Swiss Post Crypto Stamp NFT 2.0 Briefmarke

Swiss Post Crypto Stamp NFT 2.0 Briefmarke

CHF 9.- Zum Deal
-17

Liebe Piraten:innen

Update - 2022.09.05Weiterhin bestellbar.
Update - 2022.08.15Die Marken sind immer noch nicht ausverkauft 😂
Update - 2022.08.12Wer hat noch nicht? Wer will nochmal? Übrigens: die Marken lassen sich im Notfall auch zum Versenden von Paketen verwenden.
Update - 2022.08.10Das Kontingent wurde immer noch nicht aufgekauft 😉
Update - 2022.08.09Weiterhin bestellbar!

Im Postshop kann man ab heute 07:30 die NFT Briefmarken für 9.00.- kaufen. Das ist zwar kein Rabatt, aber die version1.0 hat eine gewisse Wertsteigerung erfahren. Da es heute zur Eröffnung auch nicht geklappt hat (überlastete Server) habe ich es heute Abend getestet und man kann die einzelnen Briefmarken noch kaufen…

Hoffe das kann dennoch veröffentlicht werden.

Viel Erfolg und ohne Gewähr, dass die an Wert zulegen.

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    52 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Schnaepplijaeger
    Points: 2473
    vor 1 Monat

    Habe die Befürchtung, dass diese deutlich weniger beliebt sein werden als die 1.0. Dort war halt auch noch das Zufalls-Zocker-Element dabei, das fehlt hier nun komplett. Und die Tatsache, dass die noch immer verfügbar sind spricht doch eigentlich Bände. Aber wer weiss. Habe mir heute morgen ein paar Sets gegönnt. Schlimmstenfalls werden sie dann halt verklebt 😉.

    Screwaholic
    Points: 1351
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Schnaepplijaeger

    Wenn ich die jetzt Online bestelle. Bekomme ich dann welche noch per Post oder muss ich mir die Dinger dann selber ausdrucken? 😂 Frag für einen Freund…

    BashIt
    Gast
    BashIt
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Screwaholic

    Das ist eine normale Briefmarke, die dir zugesendet wird. Die hat einfach noch einen NFT Code und ist somit bezogen auf die Adresse ein Unikat.

    christian
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 6706
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Schnaepplijaeger

    Ich freu mich schon auf die ganzen Tutti-Pakete mit hübschen Marken.

    piratencheck
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 3056
    vor 1 Monat
    Antwort auf  christian

    “Verkaufe DVD-Sammlung CHF 40.- zzgl. Versand mit exquisiter Krypto-Briefmarke der Post CHF 999.-“

    lz161
    Points: 1366
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Schnaepplijaeger

    Pakete frankieren
    Paketetikette

    Frankieren Sie Ihr Paket mit einer Paketetikette. Diese können Sie bequem online erstellen und ausdrucken. Bitte kleben Sie keine Briefmarken auf Ihr Paket.
    (Post.ch)

    Geht das überhaupt?

    Schliesslich gibtves ja keine Briefe für 9.-, oder?

    Schnaepplijaeger
    Points: 2473
    vor 1 Monat
    Antwort auf  lz161

    Natürlich geht das. Pakete kann man problemlos mit beliebigen gültigen Briefmarken vorfrankieren und an jedem Postschalter (auch Agenturpoststellen wie Volg und Co. ) abgegeben werden. In Kombination mit einer Online-Paketetikette (welche man ja online bezahlt) gehts natürlich nicht.

    piratencheck
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 3056
    vor 1 Monat

    Alle gleiche Auflage, jeweils das selbe Motiv, oder? Ich glaube, ich lasse es dieses Mal, die erste Serie hatte noch etwas, habe noch 5 versiegelt in der Schublade, die neue Serie ist zwar ganz nett anzuschauen, aber irgendwie fühlt sich das nicht mehr so recht nach NFT an…

    Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von piratencheck
    PostPoster
    Gast
    PostPoster
    vor 1 Monat
    Antwort auf  piratencheck

    Sie hätten noch ein Zufallselement einbauen sollen, wie die Österreichische Post, die schon zum dritten Mal die Kollektion rasch ausverkauft hatte. Die haben verschiedene Seltenheiten, die man zufällig bekommt. Aber die Motive unserer Postmarken in der Schweiz sehen dafür viel besser aus.

    christian
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 6706
    vor 1 Monat
    Antwort auf  piratencheck

    Wie genau müsste es denn aussehen, damit es nach NFT “anfühlt”? Bzw wie fühlt sich ein NFT an?

    Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von christian
    piratencheck
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 3056
    vor 1 Monat
    Antwort auf  christian

    Naja, exklusiver als 25.000 Mal da gleiche NFT würde ich sagen. Zumal man ja vermutlich auch keine Besitzrechte am NFT hat, wenn dieses 25.000 vergeben wurde. Man könnte Zufallselemente einbauen (was bei dieser Kunst aber eher schlecht geht). Gibt ja genügend NFT Projekte, die das vormachen. So ein Alm-Öhi mit verschiedenen Items und Gesichtsausdrücken von der Schweizer Post wäre in null-komma-nichts ein internationaler Renner. Und bei ein paar NFTs dann noch ein paar Post-Goodies obendrauf.

    CommonSense
    Points: 395
    vor 1 Monat

    Interessant, danke! Habe mir mal ein 10er Set gekauft

    LaTortuga
    Points: 42
    vor 1 Monat

    Danke fürs aufmerksam machen!

    makeitra1n
    Points: 1818
    vor 1 Monat

    auf tutti werden schon ganze Bögen für 900.- verkauft😂 Ob die einen Käufer finden ist ein anderes Thema.

    piratencheck
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 3056
    vor 1 Monat

    Wieso spült es diesen Beitrag immer wieder nach oben? Offensichtlich gibt es keinen Run auf die Marken.

    Double_A
    Points: 410
    vor 24 Tage

    Wenn sie denn wenigstens halbwegs schön aussehen würden…

    ndre311
    Points: 79
    vor 1 Monat

    Die Post sollte die verbleibenden Stamps vernichten, dann gäbe es wenigstens einen Mehrwert

    SureThing
    Gast
    SureThing
    vor 1 Monat
    Antwort auf  ndre311

    Machen sie wahrscheinlich nach einer gewissen Zeit so. Ich denke dies ist mit allen Briefmarken der Fall. Man kann sie ja nicht in den Ausverkauf geben 😀

    prancer
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 5240
    vor 1 Monat

    Hat jemand die erste Serie gekauft und evtl. wieder verkauft? Konnte man da einen Gewinn erzielen?
    Habe diese zweite Serie nun auch gekauft, aber das Kontingent scheint ja viel höher zu sein. Naja wohl aufbewahren und schauen ob das Ding mehr wert ist in 20 Jahren. 😄

    christian
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 6706
    vor 1 Monat
    Antwort auf  prancer

    Bei der ersten Serie gab es auch seltene Motive, man wusste aber vorab nicht, was man bekam. Nur deshalb wurden verschlossene Umschläge zu extrem hohen Preisen weiterverkauft. Weil der Käufer darauf spekuliert hat, dass ein seltenes Exemplar im Umschlag sein könnte. Die seltenen wurden dann auch tatsächlich sehr hoch gehandelt. Die grosse Masse hatte bisher keine Wertsteigerung und der Handel mit den zugehörigen NFTs ist praktisch gleich Null.

    Bei der jetzigen Ausgabe sind alle Motive gleich unselten. Ich würde also nicht mit einer Wertsteigerung rechnen. Höchstens in 20 Jahren, wenn sich die Nostalgie breit macht und sich alle fragen, was die 2020er denn mit Cryptos und NFTs wollten.

    prancer
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 5240
    vor 1 Monat
    Antwort auf  christian

    Okay danke!

    blaaa
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 1495
    vor 1 Monat
    Antwort auf  christian

    Habe mal aus Neugier auf Ricardo nach aktuellen Geboten geschaut – mit Gewinn in Klammern:

    • 10x ungeöffnet: 484.– (~ 5x)
    • Sonderumschlag mit der ID7: 1000.– (x?)
    • ID1 bis ID4: 100.– (2.5x)
    • 10x ID1: 250.– (2.5x)
    • ID4 bis ID7: 660.– (6.6x)
    • ID3: 30.– (3x)

    Ich glaube sie ungeöffnet zu verkaufen ist gar keine so schlechte Idee. Eventuell noch 10 Jahre warten. Haben wir einen bekennnenden Briefmarkensammler hier, der die Situation einzuschätzen weiss?

    se0
    Points: 2406
    se0
    vor 1 Monat

    Ich glaube die Seite war nur eine Masche der Post! Wtf

    E7E707D2-009A-4AA8-9E75-ABBCC676EDB9.png
    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen