Amazon Schweiz – der ultimative Ratgeber für deine Bestellung

Willkommen beim grossen Amazon Schweiz Ratgeber! Als grösste Schweizer Deal-Community kennen wir uns bestens mit allen Amazon Angeboten, Spartricks und Regelungen aus, welche bei Amazon Bestellungen zum Tragen kommen. In diesem Guide erfahrt ihr alles Wissenswerte über Amazon Bestellungen in die Schweiz.

Gibt es kein Amazon Schweiz oder amazon.ch?

Tatsächlich gibt es auch viele Jahre nach dem Start von amazon.de im Jahre 1998 keinen Schweizer Ableger. Deshalb werden Schweizer, die amazon.ch oder Amazon Schweiz in der Suchleiste eingeben, automatisch zur Amazon Deutschland Webseite weitergeleitet.

Trotzdem ist es für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz ohne Probleme möglich, direkt bei Amazon.de zu bestellen und bestellte Waren zu sich in die Schweiz nach Hause liefern zu lassen. Die Prozedur wurde 2018 durch ein Abkommen mit der Schweizer Post deutlich vereinfacht, weshalb seither keine zusätzlichen Zollkosten oder andere Gebühren bei Amazon Bestellungen in die Schweiz anfallen.

In diesem Komplettguide erfährst du Step-by-Step, auf was du dich achten solltest und wo mögliche Stolpersteine bei einer Bestellung bei Amazon für Schweizer liegen.

Das Wichtigste zu Amazon Schweiz in Kürze

  • Amazon liefert mit wenigen Ausnahmen alle Artikel in die Schweiz
    • Ausnahme 1: Marktplatz-Händler von Amazon verschicken oftmals nicht in die Schweiz
    • Ausnahme 2: Amazon Echo Geräte und TVs sowie grosse Artikel werden oftmals nicht in die Schweiz verschickt
    • Ausnahme 3: Nahrungsmittel, alkoholische Getränke, Medikamente, Pflanzen & Samen sowie Gefahrengüter, wie z.B. grosse Akkus, Chemikalien und Pflanzenmittel können in der Regel nicht in die Schweiz bestellt werden
  • Die Preise auf den europäischen Amazon Websiten sind in Euro angegeben. Fügst du deinem Amazon Warenkorb ein Produkt hinzu, wird die deutsche Mehrwertsteuer abgezogen, die Versandkosten hinzugerechnet (gratis Versand in die Schweiz ab 39 EUR) sowie die Schweizer Mehrwertsteuer hinzugefügt. Beim letzten Bestellschritt siehst du also den Preis inklusive Lieferung in die Schweiz und Verzollung. Es kommen keine weiteren Kosten auf dich zu, sofern der Versand durch Amazon erfolgt.
  • Da Amazon die Preise in Euro berechnet, lohnt es sich mit einer Kreditkarte ohne Wechselkursgebühr einzukaufen. Beispiele sind Revolut oder das Schweizer Produkt neon.
  • Die meisten Produkte werden von Amazon bis zu deiner Haustür geliefert
  • Einige Amazon Services funktionieren auch in der Schweiz

Die besten derzeit gültigen Amazon Schweiz Deals

Da bei Amazon Deals immer wieder die Frage aufkommt bezüglich Lieferung & Verzollung hier alles wichtige kurz und bündig zusammengefasst: Für Waren, die ...

Update - 2023.06.22Mit einigen neuen Infos ergänzt!

Bei Amazon gibt es wieder das Spiel Super Mario Bros. Wonder für die Nintendo Switch zum Aktionspreis von CHF 39.35 zu kaufen. Der Versand ist für diesen ...

41

Bei Amazon gibt's einen neuen Gutschein! Ihr spart wieder 5€ ab einem Einkauf mit 15€ Wert. Wie so oft, ist der Gutschein personalisiert. So können leider ...

38
Link folgen
Zum Deal

Bei Amazon gibt es aktuell das Philips Sonicare Original A3 Premium All-in-One-Ersatz-Bürstenkopf 6er Pack für CHF 67.82 zu kaufen. Vergesst nicht auf der ...

Update - 2024.04.13Neuer Angebotspreis: 42.53 Franken!
28

Bei Amazon gibt es zurzeit 20% Rabatt auf Pampers mit dem Sparabo. Im Beispiel gibt es 174 Windeln für CHF 36.93 statt CHF 52.30 zu ergattern. Erinnerung an ...

Update - 2024.04.11Erinnerung an diesen tollen Deal!
28

Bei Amazon gibt es aktuell das Spiel Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch zum Aktionspreis von CHF 35.65 zu kaufen. Der Versand ist kostenlos. ...

25

Alle aktuellen top Deals von Amazon anzeigen

Was ist Amazon?

Amazon ist mit einem Umsatz von über 500 Milliarden US-Dollar im Jahr einer der grössten, wenn nicht der grösste, Onlinehändler der Welt. Beim Internetriesen gibt es eine enorme Auswahl an verschiedensten Produkten. Nach eigenen Angaben verfügt Amazon über die grösste Auswahl an Büchern, CDs und Videos weltweit.

Wichtig ist, dass es sich bei Amazon um einen Marktplatz handelt. Nicht nur Amazon bietet seine Produkte an, sondern auch weitere Händler. Ganz ähnlich, wie es in der Schweiz bei Galaxus oder Manor der Fall ist.

Gegründet wurde das börsennotierte Unternehmen im Jahr 1994 von Jeff Bezos. Ursprünglich war Amazon ein elektronisches Buchgeschäft. Im Juli 1995 verkaufte Amazon ihr erstes Buch online. Bereits 1996 belief sich der Umsatz auf 15.7 Millionen US-Dollar, 1997 sogar auf knapp 150 Millionen US-Dollar.

Dieses rasante Wachstum stammt einerseits durch die Öffnung der Plattform für weitere Produkte als bloss Bücher. Zum Anderen durch den Zukauf von vielen kleinen und grossen Firmen. Die Produkteauswahl umfasst heute den Onlinestreamingdienst Twitch, die Filmplattform IMDB, Amazon Prime Video, den Dash Button (für Bestellungen bei Amazon mit nur einem Klick) oder die Hörbuchplattform Audible.

Der Amazon Marketplace hat ebenfalls einen grossen Teil zum Erfolg von Amazon beigetragen. Im Marketplace können Unternehmen und Private sowohl neue als auch gebrauchte Artikel bei Amazon platzieren und verkaufen.

Mittlerweile ist Amazon in der Schweiz, nach Digitec Galaxus, sogar der zweitgrösste Onlinehändler. Obwohl es gar kein amazon.ch gibt.

Fallen für Schweizer Bestellungen bei Amazon Zollkosten an?

Das wohl interessanteste Thema für Schweizer Amazon Kunden dürften die nachträglichen Kosten sein, welche für Amazon Bestellungen dazukommen.

Bereits bekannt dürfte den meisten Schweizern sein, dass für Ausland-Bestellungen bis zu einem Wert von 65 Franken keine nachträglichen Kosten wie z.B. Zoll oder Mehrwertsteuern anfallen. Dies gilt für alle online bestellten Waren, seien es Produkte von AliExpress oder auch Amazon selber.

Wie sieht die Situation aber aus, wenn man Waren über dem mehrwertsteuerbefreiten Betrag bestellt? Im Falle von Onlineshops wie z.B. MyProtein, welche nicht die deutsche Mehrwertsteuer abführen und die Schweizer Mehrwertsteuer anwenden, fallen dann weitere Kosten für die Verzollung und Steuern an. Handgelenk mal Pi muss man mit Zusatzkosten von ca. 11% des Warenwerts sowie einer fixen Grundgebühr zwischen 11.50 bis 16 Franken rechnen (je nach Ursprungsland) rechnen.

Bei Amazon Schweiz Bestellungen sieht die Situation allerdings etwas spezieller aus. Zu unterscheiden sind 3 verschiedene Fälle:

  • Fall 1: Bestellungen mit Versand & Verkauf durch Amazon
  • Fall 2: Bestellungen mit Versand durch Amazon & Verkauf durch einen Drittanbieter
  • Fall 3: Bestellungen mit Versand & Verkauf durch einen Drittanbieter

Kurz und knapp gesagt: Bei Bestellungen, die durch Amazon versandt werden, kommen keine nachträglichen Kosten dazu. Für Bestellungen mit Versand durch einen Drittanbieter kommen solche mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu, wenn man über dem mehrwertsteuerbefreiten Betrag liegt.

Hier noch die detailiertere Erklärung: Amazon hat seit einigen Jahren ein Abkommen mit der Schweizer Post. Dadurch werden in die Schweiz bestellte Artikel, die von Amazon verkauft & versandt werden, korrekt mit der Schweizer Mehrwertsteuer abgerechnet. Somit kommen garantiert keine weiteren Kosten dazu, wenn man das Päckli vom Postboten entgegennimmt.

Falls der Verkäufer ein Drittanbieter ist, der Versand aber weiterhin von Amazon durchgeführt wird, kommt die alte Regelung zum Einsatz. Amazon berrechnet während dem Checkout die Importgebühr und stellt euch diese direkt in Rechnung. Auch hier kommen in der Regel keine weiteren Kosten auf euch zu.

Wenn der Verkauf & Versand durch einen Drittanbieter ausgeführt wird, ist weder eine Importgebühr fällig, noch wird die Schweizer Mehrwertsteuer abgeführt. Somit kommen bei Bestellungen über dem mehrwertsteuerbefreiten Betrag die Steuer- & Zollkosten nachträglich noch dazu.

Wie bestellt man als Schweizer bei Amazon?

Doch kommen wir zum spannenden Teil: Wie läuft das genau ab mit einer Bestellung bei Amazon in die Schweiz? Der Anfang ist leicht. Gehe auf die Website des Onlinemarktplatzes und finde ein Produkt, welches du gerne kaufen möchtest. Befolge anschliessend die Schritte 1-5.

Schritt 1: Wird der Artikel in die Schweiz geliefert?

Zuerst musst du bei jedem Artikel herausfinden, ob der Artikel auch in die Schweiz geliefert werden kann. Bei Artikeln von Amazon selbst ist das praktisch immer möglich (Ausnahmen: Echo, TVs, Grossgeräte). Bei Artikeln aus dem Amazon-Marketplace mal so, mal anders.

Um die Produkte zu sehen, welche in die Schweiz lieferbar sind, muss oben links neben der Suchleiste eine entsprechende Lieferadresse angegeben werden. So werden eher Produkte vorgeschlagen, welche man als Schweizer bestellen kann.

 

Die Packung Windeln kann also in die Schweiz geliefert werden.

Schritt 2: Den Preis in Schweizer Franken umrechnen

Die Preise beim Onlinehändler aus Deutschland werden immer in Euro angegeben. Bei der Berechnung des Preises in Schweizer Franken musst du zwei Dinge beachten:

Abzug der Mehrwertsteuer: Amazon erlässt dir freundlicherweise die Mehrwertsteuer, die viel höher ist als in der Schweiz. Bei Amazon.de wird dies bereits bei der Einstellung einer Schweizer Lieferadresse korrekt angezeigt. Bei amazon.fr, amazon.it und amazon.es wird zunächst noch der Preis mit den ausländischen Steuersätzen dargestellt, wenn man sich zur Kasse begibt wird aber der günstigere Schweizer Mehrwertsteuersatz angewandt.

Umrechnung des Kurses EUR in CHF: Am einfachsten geht das mit Google. Gebe im Suchfeld folgendes (ohne Anführungs- und Schlusszeichen) ein: “39.36 EUR CHF”. Google spuckt bei dieser Eingabe momentan CHF 38.38 aus.

Um auf den günstigsten Kaufpreis zu kommen, empfehlen wir den Betrag in Euro mit einer günstigen Kredit- oder Debikarte ohne Wechselgebühren, wie etwa Revolut oder neon, zu bezahlen. Aber Achtung: Viele Kreditkarten verrechnen einen viel höheren Wechselkurs. Damit bezahlt man schlussendlich bis zu etwa 5% mehr als bei Google angegeben.

Eine weitere Möglichkeit stellt der Währungsrechner von Amazon dar. Dieser rechnet den Preis automatisch in die gewünschte Währung um, verlangt dafür aber ebenfalls ca. 2-3% Zusatzgebühren. Zudem besteht keine Garantie, dass die Transaktion durch das Kreditkartenunternehmen doch als ausländisch registriert wird und weitere Kosten anfallen. Um die Umrechnung in Schweizer Franken zu ermöglichen, muss dies bei den Zahlarten festgelegt werden.

Schritt 3: Versandkosten beachten

Die Versandkosten werden von Amazon automatisch mitgeteilt. Es ist nicht ganz unkompliziert, bereits im Voraus zu wissen, wie viel Versandkosten der Händler für Lieferungen in die Schweiz berechnet. Hier Pi x Daumen die drei Regeln zu den Amazon Versandkosten:

Für Amazon Produkte gilt: Bücher werden versandkostenfrei in die Schweiz geliefert. Auch wenn diese in Kombination mit Artikeln aus den Kategorien Musik, DVD, Games und Software bestellt werden. Artikel aus den Kategorien Musik, DVD, Games und Software werden ab einem Mindestbestellwert von 39 EUR versandkostenfrei in die Schweiz geliefert. Alle anderen Artikel werden ab einem Mindestbestellwert von 49 EUR gratis verschickt. Für Produkte aus dem Amazon Marketplace werden die Versandkosten bereits vor dem Bestellvorgang angezeigt.

Insgesamt kann gesagt werden, dass die Versandkosten bei Amazon sehr moderat sind. Wird der Mindestbestellwert nicht erreicht, kostet der Versand auch bei Marketplace Anbietern meistens zwischen 5-10 EUR.

Schritt 4: Versanddauer

Mit der Verzollung hast du bei Bestellungen via Amazon in die Schweiz nichts zu tun. Deshalb musst du nach der Bezahlung nur noch zu Hause auf dein bestelltes Produkt warten.

Amazon selbst liefert wegen seiner ausgezeichneten Logistik normalerweise in 4-7 Werktagen alle seine Bestellungen in die Schweiz. Wenn man es besonders eilig hat, kann man für einen kleinen Aufpreis auch den Expressversand auswählen. Dieser verspricht eine Lieferung innerhalb eines Werktages!

Im Marketplace kann die Bestellung manchmal etwas länger unterwegs sein. Schön ist, dass einem Amazon immer auch noch das ungefähre Lieferdatum anzeigt.

Amazon Bücher in die Schweiz bestellen

Wenn du oben genau mitgelesen hast, hast du möglicherweise bemerkt, dass Schweizer Kunden bei Buchbestellungen von bis zu CHF 200.- bei Amazon doppelt profitieren. Dies hängt mit der Preisberechnung der Bücher, den unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen in der Schweiz und Deutschland sowie mit der Geringfügigkeitsgrenze am Zoll zusammen. Doch Schritt für Schritt:

Der Internethändler berechnet seine Buchpreise nach dem Deutschen Verlagspreis (Buchpreisbindung, kennen wir hier auch!). Der Deutsche Verlagspreis ist grundsätzlich günstiger als der Schweizer Buchpreis. Amazon zieht nun diesem sonst schon günstigen Deutschen Verlagspreis noch einmal 7% Mehrwertsteuer ab. Der Internetriese liefert Bücher grundsätzlich gratis in die Schweiz. Du brauchst die Schweizer Mehrwertsteuer oder eine Postvorweisungstaxe erst ab einem Bestellwert von CHF 200.- zu bezahlen, da alles darunter unter die Geringfügigkeitsgrenze fällt.

Pro Tip: Achte dich bei Bestellungen darauf, den Bestellwert von CHF 200.- nicht zu überschreiten. Wenn das der Fall sein sollte, teile deine Bestellung in mehrere kleine Bestellungen auf, da du sonst die Postvorweisungstaxe sowie die Mehrwertsteuer bezahlen musst.

Weitere Amazon Artikel in die Schweiz liefern lassen

Bei Bestellungen die nicht aus der Kategorie Bücher kommen, lohnt sich eine Bestellung beim Onlineversandhaus in die Schweiz nicht immer. Das liegt vor allem an den Versandkosten. Gerade bei ganz kleinen Bestellungen unter 20-30 EUR lohnt es sich, einen Schweizer Shop zu berücksichtigen.

Zudem: Je nach Kategorie lohnen sich die Bestellungen nur sehr beschränkt. Im Bereich Elektronik, also Laptops, Smartphones, Tablets, mobile Lautsprecher usw. sind die Preise in der Schweiz oftmals unter den Preisen bei den europäischen Amazon Shops. Hier hilft bloss, bei deinem gewünschten Produkt online einen Preisvergleich zu machen.

Wieso lassen sich bestimmte Amazon Artikel nicht in die Schweiz liefern?

Einige Artikel von Amazon werden nicht in die Schweiz geliefert. Das sind einerseits sehr grosse Pakete und Sperrgut. Andererseits möchten gewisse Händler aus dem Amazon-Marketplace aus vielen verschiedenen Gründen nicht in die Schweiz liefen.

Bei Amazon Produkten ist es meistens sehr gut ersichtlich, wenn keine Lieferung in die Schweiz möglich ist. Entweder erscheint bei diesen gar keine Option, sie in den Warenkorb zu legen oder es wird eine rote Meldung angezeigt, die einen anderen Zustellort anfordert.

Teils kann man bestimmte Artikel auch in den Warenkorb legen und sich zur Kasse begeben, wo wieder der Wechsel des Zustellortes verlangt und eine Lieferung in die Schweiz verunmöglicht wird.

Ist keine Lieferung in die Schweiz möglich, bleibt die Option, eine deutsche Lieferadresse zu nehmen und das Paket “ennet de Gränze” abzuholen. Verschiedene Anbieter wie etwa WorldPaketShop oder MeinEinkauf buhlen um die Gunst der Kunden. Am besten einfach auf Google “Deutsche Lieferadresse” und deinen bevorzugten Grenzübergang angeben. Mit dieser Suche findet man die meisten Anbieter und kann die Preise vergleichen.

Aber Achtung: Bei deutschen Lieferadressen entfällt der direkte Vorteil, dass die deutsche Mehrwertsteuer abgezogen werden kann. Es gibt aber einen kleinen Trick, wie man sich den Steuervorteil dennoch zurückholen kann…

Amazon Mehrwertsteuer Rückerstattung – weiterhin vom Schweizer Steuersatz profitieren

Für Schweizer Kunden, die ihre Amazon Pakete an einer deutschen Lieferadresse abholen gibt es die Möglichkeit, die deutsche Mehrwertsteuer zurückerstatten zu lassen. Wichtig dabei sind folgende Voraussetzungen:

  • Der Schweizer Wohnsitz ist bei Amazon als Rechnungsadresse hinterlegt
  • Das Produkt wird von Amazon selbst angeboten (keine Drittanbieter)

Sind diese beiden Bedingungen erfüllt, kann man die elektronische Rechnung vor der Abholung beim Paketshop ausdrucken und bei der Ausfuhr durch das deutsche Zollamt abstempeln lassen. Natürlich sollte man bei in der Schweiz importierten Waren über der 300 Franken Wertfreigrenze die Verzollung durchführen und die Schweizer Mehrwertsteuer nachbezahlen, um hohe Bussen und Strafen zu vermeiden.

Danach kann man die gestempelte Rechnung bequem per Smartphone fotografieren und per Mail an die für die Amazon Umsatzsteuer Rückerstattungen verantwortliche Adresse [email protected] schicken. Diese bearbeitet den Fall innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen und erstattet die Differenz zur Schweizer Mehrwertsteuer unkompliziert auf das verwendete Zahlungsmittel zurück.

Audible und Amazon Prime Video in der Schweiz benutzen

Sowohl der Hörbuch- und Hörspieldienst Audible als auch Prime Video funktionieren in der Schweiz problemlos. Besonders empfehlenswert sind die gratis Testangebote, ohne Haken (!) von Amazon:

  • 1 Hörspiel oder Hörbuch gratis im Probemonat bei Audible
  • Amazon Prime Video einen Monat lang kostenlos testen

Pro Tip: Kündige dein Amazon Prime Video und dein Audible Konto vor dem Ablauf des kostenlosen Probemonats ganz einfach übers Web oder über die App. Amazon bietet dir anschliessend weitere massive Vergünstigungen an, wenn du trotzdem ein Abonnement möchtest. So gab es Audible bereits in mehreren Fällen für nur 2.95€ pro Monat. Es gibt auch immer wieder gratis Probemonate, von denen man ohne Zwang zum Bleiben profitieren kann.

Amazon Alternativen in der Schweiz und Internationale Konkurrenz

Amazon Schweiz Alternative: AliExpressSchweizer Alternativen für Amazon gibt es eigentlich nicht. Der Amazon Marketplace sollte durch siroop angegriffen werden, wo man auch den charmenten Kundendienst sowie die Produkte von ganz vielen Schweizer Shops findet. siroop wurde allerdings bereits vor langer Zeit eingestellt und nun teilweise bei microspot eingebunden.

Als internationale Alternativen bietet sich vor allem AliExpress an. Der chinesische Onlinemarktplatz hängt Amazon in Sachen Preis locker ab. Etwas unsicher ist man sich allerdings immer bei der Produktequalität, zudem dauert auch die Lieferung ziemlich lange (zwischen 14-30 Tagen). Dafür gibt’s aber Ladegeräte zu sehr tiefen Preisen, Displayschutzfolien für knapp 10% des Preises in der Schweiz inkl. Lieferung.

Mehr zu AliExpress erfahrt ihr in einem eigenen Ratgeber zum chinesischen Onlinegiganten.

Fazit

Das Preispirat-Team kann sowohl eine Bestellung bei Amazon, als auch bei der Alternative AliExpress, wärmstens empfehlen. Bei beiden Anbietern haben wir bislang nur gute Erfahrungen gesammelt und waren mit dem Service sowie mit den gelieferten Produkten sehr zufrieden. Natürlich gibt es immer wieder schwarze Schafe (in Form von Marktplatz-Anbietern), aber bei Problemen ist der Kundendienst immer schnell & speditiv zur Hilfe da.

Falls du keine Top-Angebote von Amazon verpassen willst, abonniere unseren Newsletter oder setze dir einen Dealalarm! Teile diesen Ratgeber auch mit deinen Freunden & Bekannten, welche immer noch skeptisch gegenüber Amazon sind!

Bei Amazon einkaufen

Neuste Kommentare
Preispirat
Neuen Preispirat Account erstellen
Passwort zurücksetzen