Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
50 CHF Bonus bei 5000 CHF Einzahlung + 1,55% Zinsen mit wiLLBe (Liechtensteinische Landesbank)

50 CHF Bonus bei 5000 CHF Einzahlung + 1,55% Zinsen mit wiLLBe (Liechtensteinische Landesbank)

CHF 50.- Zum Deal
34

wiLLBe (Liechtensteinische Landesbank) hat gerade eine Valentinstag Aktion für Neukunden.
Ich habe dort bereits ein Konto seit einem halben Jahr wegen der Zinsen von CHF (1,55%), EUR (3,80%) und USD (4,75%) mit täglich verfügbarem Guthaben, sehr guten Wechselkurse und CHF 100.000 Einlagensicherung.

siehe diesen Deal vom letzten Jahr für Erfahrungen

Lade dir die wiLLBe-App im Apple App Store oder bei Google Play herunter.
Zahle mindestens 5’000 EUR / CHF auf dein Tagesgeldkonto bis spätestens 21.02.2024 ein.
Auszahlung des 50 EUR / CHF Sparguthaben erfolgt frühestens Ende Februar 2024

Die Valentinstags-Aktion läuft vom 5. – 14.02.2024. Als gültige Registrierung gilt eine Person, die zwischen dem 5. und 14.02.2024 ein Tagesgeldkonto eröffnet hat und bis zum Stichtag 21.02.2024 zumindest eine Summe 5’000 EUR / CHF auf das Tagesgeldkonto einbezahlt hat. Pro Person ist nur eine Registrierung möglich.

Apple Appstore: apps.apple.com/de/…523
Google Playstore: play.google.com/sto…=US

 

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    46 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Salming
    Gast
    Salming
    vor 5 Monate

    Bin zwar zufriedener Kunde, solche Lock Angebote machen mich aber wenig unsicher. Irgendwann wird bald der Stecker gezogen wenn die Kunden nicht genug montarisiert werden können

    juelu
    Admin
    vor 5 Monate

    Bis jetzt bin ich mit WillBe zufrieden.

    Täglich verfügbares Guthaben stimmt nicht ganz, es dauert jeweils einige Tage, bis die Überweisung gemacht wird.

    Nebst den hohen Zinsen ist auch gut, dass man Geld in USD / EUR sehr sehr günstig wechseln kann (wenn nicht sogar gratis).

    Hansi
    Gast
    Hansi
    vor 5 Monate
    Antwort auf  juelu

    Fast gratis, 0.15% Gebühren sind beim Wechselkurs drauf.
    Schade nur für Neukunden… Bestandskunden gehen wieder mal leer aus.

    juelu
    Admin
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Hansi

    Bestandskunden können ja auch vom guten Zins und den guten Wechselgebühren profitieren 🙂

    xerox5003
    vor 5 Monate
    Antwort auf  juelu

    Bezüglich Überweisung: ich hatte das Geld am selben Morgen von Willbe auf dem ZKB Konto. War erstaunt, da eben kommuniziert wurde, dass es ein paar Tage dauern kann.

    juelu
    Admin
    vor 5 Monate
    Antwort auf  xerox5003

    Einige Male kam es bei mir auch sehr schnell, andere Male musste ich etwas warten 🙂

    Nemeswiss
    vor 5 Monate
    Antwort auf  juelu

    Bei mir kam es in 90% der Fälle am nächsten Tag jeweils an, aber ja in 10% ging es 2 Tage.

    Morakar
    vor 5 Monate

    Hat jemand einen Empfehlungscode? Gerne per PM, danke!

    Martin
    Gast
    Martin
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Morakar

    Braucht es gar nicht

    Unsere Valentinstags-Aktion läuft vom 5. – 14.02.2024. Als gültige Registrierung gilt eine Person, die zwischen dem 5. und 14.02.2024 ein Tagesgeldkonto eröffnet hat und bis zum Stichtag 21.02.2024 zumindest eine Summe 5’000 EUR / CHF auf das Tagesgeldkonto einbezahlt hat. Pro Person ist nur eine Registrierung möglich.

    Zuletzt bearbeitet vor 5 Monate von Martin
    Morakar
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Martin

    Mit Code gibts nochmaös zusätzlich 50.- für beide

    piratte
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Morakar

    Aber nicht ausbezahlt sondern als Trading Credit, richtig?

    Morakar
    vor 5 Monate
    Antwort auf  piratte

    Da hast du wohl Recht, vom letztden Deal kopiert:

    Für jede Weiterempfehlung an Freunde und
    Bekannte bedanken wir uns mit einem Bonus von
    EUR/CHF 50 auf deinem Depot. Sobald du drei
    Monate bei wiLLBe investierst, wird dein
    Empfehlungscode in deinem Profil freigeschaltet. Als
    gültige Empfehlung gilt eine Person, die sich mit
    deinem Empfehlungscode registriert und drei
    Monate lang die Mindestsumme von EUR/CHF 200
    investiert hat.
    Der Empfehlungscode ist nur für den
    Vermögensverwaltungsteil von wiLLBe gültig. Er
    kann nicht für das Tagesgeld-Angebot von wiLLBe
    verwendet werden. Das Tagesgeldkonto ist für alle
    Kunden bereits kostenlos.

    Scimmia
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Morakar

    Ich würde mich auch über einen Code freuen, falls jemand einen hat. 🙂

    yayoer
    vor 3 Monate

    Nach dem SNB-Entscheid ist willbe klammheimlich runter mit den Zinsen auf 1.30%

    piratte
    vor 3 Monate
    Antwort auf  yayoer

    Gar nicht klammheimlich, es kam eine E-Mail mit der Info an Kunden.
    So wie es aussieht ist bei wiLLBe immer SNB Leitzins – 0.2%
    Wenn du Kunde bist, schau mal ob im Spam gelandet. Wenn du kein Kunde bist, warum sollten sie dich Informieren?

    yayoer
    vor 3 Monate
    Antwort auf  piratte

    Gut, klammheimlich war wohl etwas polemisch in Anbetracht dessen, dass ich den Newsletter deabonniert habe. Man darf wohl dennoch den Wunsch haben, über solch relevante Änderungen informiert zu werden, ohne den Newsletter abonniert zu haben.

    Danke für den Hinweis 😉

    piratte
    vor 3 Monate
    Antwort auf  yayoer

    Such mal eine Bank die Zinssenkungen aktiv mitteilt…

    yayoer
    vor 5 Monate

    Mal schauen, wann die 50.- CHF ausgezahlt werden

    s1lb3rn4gl
    vor 4 Monate
    Antwort auf  yayoer

    Hab auch noch nix bekommen

    yayoer
    vor 4 Monate
    Antwort auf  s1lb3rn4gl

    Gestern erhalten.

    s1lb3rn4gl
    vor 4 Monate
    Antwort auf  yayoer

    Ich auch am 1.3.

    H3ndrix
    vor 5 Monate

    Möchte jemand noch ein Empfehlungscode loswerden? Gerne per PN, mercii veumol👍

    silwayne
    vor 5 Monate

    Bei mir wurde der Onboarding-Prozess ohne grössere Angabe von Gründen abgebrochen. Wer hatte das ebenfalls?

    s1lb3rn4gl
    vor 5 Monate
    Antwort auf  silwayne

    Bei mir liefs problemlos. Hatte Sonntag innerhalb von 10 Minuten die registrierung durch und montags morgens war das Geld schon auf dem konto

    silwayne
    vor 5 Monate
    Antwort auf  s1lb3rn4gl

    Hatte nach einer Beschwerde beim Kundendienst und anschliessenem Reset des Onboardings doch noch funktioniert.

    silwayne
    vor 4 Monate
    Antwort auf  silwayne

    Hab die 50.- vorgestern erhalten.

    Werni
    Gast
    Werni
    vor 5 Monate

    Hat geklappt, tolle Sache, ab 50’000 CHF Einzahlung gibt es nur 1.25 % Zins, bis 50’000 diese 1,55 %. Das Geld ist bis zu 100’000 CHF mit einem Einlegerschutz gesichert. (pro Konto)

    sonoro
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Werni

    Nein, nicht pro Konto, sondern pro Kunde (gleich wie in der Schweiz, da gilt der Einlageschutz auch “nur” pro Kunde, nicht pro Konto)

    silwayne
    vor 5 Monate

    Hat jemand einen interessanten Empfehlungscode?

    Brownlee
    Gast
    Brownlee
    vor 5 Monate

    War noch nie so ganz Vertraut mit dem Zinszeug der Banken.
    Könnte ich hier also einfach ein Konto eröffnen, dort dann 49999 chf einlagern und jährlich 1.5% davon einsacken?

    manna0987
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Brownlee

    Ja

    piratte
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Brownlee

    Ja, du kannst auch 50’000 oder 50’001 oder 100’000 einzahlen und für die ersten 50’000 Fr einen Zins von 1.5% einsacken. Für jeden Franken über 50’000 gibts dann “nur” noch 1.25% und ab 100’000 wirklich nur noch 0.25%.

    Fuchs_Mc_Wolke
    vor 5 Monate
    Antwort auf  piratte

    Bei IBKR gibt es 4.83% Zins auf USD, aber nur nach den ersten 10k. Lohnt sich also erst ab einer höheren Gesamtsumme.

    DCH36
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    RIchtig – und Du musst 10k USD haben. Das heisst die ganze Summe ist dem Währungsrisiko ausgesetzt. Und da der Schweizer Franken gegen EUR und USD immer stärker wurde kann das in die Hose …

    Wenn Du mutig oder leichtsinnig bist kannst Du auch 10k USD kaufen und dann erwarten dass der Franken noch stärker wird – dann kannst Du mit Gewinn verkaufen. Läuft es andersrum läuft machst Du aber einen Verlust.

    Das ist Spekulation auf Fremdwährung. Selbst Fachleute raten davon ab.

    Zuletzt bearbeitet vor 5 Monate von DCH36
    Fuchs_Mc_Wolke
    vor 5 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Da man aber 4.83% Zins auf USD bekommt, müsste der USD zum CHF >4.83% innerhalb eines Jahres verlieren. Dieses Risiko ist nicht so hoch, der USD ist nicht mehr so am Anschlag wie kurz nach der Pandemie und man hat Zeit, wieder umzutauschen, wenn es einem zu heiss wird. Ist nicht wie Aktien, die von einem Tag auf den anderen 5-10% verlieren können.

    piratte
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Wenn man auf USD 4.83% Zins bekommt und auf CHF 1.55%, dann müsste der USD zum CHF ja “nur” ca. > 3.28% verlieren damit man Rückwärts macht.

    Von heute bis vor einem Jahr hat der CHF gegenüber dem USD ca. 4% an Wert gewonnen. Der Zinsunterschied CHF und USD wiederspiegelt also ungefähr den Währungsverlust den man mit USD im aktuellen Umfeld erleidet. Das ist meistens der Fall.

    Übrigens kriegt man bei LLB auf USD ungefähr den gleichen Zins wie bei IBKR:

    3.80 % EUR
    1.55 % CHF
    4.75 % USD.

    Miloujo
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Brownlee

    Würde liebe Radicant eröffnen, 1.5% Zins auf bis CHF 250k und eine Schweizer Bank

    xerox5003
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Miloujo

    Willbe hat keine Verrechnungssteuer (= komplette Auszahlung Zins und das quartalsweise aka. höherer Zinseszinseffekt) und hat wie Radicant auch einen Einlageschutz von 100k.

    250k würde ich niemals als Cash rumliegen lassen, aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn man es geil findet, bei Radicant dauernd mit der CO2 Thematik konfrontiert zu sein, dann nur zu 😁
    Scheint auch nicht besonders gut bei Radicant zu laufen, halte nach News ausschau.

    Zuletzt bearbeitet vor 5 Monate von xerox5003
    Miloujo
    vor 5 Monate
    Antwort auf  xerox5003

    Die CHF 100k Einlageschutz gelten auch für Schweizer Kunden? Hat doch auch mit dem Wohnsitz zu tun. Gleiche Thematik bei Revolut, da wir in der Schweiz wohnen gilt der Einlageschutz von EUR 100k nicht.

    piratte
    vor 5 Monate
    Antwort auf  Miloujo

    Einlagenschutz gilt IMO gemäss dem Sitz der Bank.

    Schweizer Banken (UBS, ZKB, Raiffeisen, ….): Schweizer Einlagenschutz
    Liechtensteinische Banken (LLB): Liechtensteinischer Einlagenschutz
    Europäische Banken (Revolut): Einlageschutz gemäss EU/Herkunftsland/…

    Es ist egal wo der Kunde seinen Wohnsitz hat.

    DCH36
    vor 5 Monate
    Antwort auf  xerox5003

    Dass willbe keine Verechnungssteuer abzieht ist ja auch rechtens, denn diese ist erst ab einem Zinsbetrag >= 200 CHF pa geschuldet. Somit legt sich da willbe sicher richtig.

    Das pure Gegenteil zu Alpian, wo der (monatliche!) Zins stur NACH Abzug der Vst ausbezahlt wird. So wurden mir anstatt 19 Rappen Rendite nach Abzug der Vst von 7 Rp nur gerade 12 Rappen ausbezahlt.

    Das nenne ich denn eine übervorsichtige Programmierung!

    ———-
    PS: Und ja, von Radicant würde ich aktuell ganz sicher auch die Finger lassen. Gute Idee, aber findet anscheinend den Markt nicht.
    Da würde ich eher zu Findependent raten. Oder yuh – mit yuh kann man eigentlich fast nichts falsch machen.

    Ausser Fremdwährungen kaufen – da ist yuh mit einem Zuschlag von 0.95% Prozent unanständig

    Zuletzt bearbeitet vor 5 Monate von DCH36
    sonoro
    vor 5 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Naja, Alpian hält sich da einfach nur an die rechtlichen Bestimmungen. Seit 2010 sind zwar Zinserträge bis CHF 200 von der Verrechnungssteuer befreit. Von dieser Freigrenze profitieren aber nur diejenigen Kundenguthaben, welche einmal pro Kalenderjahr abgeschlossen werden und deren Zins nur einmal vergütet wird.
    Dass dies bei wiLLBbe anders gehandhabt wird, liegt einfach nur daran, dass es eben keine Schweizer Bank ist, sondern eine Liechtensteinische.

    piratte
    vor 5 Monate
    Antwort auf  sonoro

    Sehe ich auch so. Und würde die LLB Verrechnungssteuer abziehen, so wäre das vermutlich mühsam, denn man würde sie nicht einfach bei der (Schweizer) Steuererklärung automatisch gutgeschrieben bekommen, sondern müsste sie womöglich gemäss irgendweinem Doppelbesteuerungsabkommen zwischen CH/LI von Liechtenstein zurückfordern….

    piratte
    vor 5 Monate
    Antwort auf  DCH36

    Wenn du Yuh im gleichen Satz erwähnst wie findependent, dann nehme ich an es geht um Aktien/ETF. Finde Yuh grundsätzlich interessant für einen ETF-Sparplan. Mit den Trading-Gebühren von 0.5% ist das für kleine Beträge (z.B. 200-500 CHF / Monat) interessant. Wie du sagtst, solange in CHF gehandelt wird.

    Was mir bei Yuh nicht gefällt, dass man die Wertschriften nicht ausliefern lassen könnte (soweit ich das verstanden habe). Sollte Yuh an irgendeinem Punkt z.B. eine unangemessene Depotgebühr einführen, hätte man nur die Möglichkeit seine ETF wieder zu verkaufen (mit erneut 0.5% Gebühren) und kann sie nicht woanders hin transferieren lassen (auch nicht die Ganzzahligen Anteile, dass die Fractional Shares nicht gehen ist mir klar).

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen