Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Tragbarer Mixer ab 1.40 Franken für Neukunden bei AliExpress

Tragbarer Mixer ab 1.40 Franken für Neukunden bei AliExpress

CHF 1.36 / 5.88 Zum Deal
7

Na? Auch schon mit dem Gedanken gespielt auf dem Weg ins Büro einen Smoothie zusammenzumixen? Dann könnte das Angebot zu diesem tragbaren Mixer interessant sein. Neukunden können sich diesen derzeit im Rahmen des Sales bei AliExpress für unschlagbare 1.36 Franken bestellen. Neukunden zahlen knapp 4 Franken mehr. Der Preis gilt für die blaue Farbe, die anderen sind fast doppelt so teuer.

 

Das Angebot gilt noch bis zum 28., danach dürfte der Preis wieder steigen.

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    9 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    nopwreset
    Points: 452
    nopwreset(@nopwreset)
    vor 8 Monate

    Ist zwar wirklich billig, aber mehr als Wasser mischen kann das teil leider nicht. Dafür kriegt man womöglich einige Schwermetalle, Bisphenole etc. gratis dazu.

    Mike
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 432
    Mike(@mikelu)
    vor 8 Monate
    Antwort auf  nopwreset

    Das ist genau so. Auch bei sonst “teureren” Mixern mit mehr Marketing wie diesen, viel mehr als gerade das ganz unterste etwas zu pürieren liegt nicht drin. Es gibt einfach zu wenig Power/Umdrehungen in diesen mobilen Geräten, damit der ganze Inhalt umgerührt wird.

    Budcher
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 3727
    Budcher(@budcher)
    vor 8 Monate

    🤔 traut ihr den Produkten für Lebensmittel direkt aus China, wenn es um enthaltene (Gift-)Stoffe bei geht?

    Mike
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 432
    Mike(@mikelu)
    vor 8 Monate
    Antwort auf  Budcher

    Nein

    Budcher
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 3727
    Budcher(@budcher)
    vor 8 Monate
    Antwort auf  CrAnkLegend

    Die Margen finde ich auch extrem hoch.

    Wenn aber ein Importeur die Chinaware importiert, haftet der bei Mängeln (zB wenn sie elektrisch gemäss ESTI nicht OK sind oder Giftstoffe enthalten). Da das für den Importeur grosse Imageschäden oder rechtliche Konsequenzen hat, gibt das ein wenig Sicherheit.

    Importiert man das Produkt selber, so trägt man das ganze Risiko selber.

    Bei Produkten wie Handyhüllen, USB Kabel (ohne Schnelladefunktion), Aufkleber, etc
    finde ich persönlich das Risiko überschaubar (ich selber bin auch ein grosser Aliexpress Kunde). Bei Akkus, Produkten für Lebensmittel oder Produkten welche Funken (zB Funkgerät) bin ich sehr zurückhaltend.

    Schlussendlich muss aber jeder für sich das Risiko einschätzen, was er tragen möchte.

    WB2
    Points: 12
    WB2(@wb2)
    vor 8 Monate
    Antwort auf  CrAnkLegend

     CrAnkLegend . Man sollte aufpassen mit solchen Vergleichen. Wenn man Produkte als Händler aus China Importiert muss man Sicherstellen dass die Gesetze zu Inhaltsstoffen / Giftstoffe eingehalten werden. Is bei einem privat Import nicht der Fall. Aber sehr wahrscheinlich sind ja die Aliexpress Deals hier eh gesponsert.

    Zuletzt bearbeitet vor 8 Monate von WB2
    kirin
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 259
    kirin(@phil220)
    vor 8 Monate
    Antwort auf  CrAnkLegend

    Wieso werden bei China Artikel hier vom Preispirat-Team solche Äpfel und Birnen Vergleiche gemacht? Budcher und WB2 bringen die Sache auf den Punkt. Preispirat sollte differenzierter zu solchen Themen Stellung beziehen (sofern überhaupt notwendig)

    Zuletzt bearbeitet vor 8 Monate von kirin
    blaaa
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4079
    blaaa(@blaaa)
    vor 8 Monate
    Antwort auf  CrAnkLegend

    Pauschales Anti-China finde ich auch primitiv und dumm. Aber hier geht’s gar nicht darum.

    Man müsste sich eher hinterfragen: Kann man einen Mixer für 6.– CHF herstellen, Sicherheit (sei’s Elektronik oder Materialwahl (food safety)) und Qualität garantieren, versenden UND Gewinn machen?

    Auch wenn man dort drüben (noch) billig produziert werden kann, aber wenn’s ums Essen bzw. Gesundheit allgemein geht…

    Ich meine: Würdest du deinem frischgeborenen Kind mit einem Billigmixer – drecksbillig – Püree zubereiten? Wenn nicht, warum tust du dir das selbst an?

    Zuletzt bearbeitet vor 8 Monate von blaaa
    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen