Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
VIAC 3a er├Âffnen und CHF 2’000 ein Leben lang kostenlos verwalten ­čô▓

VIAC 3a er├Âffnen und CHF 2’000 ein Leben lang kostenlos verwalten ­čô▓

3aPirat
Zum Deal

Er├Âffne jetzt ein VIAC 3a Konto und investiere dank dem Code 3aPirat CHF 2’000.- bis zur Pensionierung ohne Verwaltungsgeb├╝hren! ­čĄĹ

­čôä Das Wichtigste kurz und knapp:

Er├Âffne bis am 31.12.2023 ein 3a Konto (oder Freiz├╝gigkeitskonto) bei VIAC und erfasse beim letzten Schritt des Onboardings den Code 3aPirat ÔÇô achte dabei auf die Gross- und Kleinschreibweise. Solltest du den Schritt im Onboarding verpasst haben, so kannst du den Code auch sp├Ąter in der App unter Profil / Freunde erfassen. Wichtig ist, dass du den Code vor der ersten Einzahlung erfasst.

­čĄŁ Warum VIAC:

  • VIAC ist es wichtig, den Kunden das beste Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis anzubieten. Trotz der sehr tiefen Geb├╝hren wird die gesamte Applikation in der Schweiz entwickelt.
  • Solltest du mal anstehen, so steht dir der pers├Ânliche Support der Vorsorgeexperten per Chat, E-Mail oder Telefon zur Verf├╝gung. Nebst Deutsch, Englisch, Franz├Âsisch und Italienisch wird vor allem Schweizerdeutsch gesprochen.
  • VIAC bietet dir mit Life Basic eine kostenlose Absicherung gegen Invalidit├Ąt oder Tod. Pro CHF 10’000.- in Wertschriften investiertes Verm├Âgen erh├Ąltst du CHF 2’500.- Absicherung.
  • Die App wurde gerade j├╝ngst komplett ├╝berarbeitet. Auch 6 Jahre nach der Lancierung gibt VIAC im Schweizer Vorsorgemarkt den Takt an.
  • Investiere bei VIAC bereits ab CHF 1 ÔÇô wahlweise in eine der mehrfach pr├Ąmierten Standardstrategien oder stelle dir gleich selbst eine individuelle Strategie zusammen. F├╝r die Strategien kannst du zudem w├Ąhlen, ob du diese mit oder ohne Obligationen umsetzen und ob du mit Fonds der Swisscanto oder der Credit Suisse investieren m├Âchtest.
  • Solltest du mal keine Lust auf Anlagen haben, so kannst du jederzeit auf das kostenlose und verzinste 3a Konto wechseln. Aktuell erh├Ąltst du dort 1.15% Zins.
  • Gerade f├╝r Sparf├╝chse ist VIAC super: Dank dem Freunde werben Freunde Programm kann der kostenlos verwaltete Anteil um nochmals CHF 7’500.- erh├Âht werden (also mit den bereits ergatterten CHF 2’000.- kommst du auf bis zu CHF 9’500.- bei 5 erfolgreichen Einladungen).
  • Weitere VIAC Produkte: Nebst der S├Ąule 3a kannst du bei VIAC sehr attraktive Hypotheken abschliessen, dein Freiz├╝gigkeitsgeld parkieren oder mit VIAC Deals Geld bei den Alltagsausgaben sparen. Mit VIAC Life bietet dir VIAC zudem die flexibelste Invalidit├Ąts- und/oder Todesfallabsicherung von bis zu CHF 300’000 an.

 

­čĺ░ Geb├╝hren:

Bei VIAC werden jeweils die Gesamtkosten ausgewiesen, welche sich zwischen 0.00 ÔÇô 0.44% bewegen ÔÇô je nach gew├Ąhlter Strategie. Darin enthalten sind Depot-, Produkt- sowie Stiftungs- und Administrationsgeb├╝hren. Zudem sind auch die Transaktionsgeb├╝hren f├╝r den Kauf und Verkauf (Courtagen) der Fondsanteile sowie der bereits oben erw├Ąhnte kostenlose Basisschutz Life Basic gegen Invalidit├Ąt oder Tod inkludiert.

Eine detaillierte ├ťbersicht aller angebotenen Standardstrategien und deren Geb├╝hren findest du auf unserer Strategieseite. F├╝r alle weiteren Informationen darfst du gerne unsere Website besuchen!

 

­čĺ╝ ├ťber VIAC:

Die Idee von VIAC entstand im Jahr 2015 mit der Vision einer S├Ąule 3a, die man den besten Freunden und Bekannten mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann. Die Gr├╝nder waren ├╝berzeugt, mit der bis ins kleinste Detail optimierten L├Âsung einen Weg aufzuzeigen, wie sich unsere Generation gegen die drohenden Probleme der Altersvorsorge wappnen kann. Mittlerweile verwalten bereits ├╝ber 85’000 Kunden rund CHF 2.7 Milliarden mit VIAC.

 

­čô▒ Kontakt:

Telefon: 0800 80 40 40

E-Mail: [email protected]

Adresse: Terzo Vorsorgestiftung der WIR Bank, Auberg 1, CH-4002 Basel

├Ś







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung ├╝ber
    guest
    20 Kommentare
    bestbewertete
    neuste ├Ąlteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Blog
    Points: 1117
    vor 2 Monate

    Ich finde es einfach immer wieder schade, dass solche Codes nicht f├╝r Bestandkunden gelten, welche bereits neue Kunden f├╝r Viac gewonnen haben.

    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Blog

    Bitte kontaktiere unseren Support, dann schauen wir, ob wir etwas machen k├Ânnen. Wenn noch kein Einladungscode bei dir hinterlegt ist, dann ist es uns technisch m├Âglich und dann sind wir gerne kulant.

    Blog
    Points: 1117
    vor 2 Monate
    Antwort auf  TeamVIAC

    Merci Viac. Mir wurde der Code unkompliziert gutgeschrieben­čĆ┤ÔÇŹÔśá´ŞĆ.

    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Blog

    Perfekt, so sollte es doch ├╝berall sein ­čśë

    yayoer
    Points: 325
    vor 2 Monate
    Antwort auf  TeamVIAC

    Das geht bestimmt auch f├╝r jemanden, der per Einladungscode zu VIAC kam.. ­čÖä

    shadow2209
    Schon an ├╝ber 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1713
    vor 2 Monate

    Viac oder TrueWealth? Hat jemand Erfahrungswerte?

    Sneax
    ├ťber 1000 Likes f├╝r Deals erhalten
    Bereits ├╝ber 50 Deals geposted
    Points: 7760
    vor 2 Monate
    Antwort auf  shadow2209

    im discord von preispirat gibts ne ausf├╝hrliche diskussion dazu, evtl mal vorbeischauen ­čÖé

    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  shadow2209

    Das ist eine berechtigte Frage. Es gibt durchaus auch andere Anbieter, die durchaus attraktive Angebote haben. Trotzdem muss man genau hinschauen.
     
    Was machen wir anders als Konkurrenten, die mit ETF arbeiten?
     

    • ETF sind nicht steueroptimiert f├╝r Vorsorgestiftungen, da sie f├╝r jeden Investor frei zug├Ąnglich sind. Als Vorsorgestiftung k├Ânnen wir bei der CS sowie Swisscanto in den USA und in Japan in steuerbefreite Indexfonds investieren. In den USA betr├Ągt die Dividendenrendite beispielsweise rund 2%. Davon verlierst du bei einer Umsetzung via irischem ETF 15% Quellensteuer was einem Renditeverlust von ca. 0.3% pro Jahr entspricht. Im MSCI World sind die USA und Japan mit ├╝ber 75% gewichtet, was einen j├Ąhrlichen Renditeverlust von rund 0.23% ergibt.

     

    • ETF sind stempelsteuerpflichtig ÔÇô bei in der Schweiz domizilierten Fonds betr├Ągt die Stempelabgabe 0.075%, bei im Ausland domizilierten Fonds sind es 0.15%. Im Gegensatz dazu zahlst du bei uns auf die prim├Ąr eingesetzten Indexfonds keine Stempelsteuern, da sie nicht b├Ârsengehandelt sind. Mit ETFs hast du also zus├Ątzliche Handelskosten.

     
    Was sind weitere Unterschiede?
     

    • Wir setzen keine Fonds mit W├Ąhrungsabsicherung ein. Bei anderen Anbietern ist teilweise mehr als die H├Ąlfte des Portfolios w├Ąhrungsgesichert. Kostenlos ist diese Absicherung nicht, denn f├╝r die CHF Absicherung zahlt man abgesehen von Rollkosten im Wesentlichen die Zinsdifferenz der abzusichernden W├Ąhrung gegen├╝ber dem CHF. In einzelnen Phasen kann sich dies lohnen, wenn der USD stark abwertet ÔÇô langfristig erzielst du damit in unseren Augen aber einen negativen Performancebeitrag. Aktuell bel├Ąuft sich die Zinsdifferenz im USD versus CHF auf ├╝ber 3.5%. Wichtig ist auch, dass es sich dabei um einen wiederkehrenden negativen Performancebeitrag handelt!

     

    • Nebst sehr effizienten Anlagestrategien profitierst du bei uns zus├Ątzlich vom einem kostenlosen Basisschutz Life Basic. Damit erh├Ąltst du im Schadenfall bei Invalidit├Ąt oder Tod bis zu 25% zus├Ątzlich ausbezahlt.

     

    • Fairness-Garantie: Uns ist es wichtig, dass wir ein sehr gutes Produkt in Sachen Preis / Leistung anbieten und wir hinter unserem Angebot stehen k├Ânnen. Aus diesem Grund haben wir beispielsweise in unseren Strategien bis im Februar 23 keine Obligationen eingesetzt, da diese in den letzten Jahren um Null oder gar nach Geb├╝hren oftmals negativ rentiert haben. Wir waren stets ├╝berzeugt, dass fr├╝her oder sp├Ąter die Zinswende kommt und haben darum auf verzinstes und kostenloses Cash statt Obligationen gesetzt. Somit hat man auch beim Warten auf die Zinswende eine kleine positive Rendite erzielt. W├Ąhrend bei unseren Kunden das b├Âse Erwachen ausblieb, verloren die konservativen Anlagestrategien aller Konkurrenten auf den Bonds je nach Laufzeit & Duration im letzten Jahr rund -9 bis -13%.

     
    Renditevergleich:
    Unsere Aktienstrategien (Global, Schweiz oder Nachhaltig) haben im 2023 bis Ende November mit 5.5-7.8% rentiert. Hier ist aber sicherlich wichtig, dass man nicht ├äpfel mit Birnen vergleicht. Bei unterschiedlichen Allokationen, Investitionszeitpunkten oder eben einer eingesetzten W├Ąhrungsabsicherung k├Ânnen kurzfristige Unterschiede auch erkl├Ąrt werden. Die Frage ist dann halt eher, wie sich dies langfristig verh├Ąlt. Und bei langfristigen Vergleichen schneidet VIAC sehr gut ab, was auch die Podestpl├Ątze und Auszeichnungen im halbj├Ąhrlichen 3a Fondsvergleich der Handelszeitung bereits seit mehreren Jahren best├Ątigen.

    Remo
    Gast
    Remo
    vor 2 Monate
    Antwort auf  TeamVIAC

    Mit Fairness zu werben finde ich fast schon frech. Ich bin weg von Viac zu True Wealth nachdem ich bemerkt habe, dass Viac Kunden mit Fremdw├Ąhrungsaufschl├Ągen abzockt: es werden Instrumente teils absichtlich in Fremdw├Ąhrungen gehandelt, obwohl sie auch in CHF gehandelt werden k├Ânnten. Dadurch verdiennt Viac an den Wechselgeb├╝hren noch zus├Ątzlich zu den normalen Geb├╝hren. Mehr Details habe ich hier gefunden:
    https://forum.mustachianpost.com/t/3rd-pillar-investment-solution-from-viac-2023/9504/1

    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Remo

    Wir kommunizieren die Fremdw├Ąhrungsaufschl├Ąge ganz offen auf unserer Website und in unserer Kommunikation, so z.B. in unseren FAQs: FAQ > S├Ąule 3a > Geb├╝hren > F├Ąllt eine Geb├╝hr f├╝r den Fremdw├Ąhrungswechsel an?
    Quelle: VIAC S├Ąule 3a FAQ – H├Ąufig gestellte Fragen zur S├Ąule 3a von VIAC

    Im Sinne der Fairness und Transparenz zitiere ich hier auch gerne unsere Antwort auf unserer Website zur obigen Frage nach den Fremdw├Ąhrungsgeb├╝hren:

    Ja, in der Regel f├Ąllt eine Geb├╝hr f├╝r den Fremdw├Ąhrungswechsel an. Unser Ziel ist es aber den Fremdw├Ąhrungswechsel durch das intelligente Verrechnungssytem von VIAC so klein wie m├Âglich zu halten. Idealerweise betr├Ągt die Geb├╝hr 0%, so zum Beispiel wenn sich w├Ąhrend dem Rebalancing K├Ąufe und Verk├Ąufe von Fremdw├Ąhrungen ├╝ber alle Kunden aufheben.

    Sind Kauf- und Verkaufsvolumen jedoch nicht identisch, f├Ąllt die Fremdw├Ąhrungsgeb├╝hr nur auf der Differenz an, die auch effektiv gehandelt wird ÔÇô mehr Infos zum Verrechnungssystem findest du hier: Academy. Die entstehenden Kosten werden dann anteilsm├Ąssig auf s├Ąmtliche Kundenauftr├Ąge verteilt.
    Je nach Strategie k├Ânnen so erfahrungsgem├Ąss einmalige Kosten von maximal 0.20% (z.B. bei Global 100) anfallen. Hier ein Rechenbeispiel: 60% Fremdw├Ąhrungsanteil x 0.3%, wobei die 0.3% den effektiven optimierten Fremdw├Ąhrungsgeb├╝hren der Monate Juni, Juli und August 2020 entsprechen. Ohne interne Verrechnung resp. Optimierung, welche VIAC im Interesse der Kunden vornimmt, w├╝rde der Aufschlag seitens Bank 0.75% (bei FZ 0.50%) betragen. Somit geben wir s├Ąmtliche erzielten Kostenvorteile zu 100% direkt an unsere Kunden weiter.
    Historisch und langfristig betrachtet betragen die j├Ąhrlichen Kosten im Schnitt ├╝ber alle Strategien weniger als 0.05%. ├ťblicherweise werden diese Geb├╝hren bei anderen Anbietern versteckt und dem Kunden nicht offengelegt. Fremdw├Ąhrungsgeb├╝hren sind z.B. auch nicht im TER eines Fonds ausgewiesen. Somit ist der Name ÔÇ×Total Expense RatioÔÇť irref├╝hrend, denn im TER sind ebenso Fremdw├Ąhrungsabsicherungen, welche wiederkehrende / laufende Kosten verursachen, nicht beinhaltet. Gerade in der langfristigen Vorsorge fallen aber genau solche wiederkehrenden Kosten viel mehr ins Gewicht als einmalige Geb├╝hren beim Fremdw├Ąhrungswechsel.

    Remo
    Gast
    Remo
    vor 2 Monate
    Antwort auf  TeamVIAC

    Ja, aber fair und im Interesse der Kunden ist das ├╝berhaupt nicht. Es verursucht Kosten, welche problemlos eingespart werden konnten. Die Konkurenten machen das fair. Es gibt keinen Grund, dies so zu machen ausser f├╝r Viac, um mehr Geb├╝hren einzunehmen. Kunden bei W├Ąhrungswechsel auszunehmen, ist ein alter B├Ąnkertrick – aber das h├Ątte ich nie von Viac erwartet. Aber damit habt ihr best├Ątigt, dass es so ist – und keinen Grund geliefert, warum ihr das so macht. Schade.

    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Remo

    Im 2023 lag der durchschnittliche effektive Spread bei knapp 0.38%. Mit der h├Âchstm├Âglichen Fremdw├Ąhrungsquote von 60% ergeben sich dadurch einmalige Nebenkosten von 0.23%. Der tiefste Wert einer einzelnen W├Ąhrung lag im 2023 bei rund 0.04% – im Optimalfall konnte der effektive Spread durch unser System also bereits auf nahezu 0% optimiert werden.
     
    Der Fremdw├Ąhrungsaufschlag wird durch die Bank WIR verrechnet. Seitens VIAC optimieren wir diese externen Handelsnebenkosten in einem zweistufigen Optimierungsverfahren wo m├Âglich durch internes Pooling und Netting und geben dies zu 100% an unsere Kunden weiter. In der ersten Stufe werden Auftr├Ąge via pers├Ânlichem Netting innerhalb eines einzelnen Kunden ├╝ber alle Portfolios verrechnet. Das resultierende Delta fliesst dann f├╝r die zweite Stufe ins allgemeine Netting ├╝ber alle 3a Kunden. Dadurch kann der pers├Ânliche Spread nochmals deutlich tiefer liegen als der allgemeine Spread von durchschnittlich 0.38%, der eingangs erw├Ąhnt wurde.
     
    Die durchschnittlichen effektiven Kosten sind ├╝ber die Zeit bereits gesunken und k├Ânnen zuk├╝nftig mit wachsender Kundenbasis auch weiter reduziert werden. Wir sind zudem bestrebt, in Verhandlungen mit der Bank den Aufschlag per se zu reduzieren. So konnten wir beim Launch der Freiz├╝gigkeitsl├Âsung den dortigen Ansatz (vor unseren Optimierungen) bspw. bei 0.50% festlegen, u.a. auch aufgrund der gr├Âsseren Depots. Zuk├╝nftig sollten die effektiven Kosten also aus verschiedenen Gr├╝nden weiter reduziert werden k├Ânnen.
     
    Wichtig ist auch, dass auch ein Strategiefonds, der in CHF gehandelt wird, in der Regel ├╝ber Fremdw├Ąhrungskosten verf├╝gt, sofern er bspw. in ausl├Ąndische Titel investiert. Die Wechselgeb├╝hren sind dann einfach nicht direkt ersichtlich, sondern gehen in der Fondsperformance unter.

    DonDiscounto
    Points: 59
    vor 2 Monate
    Antwort auf  TeamVIAC

    Hmm, als langj├Ąhriger und bisher sehr zufriedener Kunde (mit einigen Weiterempfehlungen) von VIAC macht mich diese Antwort recht nachdenklich.

    W├Ąre es m├Âglich, mehr Infos zum aktuellen Stand der effektiven optimierten Fremdw├Ąhrungsgeb├╝hren zu erhalten (z.B. Schnitt der letzten 6 Mt anstatt Zahlen aus 2020), @Team VIAC?

    Weiss jemand wie dies bei Frankly oder True Wealth ist? Finpension erhebt ja beispielsweise keine Wechselkursgeb├╝hren.

    Remo
    Gast
    Remo
    vor 2 Monate
    Antwort auf  DonDiscounto

    Finpension ist in diesem Bereich super fair und sehr vergleichbar, da die meisten Fonds gleich sind, jedoch bei Finpension immer in Fr gehandelt. Frankly hab ich nie genauer angeschaut, aber die scheinen auch in Fr zu handeln – jedoch eigene ZKB Instrumente. In meinem True Wealth Konto finden die meisten Transaktionen in CHF statt. Nur ganz wenige spezielle Fonds wurden in USD gekauft. Diese habe ich gepr├╝ft, und die werden wirklich nicht in Fr angeboten. Ebenfalls ist der Fremdw├Ąhrungsaufschlag bei True Wealth mit 0.1% deutlich tiefer als bei Viac mit 0.75%. Ein Netting findet bei beiden statt.
    Ich finde es nicht grunds├Ątzlich kein Problem, wenn in Frendw├Ąhrungen gehandelt werden muss – jedoch geht es aus meiner Sicht gar nicht, wenn absichtlich und unn├Âtig in Fremdw├Ąhrungen gehandelt wird, obwohl es keine Grund gibt. Die meisten Kunden werden das gar nie merken – ausser der etwas tieferen Rendite langfristig. Ich habe es auch erst nach 2 Jahren bemerkt, als ich mir Finpension ausprobiert habe… Das ist Abzocke!

    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  DonDiscounto

    Im 2023 lag der durchschnittliche effektive Spread bei knapp 0.38%. Mit der h├Âchstm├Âglichen Fremdw├Ąhrungsquote von 60% ergeben sich dadurch einmalige Nebenkosten von 0.23%. Der tiefste Wert einer einzelnen W├Ąhrung lag im 2023 bei rund 0.04% – im Optimalfall konnte der effektive Spread durch unser System also bereits auf nahezu 0% optimiert werden.
     
    Der Fremdw├Ąhrungsaufschlag wird durch die Bank WIR verrechnet. Seitens VIAC optimieren wir diese externen Handelsnebenkosten in einem zweistufigen Optimierungsverfahren wo m├Âglich durch internes Pooling und Netting und geben dies zu 100% an unsere Kunden weiter. In der ersten Stufe werden Auftr├Ąge via pers├Ânlichem Netting innerhalb eines einzelnen Kunden ├╝ber alle Portfolios verrechnet. Das resultierende Delta fliesst dann f├╝r die zweite Stufe ins allgemeine Netting ├╝ber alle 3a Kunden. Dadurch kann der pers├Ânliche Spread nochmals deutlich tiefer liegen als der allgemeine Spread von durchschnittlich 0.38%, der eingangs erw├Ąhnt wurde.
     
    Die durchschnittlichen effektiven Kosten sind ├╝ber die Zeit bereits gesunken und k├Ânnen zuk├╝nftig mit wachsender Kundenbasis auch weiter reduziert werden. Wir sind zudem bestrebt, in Verhandlungen mit der Bank den Aufschlag per se zu reduzieren. So konnten wir beim Launch der Freiz├╝gigkeitsl├Âsung den dortigen Ansatz (vor unseren Optimierungen) bspw. bei 0.50% festlegen, u.a. auch aufgrund der gr├Âsseren Depots. Zuk├╝nftig sollten die effektiven Kosten also aus verschiedenen Gr├╝nden weiter reduziert werden k├Ânnen.
     
    Wichtig ist auch, dass auch ein Strategiefonds, der in CHF gehandelt wird, in der Regel ├╝ber Fremdw├Ąhrungskosten verf├╝gt, sofern er bspw. in ausl├Ąndische Titel investiert. Die Wechselgeb├╝hren sind dann einfach nicht direkt ersichtlich, sondern gehen in der Fondsperformance unter.

    Knallteufel
    ├ťber 1000 Likes f├╝r Deals erhalten
    Bereits ├╝ber 50 Deals geposted
    Points: 14683
    vor 2 Monate

    Ganz klar finpension f├╝r sie S├Ąule 3a­čĹŹ­čĆ╗ 3a optimierte Anlagefonds, geringe Geb├╝hren, volle Transparenz und vorallem die M├Âglichkeit der Individualisierung. Bei True Wealth nur Verluste wegen dem schlecht abgestimmten Portfolio, True Wealth meistens alles gehedget in CHF und enorm EU/UK lastig. Bei beiden kann ich nicht spezifisch meine gew├╝nschten Fonds f├╝r mein Portfolio w├Ąhlen. Daher Finpension ist meine erste Wahl.

    Rippey
    Points: 268
    vor 2 Monate

    Das schlimmste bei VIAC ist die Berechnung der Performance, 1,8% im Plus und trotzdem im
    Minus , das ist absolut Nonsens diese Berechnung, gibt es wahrscheinlich nur bei VIAC wenn ich mal wieder im waren Plus bin dann werd ich wechseln weil das ist f├╝r mich nicht tragbar so eine Berechnung

    IMG_0440.png
    TeamVIAC
    Points: 127
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Rippey

    Der Grund daf├╝r ist, dass wir die zeitgewichtete Rendite (TWR f├╝r time weighted return) berechnen. Beim TWR ist es so, dass s├Ąmtliche Ein- resp. Auszahlungen ignoriert werden. Dies macht die Rendite in % deines Portfolios mit anderen Vorsorgefonds- und Anbietern vergleichbar und ist Branchenstandard. Entsprechend widerspiegelt der TWR die effektiv erzielte Rendite so als h├Ątte man von Beginn weg immer den gleichen Betrag investiert. 

    Durch Einzahlungen oder Transfers in einem guten oder auch in einem ung├╝nstigen Zeitpunkt kann man seine pers├Ânliche Rendite positiv, respektive negativ beeinflussen. Dies widerspiegelt dann jeweils die Rendite in CHF. Die Rendite in % und die Rendite in CHF k├Ânnen also beide positiv, beide negativ oder die eine positiv und die andere negativ sein – alle Konstellationen sind m├Âglich.

    Wir haben zum besseren Verst├Ąndnis auch einen Artikel inkl. Beispiel verfasst, welchen du hier findest: https://viac.ch/academy/wie-kann-ich-die-angezeigte-rendite-interpretieren/ 

    Wir haben mit der neuen App auch die Einstellung implementiert, dass du TWR oder MWR (money weighted return) einstellen kannst. Wir haben festgestellt, dass MWR f├╝r viele Leute intuitiver ist.

    Die Einstellung kannst du oben unter Einstellungen > Renditeberechnung vornehmen.

    Mark
    Gast
    Mark
    vor 2 Monate

    Ich kann True Wealth empfehlen. Dort verwaltet man nicht 2000.- kostenlos, sondern das ganze 3a Verm├Âgen. Ich war erstaunt, wie einfach und schnell meine 3a Konti von Viac zu True Wealth ├╝bertragen wurden. Ick konnte ein vorausgef├╝ltes Formular in der True Wealth App anfordern, welches ich mit einem vorfrankierten und adressierten Couvert erhalten habe. Unterschrift drauf, an Viac senden, und das Geld war nach einigen Tagen bei True Wealth.

    Adblogger
    Points: 1958
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Mark

    Die Frage ist wie nachhaltig dieses Gesch├Ąftsmodell ist. Ich habe schon bei vielen Anbietern (nicht 3a) miterlebt wie pl├Âtzlich h├Âhere Geb├╝hren eingef├╝hrt wurden nachdem das gew├╝nschte Wachstum erreicht wurde. Wenn man den Wechselaufwand nicht scheut sicher eine Option, wie bei den Krankenkassen.

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zur├╝cksetzen