neon: Gratis Konto + neu ohne Auslandgebühren und fairem Wechselkurs + 10 Franken geschenkt

Dealbewertung+15
gratis Zum Deal
Dealbewertung+15
gratis Zum Deal

neon zieht mit Revolut und N26 gleich: Neu gibt’s das gratis Konto ohne Wechselkursaufschläge bei Auslandzahlungen.

Update - 2020.04.20Jetzt gibts bis zum 18.5. 20 Franken für die Kontoeröffnung mit einem Freunde-Werbung Code!
  • Keine Kontoführungsgebühr
  • 2x im Monat gratis Geld abheben an Schweizer Bankomaten
  • Bargeld im Ausland abheben: 1.5% Gebühr

Der Vorteil von Revolut und N26 ist also nur noch das gratis Geld abheben im Ausland. Für alle Zahlungen ist neon nun besser.

Als erster Schweizer Kontoanbieter streicht neon alle Kartengebühren weltweit – auch Wechselkursaufschläge. Und ist damit noch günstiger als vorher.

106
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
37 Kommentar Themen
69 Themen Antworten
64 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
68 Kommentatoren
DCH36XCrAnkLegendjuelusuro Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Florian
Gast
Florian

ich dachte Werbung (der Code frü 20 Franken MH0618) wird entsprechend Angezeigt? Wo ist hier der Deal?

Paladium
Mitglied

Ich bin Revoluter und schick mir regelmässig CHF von der NAB über die CS an Revolut.
Die haben ein IBAN bei der CS.
Im Revolut wechsle ich dann das geld in USD and schick es dann weiter an das US Konto.
Und das alles spesenfrei.

2 Schritte für Spesen Transfer.
Ps: Geht mit allen Ländern so.

kingfaebe
Mitglied

Finde es immer interessant wie hier Neon und Revolut gegeneinander ausgespielt werden. Dabei sind beide Konten gratis. Wenn man beide Konten geschickt nutzt hat man das beste, günstigste und sicherste Paket. Diese Räubergeschichten von gesperrten Revolut kann ich nicht bestätigen, keiner meiner Freunde hatte je Probleme auch hier auf Preispirat nie gelesen das es wirklich Probleme gab. Übrigens: Ich habe mir 6000.00 CHF von Revolut auf mein hinterlegtens Neon Konto überwiesen. Innert 10 min war das Geld von Revolut auf dem Neon Konto und das alles völlig kostenlos.

becks
Mitglied

Warum Räubergeschichten? Ich bin seit Dienstag Abend gesperrt, ohne dass mir ein Grund mitgeteilt wurde. Es gibt in diesem Zustand nicht mal eine Möglichkeit, den Support zu erreichen.

kingfaebe
Mitglied

Dann solltest du keine illegale Transaktionen durchführen!

senero
Mitglied

Bezahle fast täglich im Auslans. Revolut ist gegenüber Neon in Bezug auf Umrechnungskurse immer etwas teurer. Am Wochenende kann der Unterschied markant werden, da Revolut einen Zuschlag berechnet. Bei Geldabheben liegt Revolut vorne.

uW8xtRaYWauuUt8
Mitglied

Neon wirbt mit dem Mastercard-Kurs, Revolut wirbt mit dem Interbankenkurs. Weiss jemand, welcher Kurs für typische Währungen (EUR, USD) besser ist? Habe online nicht viel dazu gefunden, die Tendenz scheint aber zu sein, dass der Interbankenkurs besser ist. Ich bin typischerweise mit Revolut besser gefahren, als mit Transferwise.

gofi
Mitglied

Revolut hat aus persönlicher Erfahrung tatsächlich einen besseren Kurs. Ich denke es macht auch Sinn, dass Mastercard nicht ganz an den Interbankenkurs heran mag.

TplusA
Mitglied

Bin nur neugierig, wie hast bisher die persönliche Erfahrung gemacht? In der Schweiz gibt dir aktuell keine andere Bank den Kurs von Mastercard weiter. Nur N26 nimmt diesen Kurs her, aber sie bieten nur Euro-Konto. Revolut verrechnet zb am Wochenende einen höheren Kurs als an Werktagen.

gofi
Mitglied

An ein paar (zugegebenermassen wenigen, aber breit verteilten) Tagen habe ich in der Vergangenheit den Kurs von Revolut mit dem Kurs auf der Mastercard-Webseite verglichen. Den Aufpreis am Wochenende habe ich dabei nicht berücksichtigt (sprich nur unter der Woche verglichen), da sollte man für den absolut besten Kurs vorausplanen.

Meine Erfahrung deckt sich auch mit dem Zitat aus Facebook; es waren nur Unterschiede im Promillebereich.

TplusA
Mitglied

Zitat Facebook: Der Mastercardkurs ist sowieso fast auf Gleichstand mit dem Interbankenkurs. Auf 1000 CHF machts knapp einen Franken Unterschied.

M.W.
Gast
M.W.

Ich habe heute mit der Neon-Karte einen Kauf über 19.91 USD gemacht. Es wurde mir 19.32 Franken belastet. Das ist ein Kurs von 0.970 Fr/USD.

Gemäss Swissquote ist das ziemlich genau der Interbanken-Kurs.

Ron
Gast
Ron

M.W. Danke. Wird den Revolut-Jüngern Christian & CrAnkLegend kaum gefallen…

christian
Mitglied

Get a life …

Dani
Gast
Dani

Dann fehlt ja jetzt nur noch Google Pay Anbindung damit man mit dem Smartphone auch bezahlen kann.

SR-Alfred
Mitglied

Mit Revolut funktioniert Google Pay einwandfrei. Sogar die virtuelle Karte kann hinterlegt werden.

blaaaa
Gast
blaaaa

Sehe ich das korrekt, dass keine Debitkarte (mehr) ausgegeben wird, sondern nur noch eine Kreditkarte?

CrAnkLegend
Editor

kreditkarte würde ich es nicht nennen da es nur das geld draufhat was du auf dem konto hast, aber ansonsten sollte es die funktionen einer solchen haben… wobei ich bis jetzt nie etwas bei amazon damit bezahlen konnte 💩

DCH36
Mitglied

Noch schlimmer: Es ist weder eine Kreditkarte noch eine Maestrokarte.
Neu bekommst Du eine Debit-Kreditkarte.
Was ein blöder Witz ist, weil das eben keine Kreditkarte ist – ohne vorheriges Aufladen bewegt sich die Karte nicht. Wie ein E-Auto.

bbbccc
Gast
bbbccc

Ähm, das klingt für mich in diesem Fall nach einer gewöhnlichen PrePaid-Karte.

Revolut
Gast
Revolut

Genauso unnötig wie Revolut. Revolut ist ein blöder Witz – ohne Aufladen bewegt sich die Karte nicht.

christian
Mitglied

Was hast du denn von einer Prepaid-KK erwartet? Dass sie für dich einkaufen geht?

crystals
Mitglied

Hoffentlich kann die Karte bald auch im Apple Wallet bzw. in Samsung Pay hinterlegt werden.

Neon
Gast

Apple Pay und Google Pay gibt es im Moment leider noch nicht.

„wir arbeiten aber daran, unsere Mastercard dieses Jahr auch für Apple/Google Pay freizuschalten“

„sobald wir ein konkretes Datum haben, sagen wir es dir“

https://www.neon-free.ch/de/produkt/
https://www.neon-free.ch/de/faq/?category=2&article=65

Neon
Gast

Apple Pay und Google Pay gibt es im Moment leider noch nicht.

„wir arbeiten aber daran, unsere Mastercard dieses Jahr auch für Apple/Google Pay freizuschalten“

„sobald wir ein konkretes Datum haben, sagen wir es dir“

alex
Gast
alex

hi leute,
wie kann man in der Schweiz am besten Dollars aus dem Ausland via Überweisung empfangen? Mit Neon? Oder doch mit Revolut? Beim Letzteren gibt es es ja Konti in US Dollar.

Lg

Johnny
Gast
Johnny

Für komplett ohne Gebühren mach ich es so:
Us-Konto mit Transferwise. Das Geld dorthin über die ACH Nummer überweisen lassen.

Die Transferwise-Karte in Revolut rein und so das USD Konto in Revolut aufladen (aufpassen wegen der Währung da Revolut fragt ob in GBP aufladen soll).

In Revolut in gewünschte Währung wechseln.

Johnny
Gast
Johnny

Sorry, hab nicht genau gelesen. Das von mir beschriebene Vorgehen ist falls du aus den USA USD empfängst.

alex
Gast
alex

Interessant, danke.
Aber gibt es einen Grund, warum du nicht direkt auf das USD Konto von Revolut überweist?

CrAnkLegend
Editor

weil (sofern ich dies richtig gelesen habe) man nur persönlich drauf überweisen kann (name-check etc.)

Sam
Gast
Sam

Ich habe noch einen Gutschein für 45.- Startguthaben. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob dieser noch funktioniert. Aber ein Versuch lohnt sich.

dayz40865

Martinsw
Mitglied

Mit dem Code bekommt man auch noch 10 CHF bei Neueröffnung: xyz

quoxxer
Mitglied

Kann ich nur empfehlen! Bin sehr zufrieden.
Mit dem Code bei der Anmeldung bekommt ihr 10 Franken geschenkt: xyz

2brix
Mitglied

xyz
Je 10.- bei Neueröffnung. Danke 😉

Nicstar
Mitglied

was bewirkt der Code MH0618 tatsächlich?
Wie unterscheidet er sich zu neonAktione

Sparfuchs6666
Mitglied

CHF 20 Neon Startguthaben-Code bei Kontoeröffnung: xyz

(inkl. gratis Kontokarte)

LG
Sparfuchs6666

DCH36
Mitglied

Das war Pech, Meine neon-Karte kam just vor der Quarantäne. Noch nie gebrauchen können.

Dafür stelle ich fest, dass man sich meines Erachtens bei neon mehr um Kooperationen und Special Deals bemüht als beim Gegenspieler Cler ZAK. In den 2 Monaten gabs es mind 2 SW-Updates bei der APP und neue Angebote.

Bei ZAK? Nichts. Kein Update und keine Special Deals. Für mich persönlich hat ZAK zwei grosse Vorteile:
1: Eine Maestro-Karte (nix Prepaid…)
2: Ist das Konto direkt in mein E-Banking integriert, so dass ich alle Bewegungen auch da verfolgen und Geld nachfüllen kann.

Für mich ist ZAK aktuell wertvoller – noch. Wenn neon mit dem Tempo weitermacht (und wieder eine Maestrokarte anbietet) dann wird es eng an der Spitze.

asdfblaaa
Gast
asdfblaaa

Das mit der Maestrokarte stimmt. Hätte ich auch noch lieber, da Akzeptanz minimal höher in der Schweiz. Allerdings, wenn man ZAK oder Neon sowieso nur als Zweitkonto braucht, kann man bei ZAK wohl sowieso nicht überziehen, wenn man mal vergessen hat, genug aufs Konto zu laden.
Das E-Banking von CLER ist ziemlich besch…eiden. Habe es wenige Monate später gekündigt. Ich dachte es wird günstige Alternative sein und mein Hauptkonto werden.
Ich habe mitbekommen, dass OptioPay bei den Gutscheinen der Spielverderber ist. ZAK würde, kann aber nicht. Mehr weiss ich auch nicht.

Akzeptanz
Gast
Akzeptanz

„Akzeptanz minimal höher“ ? Wo kann man nur mit Maestro zahlen?

Kann bisher in allen Läden zahlen mit Visa (Revolut) und Mastercard (Neon).

Kreditkarte
Gast
Kreditkarte

Schweiz: ZAK besser (Apple Pay)

Ausland: NEON besser (Wechselkurs)

ZAK
Gast
ZAK

Hat jemand noch einen Code für ZAK?

CrAnkLegend
Editor

einfach auf preispirat nach zak suchen

ZAK
Gast
ZAK
Eric
Gast

Richtig guter Deal! Das vollständigste Review zu Neon findest du hier: http://www.schwiizerfranke.com/neon

christian
Mitglied

Das ist doch kein Review, das ist Werbung 😉

Nachdem ich nun eine Zeitlang beides benutzt habe, ist mein Fazit aktuell etwas anders: bei der App ist Revolut immer noch weit voraus. Negative Punkte bei Neon:

* Keine Echtzeit-Benachrichtigung. Es gibt zwar manche SMS (ernsthaft??), aber keine Pushs
* Keine Infos, warum eine Zahlung abgelehnt wurde
* Keine Details bei Zahlungen. Zum Beispiel sieht man nirgends den Originalbetrag, nur der umgerechnete Wert in CHF. In der SMS steht dagegen der Originalbetrag
* Keine Steuerung der Sicherheitsmerkmale der Karte
* Offene Buchungen (Reservierungen) werden zwar angezeigt, aber nicht, wie lange reserviert wurde
* …

bat_deals
Mitglied

“Mit dem Gutscheincode “Schwiizerfranke” gibts nun sogar 10CHF Startguthaben gutgeschrieben!”

Wie die gesponserten Tabakstudien von Philip Morris 😛

Eric
Gast

haha der war gut!! 😀 10Chf haben oder nicht haben! Ganz ehrlich mit Neon bin ich super zufrieden und aus meinem Umfeld habe ich noch nichts negatives gehört. Vielleicht reicht es noch nicht für alle als 1. Konto aus, aber doch als 2. Immerhin ist es eine Schweizer Bank mit lokaler Regulierung, günstigsten Konditionen (!)und seit kurzem Auslandsgebühren wie bei Revolut.
Habe ich deswegen kein einziges anderes Konto mehr? Nein. Aber vielleicht wird es das bald! 🙂

christian
Mitglied

Als superzufriedener User weisst du aber sicher auch, dass jeder neue Kunden werben kann und beide dann jeweils 10 Franken bekommen. Hier im Deal gab es sogar 20 Franken, und ich meine in einer früheren Aktion gab es sogar noch mehr. Also kein Grund, einem gesponserten Blog die Provision zu schenken. Es sei denn natürlich, es ist deiner 😉

suro
Mitglied

Überlege mir ein Neon Konto anzuschaffen. Ist der code MH618 mit den 20.- Startguthaben noch gültig? Und weiss jemand zu welchem Wechselkurs Euro Einzahlungen umgerechnet werden?

X
Mitglied

Die erste Frage würde mich auch interessieren @juelu

AlphaOmega
Mitglied

Kann man damit virtuelle Kreditkarten erstellen und diese danach wieder löschen?

TplusA
Mitglied

Nein, du kannst die Kreditkarte auch nicht über die App sperren, just to say.

Joe
Gast
Joe

Gibt es einen Code von Preispirat für Neueröffnung

Alex
Gast
Alex

xyz und du bekommst 10 franken zum start..

woodl0ck
Mitglied

Mir fehlen die virtuellen Kreditkarten und das wenn z.B. ein guter Kurs ist man wechseln kann und somit mehrere Konten in verschiedenen Währungen haben kann.

DCH36
Mitglied

Da kann ich Dir nur TransferWise empfehlen. Da hast Du alles wie gewünscht, einzig bei den virtuellen Karten – das weiss ich nicht. Aber nutze den Dienst seit langem und bin sehr zufrieden

Olaf Decker
Gast
Olaf Decker

Neon bei der Post Mistery Preis

FOAD
Mitglied

«Kassensturz» -Test – Banken-App oder traditionelles Bankkonto?
https://www.srf.ch/news/wirtschaft/kassensturz-test-banken-app-oder-traditionelles-bankkonto

FOAD
Mitglied

Bald ist neon wieder teurer als Revolut!

Erstkarte ab Mai 20 CHF fürs Plastik

https://www.neon-free.ch/de/preise/

CrAnkLegend
Editor

dann wäre der kassensturz-test wieder für die katz 🤣

Ron
Gast
Ron

Und wieder der Revolut-Jünger CrAnkLegend
Und wenn bei Revolut das ganze Guthaben über Wochen GESPERRT ist, wie x-fach passiert, plötzlich Gebühren abgezogen, war dann der Kassensturz-Test auch für die Katz?
Schon erstaunlich, für welche Schlaumeier-Bemerkungen sich hier Revolut-Jünger hinreissen lassen. Keinen Skrupel den aufschlussreichen Kassensturz oder das geschätzte, schweizerische NEON ans Bein zu pixxxn. Es gibt halt Leute und Leute. Eine Corona-Kur würde da vielleicht abhelfen ?

Wem das aktuell tolle NEON nicht mehr passt: Konto schliessen, Guthaben auszahlen lassen und gut ist.

1
Mitglied

“Inkl. 1.5% Wechselkursaufschlag” ist für mich irreführend. Das müsste “Zzgl. 1.5% Wechselkursaufschlag” heissen.

Sind bei CHF 3000 ja immerhin CHF 45 Gebühren.

Wenn ich von der UBS eine Splitkosten Überweisung in CHF mache, kostet mich das CHF 5 + Gebühren der Empfängerbank (bei der DKB sind es € 12.50) egal wie hoch der Überseisungsbetrag, bei Beträgen ab CHF 1200 sollte man es sich vorher ausrechnen.

Allerdings ist bei Neon wenigstens die Gebühr für die SEPA-Überweisung relativ klar und wird nicht hinter abstrusen Wechselkursen versteckt, wie bei UBS & Co.

christian
Mitglied

Kann es sein, dass du da etwas vergisst? Unabhängig von den Gebühren hast du ja noch massig Gebühren (1.5-3%) in der Währungsumrechnung versteckt. D.h. die 45 Franken aus deinem Beispiel zahlst du so oder so, entweder der UBS (wenn du in Euro überweist), oder der DKB (wenn du in Franken überweist). Grundsätzlich günstiger sollte aber eine SEPA-Überweisung sein. Das kostet laut Preisliste bei der UBS 30 Rappen, und auf Empfängerseite gar nichts.

1
Mitglied

Bei einer SEPA-Überweisung der UBS liegt der Wechselkurs rund 1.5 – 2.5% über dem Interbankkurs.

Wenn ich eine Überweisung in CHF (also nicht SEPA) mache, habe ich logischerweise bei der UBS keine Währungsumrechnung, da diese erst bei der DKB erfolgt. Der Wechselkurs der DKB befindet sich ähnlich nah am Interbankkurs wie der von Neon.

Also, nein. Ich habe hier keine zusätzlichen versteckten Gebühren. Im Gegenteil, ich zahle sowohl bei der UBS als auch bei der DKB einen festen Betrag, unabhängig von der Höhe der Überweisung.

So lange es also einen Aufschlag auf die Währungsumrechnung gibt (egal ob offen oder versteckt), ist die “kostenlose” SEPA-Überweisung ab einem bestimmten Betrag immer exponentiell teurer, als eine normale, kostenpflichtige Überweisung in CHF.

christian
Mitglied

Jetzt hast Du mich neugierig gemacht, und ich habe nachgeschaut. Heute war der Euro-Kurs bei DKB 1.0668 (1000 CHF = 937.38 EUR), der Interbankenkurs tagsüber zwischen 1.0629 (1000 CHF = 940.82 EUR) und 1.0673 (1000 CHF = 936.94). Ist also tatsächlich recht genau. Als ich das letzte Mal verglichen habe (so ca vor 3 Jahren) war das noch anders. Damals war eine grenznahe Volksbank eine der wenigen Möglichkeiten, an den Interbankenkurs zu kommen. Netterweise komplett ohne Gebühren beim Überweisen 🙂

Wenn Du also tatsächlich Geld im Euroraum überweisen musst, ist deine Kombi akzeptabel, auch wenn es je nach Volumen auch günstiger geht. Wenn Du “nur” bezahlen musst im Euroraum, ist die KK von neon bzw Revolut deutlich günstiger.

DCH36
Mitglied

Neon kam ja am Anfang mit einer Maestrokarte. Das wäre cool.
Aber dann kam statt Maetro diese Kreditkarte von Viseca.
Und Viseca ist ein ganz klares NoGo für mich.
Frage an die Community: Gibt es unterdessen wieder eine Maestro-Card im Neon Paket?

Käpt'n Blaubär
Gast
Käpt'n Blaubär

Die Karte ist eine Prepaied-Mastercard, aber von der NID und nicht von der Viseca. Bietet eigentlich aus Nutzersicht keinen negativen Unterschied zur Maestro, im Gegenteil, man kann auch online bezahlen.

DCH36
Mitglied

Doch Blaubär, Viseca ist aus gemachten seeehr schlechten Erfahrungen ein NoGo für mich. Nun höre ich von Dir dass die Karte von NID ist … Das macht das Paket wieder interessant.
ABER für als Anwohner des Röstigrabens: Was oder wer ist NID? Kenne ich leider nicht – kannst Du mir bitte weiterhelfen? Danke.

FOAD
Mitglied

Im Test: Hohe Fremdwährungsgebühren bei Kreditkarten – Handelszeitung – https://www.handelszeitung.ch/geld/teure-ferien-wenn-die-kreditkarte-doppelt-kostet

Der Test bestätigt das: Auf Euro und Hong-Kong-Dollar verlangte Neon zwischen 0,1 und 0,2 Prozent. Nur eine Buchung in thailändischen Baht war mit 1,0 Prozent etwas teurer.

Nanuk
Mitglied

Irgendwelche Gebühren? (Jahresgebühr, Kündigungsgebür, etc.)

CrAnkLegend
Editor
gofi
Mitglied

Leider sind die Kosten bei Auslandzahlungen mit neon aufgrund der hohen Wechselkursmargen im Vergleich zur Konkurrenz immernoch höher. Gilt aber für alle Schweizer Konten.

EDIT: Das hat sich ebenfalls geändert (siehe Kommentar), Zahlungen im Ausland benutzen nun den Mastercard-Referenzkurs. Jedoch besteht bei Überweisungen in EUR ins Ausland weiterhin ein Aufschlag von 1.5%.

ZahliBaba
Mitglied

Das ist nicht korrekt:
“Nun haben wir gute Neuigkeiten für dich: seit Januar 2020 sind sämtliche Kartenzahlungen im Ausland so unkompliziert wie zuhause, nämlich komplett kostenfrei. Und für Abhebungen haben wir die Gebühr auf 1.5% reduziert. Bei beidem profitiert ihr vom günstigsten Wechselkurs – nämlich dem Mastercard-Referenzkurs ohne Aufschlag.”

gofi
Mitglied

Danke für die Info, wusste ich nicht. Jedoch scheint bei Überweisungen in EUR ins Ausland weiterhin ein Aufschlag von 1.5% auf den Interbankenkurs zu bestehen, höher als z.B. bei Revolut. Ich passe meinen Kommentar an.

HugoHugo
Mitglied

Na die sind gut…
Der Mastercard-Referenzkurs beinhaltet bereits einen Aufschlag zum Interbankenkurs.
Die Aussage, dass neon bei Auslandzahlungen mit Revolut und N26 gleichzieht, ist also falsch.

Mike
Gast
Mike

Das ist leider SEHR korrekt, ich habe bei Neon nachgefragt, ob die Gebühren auch bei Überweisungen etc wegfallen. Antwort: NEIN, nur bei Kartenzahlungen sind die Gebühren weg.
Das heisst: wer Überweisungen machen will, zahlt noch immer kräftig drauf (wer in Fremdwährung empfängt, übrigens auch).

tobi
Gast
tobi

Habe einen neuen Promo Code für NEON gefunden:
20.- Fr Gutschrift bei Anmeldung mit code:
xyz

????
Gast
????

Wer löscht hier ständig Kommentare?

Revolut
Gast
Revolut

Die Revolut-Jünger Christian & CrAnkLegend ?

????
Gast
????

Wer ist das?

christian
Mitglied

Lieber Ron. Ich hoffe, Du darfst bald wieder fliegen, damit Du hier keine Selbstgespräche mehr führen musst 🙄

CrAnkLegend
Editor

zunächst einmal werden irrelevante kommentare gelöscht, diesen lasse ich jetzt einmal
das lustige ist auch, dass die accounts immer ähnliche email-adressen haben 😂 wie christian das mal schön geschrieben hat: get a life…

Name*
Gast
Name*

Wo sehe ich deine Emailadresse?

Martin
Gast
Martin

Ich kann sie ebenfalls nicht erkennen.

neonStar
Gast
neonStar

Ihr bekommt 20CHF Startguthaben mit dem Code xyz

Nanuk
Mitglied

M̶i̶t̶ ̶d̶e̶m̶ ̶C̶o̶d̶e̶ ̶”̶n̶e̶o̶n̶y̶a̶l̶l̶o̶”̶ ̶g̶i̶b̶t̶s̶ ̶C̶H̶F̶ ̶3̶0̶.̶-̶

Edit: War 2019 gültig 😅

Peter
Gast
Peter

geht der noch? eine google suche zeigt, der sei von 2019 und eigentlich nur bis dann gültig…

Nanuk
Mitglied

Nein, leider nicht.
Suche nach einem Code mit mehr als 20.- Startguthaben, aber sieht so aus, dass keine mehr existieren. Dennoch, keep me posted falls du was findest 😁.

Martin
Gast
Martin

20 CHF geschenkt bei Kontoeröffnung mit folgendem Code:

*Code entfernt*

DerBasler
Gast
DerBasler

10Fr. Startguthaben erhalten mit einfache Gutscheincode: xyz

Robin
Gast
Robin

Mit dem Code ” xyz ” bekommt Ihr bei Neueröffnung 20CHF geschenkt.

Hammerhai
Mitglied

spam

Dan Wu
Gast
Dan Wu

Falls jemand noch ein Code für neon braucht, über diesen Code bekommst du 20Fr. für die Kontoeröffnung bei neon:
xyz (Gültig bis 18.Mai)

Ich benutze schon länger Neon als Hauptkonto in Kombination mit Cumulus Masterkarte und Revolut für im Ausland. Diese Kombination hat sich bei mir gut bewährt. So spare ich jährlich einiges an Gebühren.

frangipani
Gast
frangipani

Mit Promocode xyz gitbs bei der Registrierung 10 CHF Startguthaben..

walliser
Gast
walliser

Danke, der Code hat funktioniert!

Kommissar-Kugelblitz
Mitglied

Mega, Zeit wirds. Revolut hat einfach zu viele Probleme gemacht

×







Abgelaufenen Deal melden

Vollständiges Profil anzeigen

juelu ist Gründer von Preispirat und begeisterter Dealposter. Vor allem die tollen Deals am Black Friday haben es dem Schnäppchenjäger angetan.

Preispirat
Neuen Account erstellen
Passwort zurücksetzen