Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Ricardo Pick@home gratis

Ricardo Pick@home gratis

gratis CHF 3.- -100% Zum Deal
21

Ahoi

Der gepflegte Pirat verkauft des Öfteren seine Schätze weiter. Aktuell gibts dafür praktischerweise für den Pick@home Service von Ricsado gratis. Dies im ganzen März.

Erleichtere dir das Leben mit dem pick@home Service der Schweizerischen Post!

Du hast keine Zeit, zur Post zu gehen, um das Paket abzugeben? Mit pick@home werden deine Pakete direkt von der Post an einer Adresse deiner Wahl abgeholt und an die jeweilige Käuferin/den jeweiligen Käufer zugestellt. Du kannst die Paketabholung direkt auf Ricardo in der Übersicht deiner verkauften Artikel buchen.

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    27 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Roebu
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2997
    Roebu(@roebu)
    vor 2 Monate

    Ricardo ist mittlerweile ohnehin viel zu teuer.
    Verkaufe meine Sachen viel lieber auf Tutti.

    lordgara
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1073
    lordgara(@lordgara)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roebu

    Einverstanden

    Roman Scheibli
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 4359
    Roman Scheibli(@romanscheibli)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roebu

    Ricardo ist eine absolut dreiste Abzockerei (12 % Provision)!
    Aber der Vorteil von Ricardo ist der Käuferschutz.

    Zebrahead
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 752
    Zebrahead(@zebrahead)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roman Scheibli

    Der grösste Vorteil von Ricardo ist, dass man nicht mit “komischen” Leuten zu tun hat bzw. verhandeln muss und die dann deine E-Mail oder Handy-Nr. haben. Wer bei Ricardo kauft, geht einen verbindlichen Kaufvertrag ein. Deswegen ist es mir den Aufpreis aktuell noch wert.

    Roebu
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2997
    Roebu(@roebu)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Zebrahead

    Naja, so verbindlich sind die Deals auf Ricardo auch nicht.
    Wenn sich der Käufer nachher nicht meldet oder die Ware einfach trotzdem nicht kaufen will, steht man als Verkäufer erst mal doof da.
    Die Gebühren sind trotzdem fällig und man muss nachweisen, dass der Kauf nicht zustande kam.
    Danach kriegt man das Geld wieder zurück.
    Dabei rührt bei Ricardo keiner einen Finger um zu helfen.
    Hab ich selber so erlebt.

    XonicPirate
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4921
    XonicPirate(@xonicpirate)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roebu

    Einfach eine Stornierung machen, warten, erledigt.

    pesche1
    Gast
    pesche1
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roebu

    Ja ich genau gleich

    2brix
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 5146
    2brix(@2brix)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roebu

    Der Preis bei tutti ist aber meist 10% tiefer als bei Ricardo. Somit spielt es keine Rolle. Zudem nerven die doofen Anfrage auf tutti.
    Zumindest ist es bei mir so.

    Andi
    Gast
    Andi
    vor 2 Monate
    Antwort auf  2brix

    was letzte preis?

    Anatoly Dyatlov
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 1891
    Anatoly Dyatlov(@anatoly_dyatlov)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  2brix

    Mittlerweile kommen auch dort via Fragen nur Nonsenses..

    Tom
    Gast
    Tom
    vor 2 Monate
    Antwort auf  2brix

    Sehe ich auch so, verkaufe manche Produkte auf Tutti und manche auf Ricardo. Ricardo ist da auch verbindlich, während auf Tutti wieder mühsam verhandelt wird.

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1107
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Tom

    Als Verkäufer Ricardo, als Käufer tutti – ganz einfach 🙂

    Wueeli
    Gast
    Wueeli
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Roebu

    Da stimme ich dir voll und ganz zu, leider.

    sommernacht
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 448
    sommernacht(@sommernacht)
    vor 2 Monate

    zweite variante und empfehlung:

    wenn ihr ein Paket über POST.CH selber adressiert und online etikette vornimmt. zahlt man glaub ich 1-3chf weniger pro paket anstatt über direkt Ricardo. Lohnt sich bei z.b. 10 verkauften Produkten = sagen wir 20 CHF gespart, entspricht 1 Dürüm mit Getränk.

    Flaaaamski
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1425
    Flaaaamski(@flaaaamski)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  sommernacht

    Dürüm mit Getränk bist bei 15.-, nicht 20.-

    Wueeli
    Gast
    Wueeli
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Flaaaamski

    Nicht bei Ayverdis in Zürich. 🤪

    Schnaepplijaeger
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 6166
    Schnaepplijaeger(@schnaepplijaeger)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  sommernacht

    Weitere Variante: Briefmarken verwenden. Postgültige Marken gibt es deutlich unter Postpreis über Ricardo, Tutti. Oder bei mir 😉. Grad die alten 0.85er Marken sind aktuell ideal. 10 Stück davon ist 8.50, entspricht B-Post bis 2kg.

    pesche1
    Gast
    pesche1
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Schnaepplijaeger

    Top

    XonicPirate
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4921
    XonicPirate(@xonicpirate)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Schnaepplijaeger

    Naja, selten unter 80% vom Nominalwert. Zumal man mit der Onlinefrankierung weniger Aufwand hat.

    mark9w
    Points: 310
    mark9w(@mark9w)
    vor 2 Monate

    Na ja, bei den Gebühren, die Ricardo mittlwerweile verlangt, machen die 3 Franken (1.50 wenn man einrechnet, dass Ricardo die 1.50 Online-Rabatt der Post auch noch einkassiert, wenn man ihre Etikette benutzt) auch keinen Unterschied.

    Für irgendwelchen Grümpel aus dem Dachgeschoss sind 12-15% ja ok. Aber für Elektronik schaut Ricardo mit den Gebühren quasi dafür, dass es kaum interessante Angebot im Bereich Technik gibt.

    Hoffentlich meiden private Verkäufer Ricardo, wie sie das bei Ebay in Deutschlang gemacht haben. Mittlerweise ist das Verkaufen für Private dort wieder gratis (ausgenommen ein paar gut versteckte Gebühren z.B. wenn der Käufer nicht in Deutschland ist).

    Martin
    Gast
    Martin
    vor 2 Monate

    Pakete selber frankieren über post.ch: ein normales Paket kostet bis 2 kg so nur 7.00 statt 8.50. Lohnt sich immer!

    Martin
    Gast
    Martin
    vor 2 Monate

    Vielleicht mal alle zu zaster.ch wechseln? Ebenfalls eine Versteigerungs-Plattform und erst noch vollkommen gratis. Leider kenn sie fast niemand.

    2brix
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 5146
    2brix(@2brix)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Martin

    Danke kannte ich noch nicht

    captainamerica
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 1107
    captainamerica(@captainamerica)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  Martin

    Toll – warum sollte ich mein Produkt auf einer Plattform verkaufen die keiner kennt?

    2brix
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 5146
    2brix(@2brix)
    vor 2 Monate
    Antwort auf  captainamerica

    hoffen wir dass sich das mal ändert. Ein bischen konkurrenz für ricardo würde gut tun. tutti sind sie ja auch schon am bepreisen.

    Michel
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2183
    Michel(@schreck)
    vor 2 Monate

    Damals in the “good old days”, war Ricardo no gut für ein Schnäppchen. Heute fast nur noch Ramsch oder Kommerzielle Anbieter mit überteuerten Preisen. Verkaufen ist auch unerhört teuer geworden. Tutti ist zwar simpler aber immerhin findet man noch was gutes und verkauft gratis. 👍🏻😊

    Angelspirit
    Gast
    Angelspirit
    vor 2 Monate

    schaut mal bei marko.ch vorbei hier könnt ihr für viel weniger Gebühren verkaufen.
    Der Zahlungsprozess wird über marko abgewickelt und es gilt somit käufer und verkäuferschutz. zudem werden pakete bis 2 kg gratis abgeholt!!

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen