 25 gültig sein. Habe ein Konto vor Ankündigung des neuen Angebots im Januar 24 eröffnet. Habe jetzt eine Sparkonto plus 2024, welches gemäss den allg. Informationen auf der Website bis am Feb. 25 mit 1.8% verzinst werden sollte.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1120
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Mars

    Nein leider nicht, es gilt der ursprüngliche Termin

    Mars
    Points: 1175
    Mars(@mars)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Mars

    Habe per Post von der Bank bestätigt bekommen, dass mein Sparkonto Plus auf ein Sparkontk Plus 2024 umgewandelt wurde. Da ich so kurz vor Aktionsende einbezahlt habe, steht. Sprich, ja, wurde verlängert und habe die Aktion jetzt bis 2025

    Abcde
    Gast
    Abcde
    vor 4 Monate

    Vorbezugsgebühr 2%, Bedeutung?

    kirsche
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 2915
    kirsche(@kirsche)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Abcde

    Ziehst du mehr Geld vom Sparkonto ab, als in den Rückzugsbedingungen angegeben, zahlst du die 2%.

    Msut
    Gast
    Msut
    vor 4 Monate

    Das ist doch kein brauchbarer Deal…
    Lieber in Fonds investieren und im Schnitt 7% pro Jahr abholen…

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1120
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Msut

    Sparkonti hat man für eine gute Verzinsung des Notgroschens o.ähnl. – dein Vergleich zu Fonds dementsprechend sinnfrei

    makrom
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 6522
    makrom(@makrom)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Msut

    Mein Fall wär das auch nicht. Wirklich Sinn ergibt das nur, wenn der Sparbetrag zu einem bestimmten Zeitpunkt auf gar keinen fall unter einem bestimmten Wert liegen darf, und man dafür bereit ist, auf eine erheblich höhere erwartete Rendite zu verzichten.
    Letztendlich investieren die Banken das geliehene Geld dann selber und streichen die Diskrepanz zwischen Rendite und Zinsen als Gewinn ein. Aus Kundensicht ist es so, als ob man eine Versicherung mit sehr niedriger Auszahlungsquote abschliessen würde.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  makrom

    Irgendwo gelesen, dass man als Reserve immer 3 – 6 Monatslöhne in Cash vorrätig haben soll. So was könnte man mit diesen diversen Cembra-Konten realisieren.

    Was dagegen spricht ist die sofortige totale Verfügbarkeit – die verlangt obige Regel eigentlich.

    Würde daher tendenziell eher zu willbe tendieren, wo Du immer alles beziehen kannst. (Der Support da hat aber auch noch grossen Raum nach oben).

    PS: Dass man bei Cembra nicht alles immer haben kann, kann auch ein Vorteil sein – es ist eine disziplinierende Hürde.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Darum stückle ich den Teil den ich liquide haben will auf mehrere Sparkonten und habe +/- nirgends mehr als das, was man ohne Hürde beziehen kann.

    PS: Auch bei Cembra kannst du alles sofort haben, einfach mit -2% wenn es 20’000.- überschreitet. Die einen hält das vom Ausgeben ab, die anderen vielleicht nicht 😉

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1130
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  makrom

    Bin der Meinung dass die (Schweizer) Banken das Geld von deinem Sparkonto NICHT in Aktien/Fonds investieren. Banken finanzieren damit vor allem Kredite (inkl. Hypotheken).
    Die Aussage mit der Versicherung und niedrigen Auszahlungsquote verstehe ich nicht..
    Die Banken streichen die Diskrepanz zwischen Sparzinsen und Kreditzinsen als Gewinn ein. Da in der Schweiz der Wettbewerb zu wenig spielt, gibt es eine grosse Spanne zwischen diesen beiden Zinsen und die Gewinne der Banken erreichen astronomische Höhen. Zudem können die Banken noch Geld aus dem nichts kreieren und damit sogar noch eine Hebelwirkung erreichen (Giralgeldschöpfung). Zur Freude der Aktionäre, zum Leid der Kunden.

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Monate von piratte
    Peter9598
    Gast
    Peter9598
    vor 4 Monate

    Heisst das Angebot, ich kann im 2024 einmal 20k abziehen sowie im Zeitraum vom 01.01.2025 – 28.02.2025 nochmal 20k?

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Peter9598

    Korrekt – total 40k ohne Zinsabzug. Du kannst auch mehr abheben, wirst dann aber zurückgestuft.

    biwabel
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 602
    biwabel(@biwabel)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Und bezahlst 2% Gebühren auf den überzogenen Betrag. Das fällt ordentlich ins Gewicht…

    manna0987
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Bereits über 30 Deals geposted
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 10073
    manna0987(@manna0987)
    vor 4 Monate

    Weiss jemand ob Transaktionen kostenlos sind?

    biwabel
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 602
    biwabel(@biwabel)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  manna0987

    Nein, die kosten. Inland-Überweisungen 2.- pro Überweisung.

    Und das Angebot gilt nur für Neukunden, Bestandeskunden werden wie so oft nicht für Treue belohnt.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  biwabel

    Ich bin sehr sehr überrascht und enttäuscht.

    Ich bin ein langjähriger WIR-Kunde und nutze das aktuelle 1.8% Angebot bis Ende März 2024. Ich habe mehrfach nachgefragt was denn nach Ende März 24 komme – wurde aber immer vertröstet.

    Nun muss ich bei den Preispiraten erfahren, dass das Angebot an sich weiter geführt wird – aber nur für erneute Neu-Kunden.

    Anstatt gute Kunden zu belohnen und sie vom neuen 1.8% Angebot bis Ende 25 profitieren zu lassen, werden sie aufs Nebengeleise gestellt. Ohne Info. Das ist sehr bedauerlich und schäbig.

    Es wird Zeit dass ich mein Cembra MySavings Konto mit 1.85% nutze.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7813
    DCH36(@dch36)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  manna0987

    Transaktionen im WIR-Universum sind kostenlos – sobald Du aber eine Zahlung ab dem Sparkonto an eine andere Bank machst, so kostet es 2 Franken.

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen