Hin- und Rückflüge ab CHF 22.- von der Schweiz (nur kleines Handgepäck) bei EasyJet

Hin- und Rückflüge ab CHF 22.- von der Schweiz (nur kleines Handgepäck) bei EasyJet

ab CHF 22.- Zum Deal
60

Bei EasyJet gibt es zurzeit ein tolles Reiseangebot. Aktuell bietet EasyJet für das Jahr 2024 bis zu 20% Rabatt auf 400’000 Sitzplätze an. Bitte überprüft die Verfügbarkeiten der Strecken, da diese recht unterschiedlich sind. In einem Beispiel welches ich getestet habe für Mai 2024, müsste ich für einen Hin und Rückflug nur CHF 34.80 zahlen.

Update - 2024.01.31Kleine Erinnerung an diesen Deal.

Bitte beachtet, dass man nur ein Handgepäckstück mitnehmen darf. Falls ihr noch ein weiteres Gepäckstück mitnehmen wollt, müsst ihr dafür noch extra zahlen.

Die Reise antreten könnt ihr bis ende November 2024. Eine genaue Laufzeit zum Angebot habe ich aber nicht gefunden.

Hier mein Beispiel mit Barcelona:

 

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    29 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Flo
    Gast
    Flo
    vor 5 Monate

    Kleiderwechseln im Urlaub ist völlig überbewertet

    Hueremichi
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 7474
    Hueremichi(@hueremichi)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Flo

    Wer seine (Haupt-)Ferien mit EasyJet macht, für dem ist das die kleinste Sorge.Klar, für ein Wochenende ok, abe mehr nicht.

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1343
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Hueremichi

    Ich höre immer davon, aber gibt es tatsächlich Leute, die für 1 Wochenende irgendwo hinfliegen? Mir wäre das viel zu stressig. Wo genau ist da die Erholung? Das Ganze noch mit Anreise zum Flughafen, warten, Securitycheck, hin-und zurück zum Hotel….Boah…. 1 Woche? Ja. 2 Tage? Neee.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1114
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Wenn Wochenende 3-4 Tage (2-3 Nächte), dann wird das sicher rege praktiziert. Totaler Fehlanreiz mit den Dumpingpreisen IMO.

    1
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 3503
    1(@1)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Hueremichi

    Ich fliege regelmässig mit Easyjet (ca. 5-10x im Jahr) und habe bisher keine schlechteren Erfahrungen als mit anderen Airlines gemacht. Im Gegenteil, alles supereffizient.

    Hueremichi
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 7474
    Hueremichi(@hueremichi)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  1

    Das schon, aber bevor ich mit Gepäck, Sitzplatz und an gescheiten Zeiten fliege, zahl ich lieber die meist 10-20.- Aufpreis und flieg mit der Lufthansa und co.

    1
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 3503
    1(@1)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Hueremichi

    Es ist dein gutes Recht, für den gleichen Service mehr Geld zu zahlen. In der Regel sind es aber doch deutlich mehr als 10-20.-

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1343
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  1

    Easyjet ist mittlerweile gleich teuer wie andere Airlines. Die super Angebote gibt es meistens nur für einzelne Destinationen, zu unmöglichen Zeiten (Abflug 6.30) und nur ab Basel oder manchmal Genf. Am Abzockerflughafen ZH zahlst du locker 25-35% mehr pro Flug. Hinzu kommen Gepäckkosten, die früher inkludiert waren. Vor 10 Jahren war Easyjet wirklich eine spottbillige Airline, jetzt nicht mehr.
    Ein Pluspunkt bei Easyjet ist aber, dass sie die Customer Journey relativ einfach gestalten. Den Rest macht dann der Flughafen und die Security zunichte.

    1
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 3503
    1(@1)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Absoluter Quatsch. Einfach die Preise objektiv vergleichen. Ausserdem ist eine schlechte Flugzeit für den einen vielleicht eine gute Flugzeit für den anderen. Und das die beliebten Flugzeiten und Termine teurer sind ist logisch und bei jeder Airline so.

    blaaa
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4124
    blaaa(@blaaa)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Hueremichi

    10 – 20.– Aufschlag. Ja genau 😂
    Nicht unmöglich, aber selten.

    Hueremichi
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 7474
    Hueremichi(@hueremichi)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  blaaa

    Wenn du Gepäck und Sitzplatz dazurechnest, was bei vielen anderen Airlines eben dabei und selbstverständlich ist, kommst du auf dem selben Preis wie hier

    1
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 3503
    1(@1)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Hueremichi

    Bei welcher Europäischen Airline ist im günstigsten Tarif eine Sitzplatzreservation inklusive? Ich kenne keine. Das gleiche gilt für Aufgabegepäck. Das einzige noch inklusive ist, ist ein normales Handgepäck.

    Also nochmal: Klar muss man für die eigenen Zwecke Flugzeiten, Gepäckpreise etc. vergleichen. Aber deine Behauptungen entsprechen nicht der Realität.

    blaaa
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4124
    blaaa(@blaaa)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  1

    Wie wär’s mit weniger Flügen und dafür weiter und länger? Das jetzt ohne Unterton gefragt!
    Vielleicht gehörst du nicht zu denen, aber oftmals bereisen Leute (fast) nur den eigenen Kontinent.

    Dabei gäbe es weiter weg auch schöne Flecken. Und nicht nur das, ich finde es ist die beste Art und Weise seinen Horizont zu erweitern – dienlich für einem selbst wie auch deinem Umfeld / Mitmenschen.

    1
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 3503
    1(@1)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  blaaa

    Nein, gehöre nicht zu denen 😂 Kurzstrecke fliege ich meist nur weil ich muss, und nicht weil ich will. Gehöre auch zu denen, die lieber Zug fahren (auch da schon mehrer Zehntausend Kilometer auf 3 Kontinenten).

    migros8
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 574
    migros8(@migros8)
    vor 5 Monate

    Besteuert endlich mal dieses Kerosin anständig…

    ashtray
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1304
    ashtray(@ashtray)
    vor 5 Monate
    Antwort auf  migros8

    Und damit erreicht man was?

    AMG
    Points: 805
    AMG(@pearlharbor60)
    vor 5 Monate
    Antwort auf  ashtray

    Mehr Geld für die Politiker 💸

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1114
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  ashtray

    Gleich lange Spiesse? Fernbuss zahlt Mineralölsteuer/CO2-Abgabe/MWST. Zug je nachdem wie er angetrieben ist mindestens MWST ggf. auch anderes. Flieger meines wissens nichts davon. Kein Wunder ist Bus/Zug nicht konkurrenzfähig.
    Lenkungswirkung weg von schädlichem Verhalten geht anders…

    MacDan
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 348
    MacDan(@macdan)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Internationale Flüge kommen weiterhin billig weg, ein endloses Ärgernis.
    Aber Geiz ist geil.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1114
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  MacDan

    Ja. Wobei ich mit dem international nicht mal sicher bin. Ich meinte ein Flug Zürich-Genf zahlt keine Mehrwertsteuer! Alle anderen Transportmittel natürlich schon.

    Und was halt viele nicht überlegen, dass der Staat (nicht die Politiker) Geld brauchen. Also wenn schon Steuern erheben, dann doch lieber dort wo man eine Lenkung davon weg will. Meine Meinung.

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Monate von piratte
    E-Girl
    Points: 1216
    E-Girl(@e-girl)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  MacDan

    Und deshalb in der Schweiz besteuern, das fliegen in der Schweiz für Schweizer unattraktiv machen und noch auf Touristen zu verzichten wegen den erhöhten Preisen? Schiessen wir uns doch selbst ins Knie

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1343
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Dann lautet die korrekte Lösung, die Steuern für Busse und Züge zu SENKEN und nicht das andere Verkehrsmittel teurer zu machen! Wer denkt sich denn so eine Lösung wie deine aus?
    Ich will, dass das Geld bei denen bleibt, die es auch erarbeitet haben.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1114
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Ich bin der Meinung, dass Emissionen bepreist sein sollten und nicht durch die Allgemeinheit getragen werden. Unabhängig vom, in dem Fall, Verkehrsmittel.

    makrom
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 6516
    makrom(@makrom)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Wobei diese Kosten von den Airlines getragen werden sollten. Leider gehen die politischen Lösungen meistens eher dahin, dass Gebühren auf Tickets erhoben werden sollen.
    Letztendlich würden Airlines die Kosten natürlich auch auf Tickets umlegen, aber sie würden weniger bezahlen, je sauberer ihre Flugzeuge sind, und es entstünden fast keine Zusatzkosten, wenn ein Flugzeug voll statt halbleer fliegt.
    Oft hört man die Meinung, dass Billigtickets ein Problem seien, weil Leute deshalb zu oft fliegen würden. Aber der Hauptgrund, weshalb Airlines Flugzeuge in die Luft steigen lassen, sind die teuren Tickets; die billigen sind meistens nur “Füllmaterial” ohne grossen zusätzlichen Umwelt-Impact.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1114
    piratte(@piratte)
    vor 4 Monate
    Antwort auf  makrom

    Ja das wäre Marktwirtschaft, die Emissionen müssten bepreist sein zu Lasten der Airline. Wie sie dass dann auf die Tickets umlegt, wäre deren Sache. Aber die Emissionen (CO2, Lärm, etc) müssen einfach gegenüber der Allgemeinheit abgegolten sein. Dann würde es sich für die Airline auch lohnen Emissionsärmere Flotten zuzulegen.

    Adrian
    Gast
    Adrian
    vor 4 Monate
    Antwort auf  piratte

    Leider hast du absolut recht! Ich hoffe der einzelne hier wird diese Art der Mobilität für sich überdenken.

    starmen
    Points: 64
    starmen(@starmen)
    vor 4 Monate

    Auch ab Flughafen Zürich?

    tinu
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 4469
    tinu(@tinu)
    vor 5 Monate

    hin und rückflug AB 22.- laut beispiel eher ab ~35.-

    M4rkus
    Points: 21
    M4rkus(@m4rkus)
    vor 3 Monate

    Mit ein wenig extra Kleidung in ein Kissenbezug wickeln, kann man trotz “nur” Rucksack locker mehr mitnehmen. Hat bei mir bisher immer geklappt auf Kurzstrecken!

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen