Erster kostenloser ETF-Sparplan der Schweiz

Erster kostenloser ETF-Sparplan der Schweiz

85

Ab sofort bietet Neon einen Sparplan an, zwei Invesco ETF kostenlos. Somit müsst Ihr das Geld nicht mehr monatlich manuell investieren.

Keine Kauf- oder Währungswechselkosten sowie Depotgebühren.

Ihr bezahlt nur die Stempelsteuer und die Produktekosten (TER). Beim Verkauf fallen 0.5% Handelsgebühren an.

Mindestbetrag: 1 Anteil +5% Reserve ~5-6 CHF pro Monat.

Günstiger ist ab einem gewissen Betrag ein Sparplan bei IBKR, da Ihr nur eine fixe Gebühr für die Währungsumrechnung bezahlt, keine Stempelsteuer bezahlen müsst und die Verrechnungssteuer bei US ETFs komplett zurückfordern könnt ~0.3%. US ETFs sind auch günstiger, was jedoch nicht zwingend eine bessere Rendite bedeutet. US ETFs haben aber auch Nachteile, z.b. wenn es um die Erbschaft geht.

Neon verzichtet beim Kauf auf die Transaktionsgebühren und erhält stattdessen eine Provision von Invesco in geringerer Höhe als die sonstigen Transaktionsgebühren von 0.5%.

Ich finde es die beste Möglichkeit, bei einem Schweizer Anbieter regelmässig in einen ETF zu investieren.

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    208 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1302
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 19 Tage

    Bin wirklich froh, läuft seit den letzten 2-3 Jahren etwas in dieser Banken- und Investitionswelt. Gibt ja mittlerweile X verschiedene Apps. Die Grossen Institute haben sich jahrzehntelang auf ihren warmen Sesseln ausgeruht und absurde Gebühren gescheffelt für vergleichsweise sehr bescheidene Leistungen, ohne einen Finger zu rühren.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Absolut, das ist wirklich besser geworden. Hoffen wir, dass Swissquote mit den Gebühren auch noch etwas runterkommt 🙂

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1302
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Swissquote betreibt absolute Abzockerei. 25CHF für eine Transaktion??
    Andere Broker bieten das für wenige Rappen an.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    9 CHF für die meisten Transaktionen 🙂 Aber auch das finde ich recht viel, für dass man auch noch fürs Depot und den automatisch generierten Steuerauszug bezahlen muss.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Übrigens noch eine falsche Info. Es ist CHF 9.- für die Transaktion und noch 0.85 für die Echtzeitdaten, d.h. CHF 9.85, dazu kommt noch die Stempelsteuer.

    Fuchs_Mc_Wolke
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1302
    Fuchs_Mc_Wolke(@fuchs_mc_wolke)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Ich mache oft 2-10k CHF Transaktionen. Laut dieser Tabelle sind das immer mind.30CHF:

    https://www.swissquote.com/de-ch/private/trade/pricing/securities/stocks

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Fuchs_Mc_Wolke

    Entschuldige, ich habe mich auf die gängigen ETFs bezogen. Diese können ab 9 gehandelt werden bzw. 9.85 (Betrag egal, Stempelsteuer on top): https://www.swissquote.com/de-ch/private/trade/pricing/securities/etfs

    Zuletzt bearbeitet vor 19 Tage von juelu
    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 5 Tage
    Antwort auf  juelu

    Bezahle 12.- und darüber für die ETF die ich handle! Das wird zukünftig mit Interactive Brokers ein Bruchteil kosten. Dazu keine Depotgebühren.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  meridiannet

    IBKR ist sicher (deutlich) günstiger. Allerdings gibt es aus meiner Sicht mehrere rechtliche Unsicherheiten. Das würde ich persönlich nicht eingehen wollen 🙂

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage

    ENDLICH! Der erste echte und kostenlose Sparplan der Schweiz. Ja man kann jetzt vielleicht nörgeln, dass nur 2 ETFs zur Auswahl stehen und der Ausführungstag fix ist. Aber ich würde sagen besser als nichts und so wie ich neon kenne erweitern und verbessern sie ihr Angebot laufend. Ich finde es auf alle Fälle super und habe schon mal einiges reingebuttert während der 0% Promo Zeit.

    Für alle Kritiker, die schon jetzt anzweifeln, wie lange es kostenlos bleibt: Ja die Gefahr besteht. Aber etwas genau gleich besteht auch bei jedem anderen Broker die Gefahr einer Gebührenerhöhung. Sollte also in unserer kurzlebigen Zeit kein Argument sein…

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Bin grundsätzlich voll bei dir. Wenn aber schon von Gebühren “Verzicht” die Rede ist, dann bin ich schon etwas skeptisch.
    Heisst ja noch nicht dass man die bis dann angesparten ETFs sofort transferieren/verkaufen müsste solange nicht auch noch Depotgebühren dazukommen. Aber nerven würde es mich schon, weil das Hauptargument vom Sparplan ist ja der langfristige Dauerauftrag ohne dass man ständig dahinter muss…
    Positiv: Mehr Konkurrenz 👍🏻

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte

    Ja sicher ist das Angebot noch nicht die eierlegende Wollmilchsau, und doch finde ich es sehr stark für einen Schweizer Anbieter. Für mich ist tatsächlich umschichten ein Thema, da im Vergleich zu SQ auch die Depotgebühren wegfallen (was sich über die Jahre auch summiert, Stichwort Zinseszins)

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 16 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Tönt gut .. dann bitte auch gleich noch den eTax Auszug kostenlos machen 😉

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 15 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Ein paar Fränkli würd ich zahlen, aber sicher keine 100 wie bei SQ z.B.

    DieDorade
    Points: 114
    DieDorade(@diedorade)
    vor 10 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    bei neon ist der kostenlos, ich hab ihn jedenfalls bekommen und nichts bezahlt. bei yuh ist er frech teuer.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  yayoer

    Aber nur wenn der ETF (oder die Aktie) in Fremdwährung gehandelt wird, oder?

    jmmv
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2667
    jmmv(@jmmv)
    vor 19 Tage

    Ich habe selber auf Neon den Invesco Global Stocks (FTSE) gekauft, obwohl ich bei Swissquote und Yuh ein account habe.
    Positiv: der ETF recht günstig und er ist Accumulating = dividenden werden nicht ausbezahlt sondern bleiben im ETF und helfen somit aktiv bei den investierten Betrag zu erhöhen.

    Adblogger
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 1992
    Adblogger(@adblogger)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  jmmv

    Früher hatte ich auch etwas bei Yuh investiert. Seit ich aber davon gehört habe, dass die immer noch zusätzlich zu den Trading Gebühren eine Währungsgebühr draufschlagen (zuerst in USD dann stock damit kaufen) nicht mehr. Da ist Neon interessanter.

    Nemeswiss
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 9467
    Nemeswiss(@nemeswiss)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Adblogger

    Wenigstens gibts nun den VWRL in CHF bei Yuh, aber kann wirklich schlussendlich nur IBKR empfehlen.

    blaaa
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4084
    blaaa(@blaaa)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  jmmv

    Das ist praktisch. Heisst das auch, dass damit die Dividendensteuer entfällt, weil nie ausgezahlt?

    makrom
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 6426
    makrom(@makrom)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  blaaa

    Spielt diesbezüglich keine Rolle, ansonsten gäbe es wohl nur noch thesaurierende ETFs. Ob ausschüttend oder thesaurierend ist in erster Linie eine Frage der Convenience. Ich setze ausschliesslich auf Letztere und steuere meine Auszahlungen lieber selber. Aber genau so könnte man natürlich auch ausschütten lassen und selber reinvestieren.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  blaaa

    Nein, leider nicht. Du führst die Dividenden ganz normal ab. In der Schweiz spielt es steuertechnisch keine Rolle, ob du einen thesaurierenden oder ausschüttenden ETF besparst. Allerdings sparst du dir das manuelle Investieren der Dividenden, wenn du einen thesaurierenden ETF hast.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 15 Tage
    Antwort auf  juelu

    Ach welche Schande – das kleine Schlupfloch des kleinen Piraten wurde schon gestopft.

    Finde es mühsam dass unsere Politiker Doppelsteuerabkommen machen, wo man als Kleinsparer seine im Ausland bezahlten Steuern nicht zurückholen kann.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 12 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Darum sind solche die ETFs meistens in Irland domiziliert, da zumindest dort keine Quellensteuern erhoben werden und bei US Aktien bei ETF in Irland nur 15% Quellensteuern abgezogen werden:
    https://finpension.ch/de/das-beste-fondsdomizil-fuer-schweizer-anleger/#alternative-usa

    So gehen bei einem “Welt ETF” immerhin “nur” 0.3% Rendite abhanden.

    Sehe jetzt keine praktikablen Alternativen zu diesem Vorgehen. Und Varianten wo ich mich unter US Gesetz / Erbschaftssteuern aussetze, definitiv nein!

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 10 Tage
    Antwort auf  piratte

    Danke für den Tipp – habe dank Dr Google einen anderen Artikel gelesen und die kamen zum genau gleichen Ergebnis.

    Kann Dir in allen Bereichen 100% zustimmen – vor allem was das Vermeiden der US-Gesetze und Erbschaftssteuern angeht.

    jmmv
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2667
    jmmv(@jmmv)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  blaaa

    Für die Steuern macht es kein Unterschied, jedoch sind zwei sachen positiv:

    Es wird 100% automatisch re-investiert, du verlierst keine Zeit und hast keine Stempelsteuer zu bezahlenAusschüttende Dividenden (diejenigen, die du ausbezahlt bekommst) erhältst du nur zu 65% direkt. Die restlichen 35% erhältst du erst, wenn du die Steuererklärung ausgefüllt hast und sie dir die Verrechnungssteuer zurückerstatten. Bei ausländischen Aktien und ETFs kann es sogar sein, dass du diese nie erhältst (abhängig vom Volumen und vom Domizil des ETFs).

    edit: Verrechnungsteuer ist 35%, nicht 25%

    Zuletzt bearbeitet vor 19 Tage von jmmv
    Kazeerulaz
    Points: 172
    Kazeerulaz(@kazeerulaz)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  jmmv

    Ist das der FWRA? Den hab ich bei Swissquote. Und kaufe monatlich. Jetzt überlege ich mir zu wechseln. Kostet halt au wieder und man weiss ja nicht wie lang das dort no gratis ist.

    jmmv
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2667
    jmmv(@jmmv)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Kazeerulaz

    Genau, FWRA.
    Bin auch daran Swissquote zu zu machen und nur noch neon + IBKR

    Kazeerulaz
    Points: 172
    Kazeerulaz(@kazeerulaz)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  jmmv

    Kann man die ETF Anteile auch transferieren oder muss man verkaufen und neu kaufen?

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  Kazeerulaz

    Transfer zu neon: aktuell (noch) nicht möglich
    Transfer von neon: 100.- pro Position

    jmmv
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2667
    jmmv(@jmmv)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  Kazeerulaz

    wenn du mit swissquote afhören willst, und deine FWRA Position nicht so gross ist (unter 25k), würde ich einfach verkaufen da es günstiger sein müsste.
    Transfer weg von Swissquote kostet 50.- und ein verkauf von 25k würde etwa gleich viel kosten.

    Aber wie captainamerica geschrieben hat, Neon scheint transfers noch nicht zu akzeptieren.

    Kazeerulaz
    Points: 172
    Kazeerulaz(@kazeerulaz)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  jmmv

    Thx. Hab jetzt alles verkauft und knapp 35fr gebühren gehabt total. Passt. Danke

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 5 Tage
    Antwort auf  Kazeerulaz

    Habe ich auch in den nächsten Tagen vor. Werden bei IBKR wieder kaufen.

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 5 Tage
    Antwort auf  jmmv

    Was lässt sich bereits bei Neon handeln? Habe eben von SQ auf IBKR gewechselt. Eben wegen der Gebühren. Was ist dann der Mehrwert von Neon?

    Hansi
    Gast
    Hansi
    vor 19 Tage

    Ich weiss nicht wieso ihr auf einmal auf dieses Angebot so aufspringt… der kostenlose Kauf bzw. Verkauf dieser beiden ETF’s gab es seit Oktober 23! Jederzeit konnte ohne Handelsgebühren diese beiden ETF’s gekauft und verkauft werden! Jetzt brauchts so einen gebundenen Sparplan, bei dem der Kauf kostenlos ist, der Verkauf aber trotzdem 0.5% Gebühr einfordert! Also man hat das Angebot hier massiv verschlechtert!

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Hansi

    Beim Sparplan zählt vorerst nur die Gebühr beim Kauf und dass es keine Depotgebühr gibt. Buy and Hold.
    Wo gibt es sonst einen ETF Sparplan in der Schweiz?

    Freeglobe
    Gast
    Freeglobe
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte

    Hansi hat hier schon nicht so unrecht.
    Ich hab mir das ganz genau angeschaut.
    Seit letztem Jahr konntest du diese beiden ETF’s kaufen und verkaufen ohne Handels- und Depotgebühr. Der Zeitpunkt war egal. Der gebührenlose Kauf und Verkauf der beiden ETF entfällt nun komplett. Der Sparplan ist leider nur in einer Richtung ohne Gebühr: Beim Kauf. Und der ist vom Zeitpunkt her gebunden. Für den verkauf zahlt man nun 0.5% Gebühr was davor beim Einzelkauf und Einzelverkauf immer kostenlos war. Kurz um: ein super Produkt wurde nun etwas verschlechtert.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Freeglobe

    Ganz Deiner Meinung. Extrem schade, weil markant verschlechtert.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Ergänzend sei vermerkt, dass viele CH-Banken ähnliche Regeln kennen.

    Aber das macht weder die Banken noch das Angebot besser.

    Und eigentlich will ja neon moderner und anders sein !??

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte

    Da hast Du schon recht.

    Aber die Werbung spricht klar von “kostenlos” – siehe die ganzen PR-texte welche heute durch Netz flossen.

    Leider ist neon da (bei allen Verdiensten) nicht ganz ehrlich:

    • Das Reinschütten ist unentgeltlich
    • Das Geld-Rausholen aber wird bestraft – mit 0.5%

    Leider genau diese Art von Fiesheit welche ich an neon nicht mag.mMn.
    Gefällt mir nicht. Sehr schade.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Also ich finde neon informiert bei seinen Angeboten jeweils sehr transparent und diese Infos muss man nie im Kleingedruckten suchen. Ihnen hier Fiesheit zu unterstellen finde ich absolut falsch.

    Ob dann das Angebot das Richtige ist, muss jeder für sich berechnen.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Wenn du länger (20+ Jahre) investiert bist, dürftest du mit diesem ETF so um die 5-8% Rendite pro Jahr erzielen. Dann machen die 0.5% natürlich schon etwas aus, aber insgesamt wäre es trotzdem noch recht günstig.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  juelu

    Das ist korrekt, aber dann muss man eben die gesamte Rechnung machen über die 20 Jahre (sprich was zahle ich für Kauf und Lagerung). Kleine vereinfachte Modellrechnung:

    • Grundannahme: Rendite 5% p.a. / TER 0.15% p.a. / monatliche Sparrate 500.-
    • Anbieter a, Kaufgebühr ca. 12.- (fix) , Depotgebühr 50.- pro Quartal, um Gebühren zu sparen wird alle 3 Monate 1500 investiert
    • Anbieter b, Kaufgebühr 0.-, Depotgebühr 0.-, da kostenlos wird jeden Monat 500 investiert

    a hat nach 20 Jahren 192’840.20
    b hat nach 20 Jahren 200’312.05

    a Verkaufsgebühr ca. 12.-, Netto bleiben 192’828.20
    b Verkaufsgebühr ca. 1’001.56, Netto bleiben 199’310.49

    In beiden Beispielen wurde der Einfachheit halber die Stempelsteuer nicht berechnet (da sie beiden Orten gleich anfällt). Die Modellrechnung fällt natürlich je nach Sparrate und Rendite unterschiedlich aus. Ich empfehle daher jedem, eigene Berechnungen anhand der eigenen finanziellen Situation anzustellen, zB mit:

    Fonds-Rechner Schweiz – moneyland.ch

    Peter9598
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 892
    Peter9598(@peter9598)
    vor 14 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Aber kann man die ETFs nicht vor dem Verkauf umziehen auf einen anderen Anbieter/Depot, der diese 0.5% Verkaufsgebühr nicht einfordert?
    Könnte man sie dann nicht umgehen?

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 14 Tage
    Antwort auf  Peter9598

    Doch, das wäre klar die günstigere Variante – Transfer kostet bei neon 100.-

    Darüber mache ich mir dann in 30 Jahren Gedanken wenn es ums Verkaufen geht 🙂

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 10 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    In 30 Jahren sehe ich die Würmer bereits von unten – da kann ich nichts mehr verkaufen 😉

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 9 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Wie wärs mit 20 Jahren? 🙂 Denke auch in dieser Zeitspanne wird gebührentechnisch noch einiges gehen

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 5 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Kann sein. Muss aber eben nicht.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  meridiannet

    Dann lieber 20 Jahre lang bei einer anderen Bank Kaufhebühren zahlen? Ok.

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 5 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Eine prozentuale Verkaufsgebühr welche dazu noch nach oben nicht gedeckelt ist, lässt sich durch gar nichts rechtfertigen. Der Verkauf bleibt für den Broker gleich aufwendig! Ganz sicher nicht wäre ich bereit in solch einem Fall eine solch überhöhte Gebühr an Neon abzuführen.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Hansi

    Das war ganz klar als zeitlich begrenzte Promo deklariert von neon. Diese wurde kurzzeitig verlängert bis zur Einführung des Sparplans. Dieser ist nun da. Man muss also nicht immer alles schlecht machen…

    Freeglobe
    Gast
    Freeglobe
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Da hast du absolut recht, das stimmt so und wurde von Neon auch so deklariert. Trotzdem kann man es so erwähnen das ein beinahe perfektes Trading/Invest Produkt nun jetzt einfach sehr gut gemacht wurde.

    Was mich aber auch überrascht ist der plötztliche Aufschrei dieses Angebotes. Diese hätte in meinen Augen die 0% Invesco ETF’s von vor ca. 8 Monate mehr verdient gehabt. Da gab es aber hier auf Preispirat keinen Aufschrei.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Freeglobe

    Kostenloser ETF-Sparplan ist wohl das Trigger-Wort. Darauf hat die Schweiz gewartet!

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  Freeglobe

    KORREKT

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  Freeglobe

    Versteh mich nicht falsch; ich hätte es ebenso begrüsst wenn der freie Kauf und Verkauf weiterhin kostenlos gewesen wäre – dann wäre es wirklich das perfekte Produkt gewesen 🙂 Aber ich kann doch auch nicht die Migros kritisieren, dass sie nun die Blumen zum Vollpreis verkauft, welche in der Migroszeitung der letzten Woche Aktion waren…

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 9 Tage

    “beste Möglichkeit, bei einem Schweizer Anbieter regelmässig in einen ETF zu investieren”

    Absolut richtig – ich bevorzuge klar Anlagen in CHF bei einem Schweizer Anbieter.
    Und da hat sich neon mit einem (weiteren) erstaunlichen Marketingmove in eine tolle Position gebracht.

    Werde den ETF-Sparplan mit Invesco nutzen — aber hoffe auch auf eine baldige Verbreiterung des Marktes durch die Konkurrenz.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 8 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Solche Sachen ägern mich ungemein. Die Banken faseln immer von Swiss Premium Banking aber hinten rum wird einfach der Kunde abgezockt oder im Regen stehengelassen, hauptsache Boni stimmen.
    Man merkt, meine Meinung zu CH Banken ist nicht allzu hoch.
    Bei Neon habe ich mal die AGB kurz überflogen, konnte nix dazu finden. Heisst aber vermutlich noch nichts genaues. Vielleicht müsste man noch die AGBs der Hypo Lenzburg prüfen etc etc. WER MACHT DAS SCHON UND HAT DIE ZEIT DAZU? Einfach immer wieder ernüchternd.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 8 Tage
    Antwort auf  piratte

    Finde anders als bei vielen / den meisten Banken bei der Hypothekarbank Lenzburg im Depotreglement diesen Passus nicht. Wenn das wirklich so wäre, dann nochmals ein Vorteil mehr für Neon!

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 8 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Das erste genannte Dokument ist das, was man bei Neon Invest serviert kriegt und abnicken muss. Da steht zumindest nichts von Ausland.
    Das zweite Dokument ist mir bei Neon noch nie (bewusst) über den Weg gelaufen.

    Durchzublicken, was gilt und wo potentiell Gefahren liegen, ist für einen normalen Menschen meiner Meinung nach nicht möglich…

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 8 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Finde sie leider auch nicht mehr in der App. Ich habe sie beim Aktivieren von Neon Invest heruntergeladen:

    contract_de.pdf
    depotbedingungen_202201.pdf
    sbvg_risiken_de_1seitig.pdf
    informationen-gemaess-finanzdienstleistungsgesetz.pdf

    Das erste war auf einem Neon Webserver, die anderen 3 auf HBL Webserver.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 8 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Das ist scheinbar leider bei praktisch allen Depotbanken so gelöst bzw. steht so in den AGB. Interessant ist da v.a. der Umstand, dass die Depotgebühren – trotz solchen Passagen in den AGB – in der Schweiz immer noch so teuer sind.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 6 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Viele Wertschriften werden wohl trotzdem in der Schweiz verwahrt sein. Werde mich mal versuchen schlau zu machen wie es bei mir konkret aussieht.
    Und dann wäre da noch der Gerichtsstand, den ich schon gerne in der Schweiz habe, da ich mich da noch am ehesten auskennen und im Ausland ist dann definitiv Schluss..
    Heisst nicht dass ich bereit bin Mondpreise bei der Hausbank zu bezahlen. Online-Broker, Neobanken, geht einigermassen vom Preis..

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 5 Tage

    Bin eben von Swissquote zu “Interactive Brokers” gewechselt. Swissquote ist einfach zu teuer geworden. Leider sind CH Broker wie NEON oder Yuh für mich keine Option. Ich will den ETF handeln den ich ich will und nicht der, den der Broker verkauft.
    Zwei ETF? Wie viele ETF werden nur schon an der CH Börse gehandelt? No chance!

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  meridiannet

    Es hat schon mehr ETFs, diese sind aber nicht von der Gebühr befreit. Die Auswahl ist aber begrenzt. Mir reichen 2-3 ETFs, brauche nicht die volle Auswahl. Schön wäre es aber schon, wenn man sie hätte 😉

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  piratte

    2-3 auf welchen Wert? MSCI World? Dann sollen es aber auch die günstigsten sein. Thesaurierend oder ausschüttend? Den Wert nachbilden oder simulieren? So viele Entscheide! Da sind 2-3 ETF auf einen Indizes einfach nicht ausreichend.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  meridiannet

    Ich denke, man muss auch nicht unbedingt den perfekten ETF finden 🙂 So lange man immerhin einen nimmt, der einigermassen weltweit gestreut ist, ist man schon besser dabei als 90% 😀

    meridiannet
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 771
    meridiannet(@meridiannet)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  juelu

    90% von allen CH Haushalten scheint mir auch einfach. Wir wollen 95% bis 97% der Haushalte übertreffen! 😉 Was nicht bedeutet, dass ein getroffener Anlageentscheid später richtig sein muss. Verstehe mich nicht falsch. Ich finde gut, geht es mit Neon in CH endlich in die richtige Richtung! Bin auch kürzlich weg von Swissquote weil es einfach zu teuer war.
    Zwei ETF reichen mir aber nicht aus. Ich habe keine Probleme bei 15 Konfitüren die richtige für mich zu finden. Ansonsten kaufe ich dann eben zwei Konfitüren. Und so falsch ist das dann auch bei ETF nicht. Ausser bei den Händlern die weniger Transaktionsvolumen haben.

    Zuletzt bearbeitet vor 4 Tage von meridiannet
    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  meridiannet

    Wie machst du das mit dem Rebalancing?

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 4 Tage
    Antwort auf  meridiannet

    Ich habe keine Zeit und Lust mir 100 ETFs anzuschauen und zu vergleichen. MSCI World, ACWI, FTSE All World, …
    Der Invesco Global Stocks (FTSE) scheint mir eine sehr gute Variante zu sein, ob es die perfekte Variante ist findet man erst im Nachhinein raus. Für mich ist es gut genug umd vor allem bequem und darum richte ich mir einen Sparplan darauf ein.
    Bin der Meinung dass der Unterschied bei all diesen World ETFs marginal ist. Und Hauptsache ich investiere regelmässig 😉

    RaZe90
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1546
    RaZe90(@dario90)
    vor 18 Tage

    Vielleicht habe ich eine komische frage, aber ich habe nicht sehr Ahnung davon.
    Ist dieser Neon Sparplan etwas ähnliches wie das Selma System einfach mit tieferen Gebühren?

    RaZe90
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1546
    RaZe90(@dario90)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Okey, und welche Variante ist für einen Leien wie mich grundsätlich attraktiver? Ich will nur mein Vermögen Gewinnbringend anlegen. Ich finde die Gebühren von Selma relativ hoch.

    RaZe90
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1546
    RaZe90(@dario90)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Vielen Dank!

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  RaZe90

    Egal was man macht:

    1. Nur Geld investieren, das man sehr, sehr lange nicht braucht (auch nicht in 5 Jahren für Haus kaufen oder so).
    2. Nicht in Panik geraten, wenn die Kurse tauchen. Man braucht das Geld momentan nicht (siehe Punkt 1.) und wartet bis sich die Kurse erholen.
    3. Nur in Produkte investieren, die man versteht.
    4. Hin und her macht Tasche leer: Auf ein Produkt setzen und dabei bleiben.
    5. Gebühren im Auge halten (Transaktionskosten, Depotkosten, Produktkosten)

    Das ist meine Meinung und keine Anlageberatung 😉

    Zuletzt bearbeitet vor 18 Tage von piratte
    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 11 Tage
    Antwort auf  RaZe90

    Ein passiver ETF World wäre hier passend, empfehle dir aber trotzdem, dich selber noch etwas schlau zu machen (Buch lesen, YT etc)

    biwabel
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 587
    biwabel(@biwabel)
    vor 19 Tage

    Spannendes Angebot.
    Kann jemand eine gute Einschätzung zu den beiden ETFs abgeben? Also bez. Diversifikation, allfällige Klumpenrisiken und Vergleich zu bekannten ETF wie MSCI World etc.?

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Interessant noch zu dem einen Link: In den Preispirat-Kommentaren (z.B. hier oder bei vielen anderen Deals rund um Finanzthemen) oder vor allem auch im Discord-Channel #Investments (https://discord.gg/y9bteF2Mrc) gibt’s aus meiner Sicht deutlich bessere Infos zu ETFs / Investitionsthemen als auf den allermeisten Schweizer Finanzblogs/Plattformen. Bei vielen davon merkt man extrem, dass es primär darum geht, die Provisionen der verschiedenen Anbieter einzustreichen.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Es war eigentlich gar nicht auf den Link bzw. simplemoney bezogen. Der Link hat bei mir nur wieder einmal eine gewisse Faszination darüber ausgelöst, dass es eben auf Preispirat bzw. im Discord oftmals die viel verlässlicheren Infos gibt als auf den meisten Schweiz Plattformen zu dem Thema.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  biwabel

    Keine Finanzberatung 🙂

    Der Invesco IE000716YHJ7 (ich nehme an, es geht um diesen) ist kein schlechtes Produkt. Allerdings:

    • Das Fondsvolumen ist “nur” 181 Millionen
    • Die Anzahl Positionen im Fonds wurden stark erhöht (Anfang Jahr waren es noch unter 800 – jetzt sind es über 2000. Das ist gut)
    • Der Fonds ist noch relativ jung (weniger als 1 Jahr)

    Gemäss den gängigen Quellen wie Finanzfluss oder Finanztip sollte man keine ETFs wählen, die nicht mindestens 1 Jahr alt sind, da die Chance, dass diese eingestellt werden, höher ist. Ich denke, man kann bei Invesco davon ausgehen, dass dies nicht der Fall sein wird, da Invesco viel ins Marketing investiert. Was unklar ist: Wie gut ist die Tracking Difference des Invesco All World. Hierzu gibt’s natürlich keine Daten.

    Die TER von 0.15 ist gut, der Index (FTSE All-World Index), dem gefolgt wird, ist auch gut, wenn man weltweit diversifizieren möchte. Der USA Anteil ist mir persönlich aber mit 60% etwas zu hoch.

    Weitere Infos findet ihr hier: https://www.justetf.com/ch/etf-profile.html?isin=IE000716YHJ7#uebersicht

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Kann ich mir auch wegen dem Werbebudget kaum vorstellen 🙂 Mir persönlich ist ein USA Anteil von ca. 50% lieber, da ich langfristig anlegen möchte. Aber auch mit den 60% ist das sicher nicht schlimm 🙂

    lanciay
    Gast
    lanciay
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Direktakiten USA unterliegen der Erbaschtsstuer bei Todesfall. Dies wird bei ETF’s nicht der Fall sein. (so zur Info, sprich Vorteil)

    Lanciay2
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 1646
    Lanciay2(@lanciay2)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Kotierte in USA ja

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Noch vergessen: Der Spread ist beim Invesco sehr hoch, wenn man ihn selbst an der SIX handeln möchte. Wie das bei neon ist, weiss ich nicht.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Der Spread ist doch der Unterschied im Preis zwischen den Personen, die eine Aktie/ETF zum Verkauf anbieten und dem Preis, zu welchem Personen den ETF/Aktie kaufen würden.

    Die 0.5% on top von neon wäre da noch on top, oder verstehe ich das falsch?

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Auch spannende Frage, wie lange der Verzicht auf die 0.5% bestehen bleibt…

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte

    Der Verzicht muss nicht so lange da sein, dass es sich im Gegensatz zu Saxobank/Swissquote und Konsorten lohnt 😀

    makrom
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 6426
    makrom(@makrom)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Aber gegen Degiro sähen sie mit den 0.5% wohl kein Land, zumal dort auch noch die Stempelsteuer entfällt (auch wenn die natürlich andere kleinere Nachteile haben).

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  makrom

    True, allerdings würde ich immer einen CH-Anbieter vorziehen 🙂 Ist ja nicht eine Anlage, die man in 3 Jahren wieder verkauft, sondern schon 15 Jahre halten sollte.

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Und genau darum würde ich lieber einen Sparplan aufsetzen den ich dann ein paar Jahre laufen lassen kann und sich nicht ständig die Gebühren ändern 🙂

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Nicht zu vergessen, dass bei neon (im Vergleich zu SQ) auch keine Depotgebühr anfällt. Eine nicht zu unterschätzende Komponente…

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Ja, richtig – aber ich habe verstanden, dass neon bei einem Verkauf einen Zuschlag von 0.5% macht.

    Das tut natürlich sehr weh – 0.5% sind viel vor allem wenn die Fonds irgendwann wieder zu Geld machen willst.

    Ich bin Ü55 und kann die Fonds gem aktueller Lage nur 10 – 12 Jahre halten – dann brauche ich Cash wg schlechter Pensionskasse.

    Ich zahle also jedne Monat 200.- CHF (zB) ein und wenn es dann viel ist, liefer ich an neon ab, 0.5%?

    Macht wenig Spass.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Ja diese Rechnung habe ich auch gemacht und ist richtig. Aber ein echter Pirat transferiert dann eben in 10-12 Jahren seine Position für 100.- zu einem anderen Anbieter der tiefere Verkaufsgebühren hat und verkauft dort.

    Und wer jetzt über die 100.- jammert: gehen wir von 50.- Depotgebühr pro Quartal aus ergibt das in 12 Jahren bei einer durchschnittlichen Rendite von 5% ca. 3250 Franken Mehrrendite

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    ist der transfer bei neon mittlerweile möglich? ich meine mal gelesen zu haben, dass das nicht geht. das wäre wirklich nicht schlecht.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  juelu

    Gemäss FAQ von neon weg ja (100.-) und zu neon nicht, oder noch nicht

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Sehr cool, dann macht man es bei entsprechend grossem Invest (ab CHF 2000+) am besten ja so 🙂

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 10 Tage
    Antwort auf  juelu

    Ich denke/befürchte wenn die NEONer hier mitlesen wird diese Transfer Out Option bei der nächsten Gelegenheit entfernt werden. Die lassen sich die Butter nicht so einfach vom Brot nehmen

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  juelu

    Ev. verwechselst du das mit Yuh? Dort ist kein Transfer möglich, weil die Wertschriften nicht in deinem Depot liegen sondern Treuhänderisch verwahrt werden. (Aus meinem Gedächtnis)

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  piratte

    Könnte sein, habe mir die beiden gleichzeitig angeschaut

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 10 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Feine Ausführungen sind sehr richtig – die Depotgebühren gehen meistens vergessen, schlagen aber recht zu Buche. Yuh hat meines Wissens keine Depotgebühren, dafür auf jeder Fremdwährungstransaktion einen unverschämt hohen Zuschlag von 1%.

    Bin zwar ein yuh Fan – aber dieser zu hohe Aufschlag von 1% auf die Fremdwährung bewegt mich, die Investements bei Yuh mal einzustellen und den Neon ETF Sparplan zu probieren.
    Vorsichtig – aber doch.

    Ich darf neon ja auch noch eine dritte Chance geben.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte

    Grundsätzlich ist keine Rede davon, dass das Angebot zeitlich begrenzt ist. Und sonst werden wir ja sehen. Die anderen Anbieter können ja auch jederzeit die Gebühren erhöhen, das Risiko hast du immer und überall 🙂

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Dass von Gebühren “Verzicht” geschrieben wird stimmt mich skeptisch.
    Und wie sich das für Neon rechnen soll ist die andere Frage. Entweder Kickbacks von Invesco oder ggf. sogar Payment for Orderflow resp. nachteilige Spreads?
    Finde aber gut gibt es eine spannende Option mehr am Markt (und hoffe bleibt so).

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 10 Tage
    Antwort auf  piratte

    Denke nur an Kickbacks von Invesco.

    Die haben das Budget sich so ein Hobby wie neon zu halten. Und da die ETFs ja public sind, können sie nicht beliebig an den Kurs schrauben. Und das Experiment neon kann für Invesco helfen, einen besseren Bekanntheitsgrad in der Schweiz zu erhalten – als ETF-Sparplan Pionier in der SChweiz.

    Finde es toll dass es die Option gibt. Werde aber neon scharf im Auge behalten – nicht dass aus dem guten Angebot plötzlich ein mittelmässiges wird.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  FOAD

    Beim Verkauf kommen leider die 0.5% zum Tragen

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7675
    DCH36(@dch36)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Wie gesagt, das tut elend weh – dann wenn Du das Geld brauchst haut man Dir die Gebühren um die Ohren. Vorher hält man sich zurück.

    Wirkt hinterhältig.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  DCH36

    Andere nehmen Gebühren beim Kauf UND Verkauf.. Aber ja, die Rechnung muss man machen, ganz klar!

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Möglicherweise ist der Spread bei Neon noch grösser, da sie nicht bei SIX sondern bei BX Swiss handeln…

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte

    Ja das ist wohl einer der Nachteile. Der Spread wird bei BX Swiss transparent ausgewiesen und beträgt beim genannten ETF oftmals 0.25%

    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica

    Wo findet man die Info (online)?

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  piratte
    piratte
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 933
    piratte(@piratte)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  captainamerica
    iaaac
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 6256
    iaaac(@jschenk)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  juelu

    Die TER von 0.15 ist gut

    Ist doch etwa doppelt so im Vergleich zu Vanguard VT?

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1100
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  iaaac

    Nicht Birnen mit Äpfel vergleichen. Der Vanguard FTSE All World nimmt 0.22

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 18 Tage
    Antwort auf  iaaac

    VT wird in der Schweiz nicht gehandelt und ist hier auch nicht zugelassen. Es soll keine Nachteile geben, aber wenn du VT hast, schaue einmal, wie das beispielsweise im Falle einer Erbschaft aussieht. Dazu gibt es aus meiner Sicht widersprüchliche Meinungen. Würde ich persönlich also nicht riskieren.

    VWRL ist in der Schweiz zugelassen und nimmt 0.22%

    Flo1984
    Gast
    Flo1984
    vor 3 Tage
    Antwort auf  juelu

    Ist zwar nicht der gleiche Index find aber AllCaps viel intressanter. Und langfristig gesehen haben smallcaps largecaps outperformt.

    VT ist genial da du noch die 15% bei den Dividenden von der Steuern zurückfordern kannst (US Anteil). Bei einem ETF in Irland oder Lux. kannst du den 15% ade sagen.

    Zuletzt bearbeitet vor 3 Tage von Flo1984
    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 2 Tage
    Antwort auf  Flo1984

    Eine Alternative wäre noch der SPDR ACWI IMI, der in der Schweiz gehandelt wird und auch kleine Unternehmen drin hat. Handelswährung ist allerdings auch USD

    Flo1984
    Gast
    Flo1984
    vor 2 Tage
    Antwort auf  juelu

    Ja, der ACWI IMI wäre mein Haupt ETF wenn es den VT nicht gäbe. Aber der ist auch in Irland. Wie gesagt kann man 15% Quellensteuer bei US Titel in der Steuererklärung zurückfordern (wenn mehr als 100 CHF). Bei Domizil non US verlierst du dies automatisch. Und ja sämtliche World ETF sind zu USA lastig.

    Würde ich mir den Aufwand nicht scheuen würde ich persönlich so investieren:

    1.) VTI => Domizil US, 100% US Anteil.
    2.) MSCI World ex. US => Domizil Irleand/Lux.
    3.) iShares EM IMI => Domizil Irleand/Lux

    Das wäre für mich die Perfekte Mischung. Der Aufwand und das Managen wäre für mich aber zu Mühselig.

    Das Neon Angebot ist interessant für kleinsparer. Bei grösseren Beträge würde ich zu einem Prof. Broker gehen.

    Und in der Schweiz sind diese zu teuer. Ausser FlowBank. Da bin ich aber als ex-Kunde ein gebranntes Kind ;).

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252638
    juelu(@juelu)
    vor 2 Tage
    Antwort auf  Flo1984

    Laut finpension könnte es in Zukunft möglich werden, auch bei den Irland-ETFs in Zukunft die Quellensteuer für US Titel zurückzubekommen. Ich hoffe mal darauf 🙂

    jmmv
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2667
    jmmv(@jmmv)
    vor 19 Tage
    Antwort auf  biwabel

    Ich finde der Invesco FTSE ist ein top ETF, viele Firmen sind darauf abgebilded und die kosten sehr tief.
    Habe es selber auch im depot.

    Coolphan
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1006
    Coolphan(@coolphan)
    vor 1 Tag

    Ich empfehle Degiro. Preise sind ein Traum, keine Gebühren. Konto in CHF für Einzahlung. Viele ETF Gratis, solange man sich an die Kauf/Verkauf Spielregeln hält. Bin seit 2 Jahren da. Mir können CH Broker gestohlen bleiben.
    Pirat forever 😉

    Toni521
    Gast
    Toni521
    vor 15 Stunden
    Antwort auf  Coolphan

    Welche EFT hast du?
    Und welche Regeln meinst du?
    Danke für deine Rückmeldung.

    Coolphan
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1006
    Coolphan(@coolphan)
    vor 2 Stunden
    Antwort auf  Toni521

    Ich habe nur einen ETF, den Vanguard FTSE all World. TER 0.22%.
    Simpel, einfach, gut diversifiziert, günstig, 1.5% Dividende, läuft wie MSCI.
    Wegen den Regeln ist es auf Degiro erklärt, wie gekauft oder verkauft werden muss, damit du minimale Gebühren beim Kauf hast. Hält man sich nicht daran, man man in dem betreffenden Monat minimal mehr Gebühren beim Kauf. Z.b. immer kaufen und vielleicht 1x verkaufen.
    Aber wenn ich das mit Neon, Swissquote oder Cash etc. vergleiche, ist der Preisunterschied der Wahnsinn.
    Die Gebühren in der Schweiz sind und bleiben seit Jahrzenten grausam, Neon hin oder her.
    Falls ihr eben wirklich sparen wollt, dann Degiro, Interaktive Brokers u.a.

    makrom
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 6426
    makrom(@makrom)
    vor 2 Stunden
    Antwort auf  Coolphan

    Bin zwar auch bei Degiro und zufrieden damit, aber man sollte die Fremdwährungsgebühr von 0.25% (in beide Richtungen) nicht vergessen, wodurch man faktisch auch eine Gebühr von 0.5% hat. Da alle Ein- und Auszahlungen in CHF stattfinden müssen, lässt diese sich auch nicht mit einem Fremdwährungskonto umgehen; vermeiden kann man sie nur, indem man in CHF handelt, das Angebot ist dann allerdings deutlich schlechter.

    Zuletzt bearbeitet vor 2 Stunden von makrom
    Coolphan
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1006
    Coolphan(@coolphan)
    vor 1 Stunde
    Antwort auf  makrom

    Der Vanguard FTSE All World ist in CHF gehandelt. Aber Basiswährung ist USD.
    Vermutlich hat man aber immr auch in CHF Gebühren, die sind dann halt im Kurs entsprechend eingepreist. Binde aber nicht der Profi. Einfach einzahlen und dem ETF beim wachsen zugucken.

    Zuletzt bearbeitet vor 1 Stunde von Coolphan
    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen