Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
McDonald’s: Hamburger für CHF 1.-

McDonald’s: Hamburger für CHF 1.-

CHF 1.- Zum Deal
81

Originaltext 28.11.: Da heute die Nati gegen Brasilien antritt, gibt es wieder Hamburger für CHF 1. Diese kann man jedoch nur in der App als Bons einlösen und jeder bekommt nur 3 solche Bons (sprich, maximal 3 Hamburger pro Nutzer). Den Deal gibt es an allen Tagen, an jenen die Schweizer Nationalmannschaft an der WM spielt.

 

Update - 2022.12.06Heute ebenfalls gültig! Hopp Schwiiz!

 

En guete! 🍔

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    23 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Rick
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 3600
    Rick(@andrewk)
    vor 1 Jahr

    Hat die WM schon angefangen?

    ric
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 228
    ric(@erloos)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Rick

    Schweiz ist um 20:00 Uhr

    Gudrun Gut
    Gast
    Gudrun Gut
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Rick

    Nein erst in 2026

    thugangel96
    Points: 1153
    thugangel96(@thugangel96)
    vor 1 Jahr

    Big Mac für 1.- wäre besseres Angebot.

    bat
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 8335
    bat(@ruba_cuorii)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  thugangel96

    Big Mac Menu für 1.- wäre besseres Angebot.

    Peter griffin
    Gast
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  bat

    Big Mac Bacon Menu für 1.- wäre besseres Angebot.

    max435
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 2046
    max435(@max435)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Peter griffin

    Big Tasty Bacon Menu für 1.- wäre ein besseres Angebot.

    lottoman
    Points: 989
    lottoman(@lottoman)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  max435

    McDonald’s Corporation für 1.- wäre ein noch besseres Angebot.

    BlaueMauritius
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 2647
    BlaueMauritius(@blauemauritius)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  lottoman

    Die Weltherrschaft für 1.- wäre ein noch besseres Angebot.

    Peter griffin
    Gast
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  BlaueMauritius

    Ich lieb die community von PP.
    Thanks for the laugh😃

    Gudrun Gut
    Gast
    Gudrun Gut
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Peter griffin

    Kindergarten halt

    Nero🏴
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Bereits über 30 Deals geposted
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 15302
    Nero🏴(@ondrasechiboy)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  bat

    iMac 2022 für 1.- wäre ein besseres Angebot.

    g-unit
    Points: 1821
    g-unit(@g-unit)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Nero🏴

    Die ganze welt gratis wäre noch geiler🤣🤣🤣😅

    iaaac
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 6279
    iaaac(@jschenk)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  g-unit

    The world is not enough.

    Hueremichi
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 7475
    Hueremichi(@hueremichi)
    vor 1 Jahr

    Studiengebühren werden um ca 30%, Krankenkasse bleibt gleich, und jetzt Hamburger für 1.-. Das muss wohl die Schweizer Inflation sein.

    juelu
    Admin
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Points: 252725
    juelu(@juelu)
    vor 1 Jahr

    nice!

    Elm
    Gast
    Elm
    vor 1 Jahr

    Schade, dass nicht für Vegi-Burger

    gligi
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Points: 823
    gligi(@gligi)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Elm

    Kauf dir ein Salat 🙂

    integix
    Points: 258
    integix(@integix)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  gligi

    „einen“ Salat 🙃

    Perceval
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 3240
    Perceval(@chrigl)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  gligi

    Ja genau, einen Salat für einen Stutz…..

    tazztone
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 6800
    tazztone(@tazz)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Perceval

    die haben nur salat dort dass man die wahl HÄTTE und sich deshalb etwas weniger schlecht fühlt den burger zu nehmen.
    ausschnitt aus dem buch “how not to diet”:
    ironischerweise kann eine gesunde Alternative die Leute dazu bringen, sich noch öfter für das Falsche zu entscheiden. Wenn Menschen mit viel Selbstbeherrschung die Wahl haben zwischen verschiedenen Beilagen – etwas Ungesundem wie Pommes frites oder etwas Neutralerem wie einer Ofenkartoffel –, entscheiden sich nur 10 Prozent für die Pommes. Pommes sind so ungesund, dass wir als die gesundheitsbewussten Gutmenschen, die wir sind, den Beilagen eine dritte, noch gesündere Option hinzufügen – einen Salat, um an das Gute im Verbraucher zu appellieren. Auch wenn er nicht den Salat nimmt, wählt er vielleicht die goldene Mitte, also die Ofenkartoffel. Wie stark sinkt also die Begeisterung für Pommes, wenn es auch Salat gäbe? Sie steigt auf über 50 Prozent. Ohne den Salat wählt nur jeder Zehnte Pommes frites statt der Ofenkartoffel, doch schon beim Anblick des Salats griffen mehr als die Hälfe der Verbraucher zu den frittierten Kartoffelstäbchen.
    Dasselbe passiert, wenn man die Wahl hat zwischen einem Bacon Cheeseburger, einem Hähnchensandwich und einem Veggie-Burger. In einem Szenario ohne gesunde Option, in dem die Leute zwischen einem Bacon Cheeseburger, einem Hähnchen- oder einem Fischsandwich wählen konnten, griffen 17 Prozent zum Burger. Wurde das Fischsandwich allerdings durch einen Veggie-Burger ersetzt, waren es mehr als doppelt so viele, nämlich 37 Prozent. Wie kann es sein, dass der Anblick einer gesunden Option die Leute dazu bringt, ungesündere Entscheidungen zu treffen? Der Titel der Arbeit, die diese Experimente beschreibt, lautet »Am Ziel vorbei: Wenn das bloße Vorhandensein einer gesunden Alternative ironischerweise zu Enthemmung führt«. Erklärt wird das damit, dass die Leute sich beim Anblick von Salat oder anderen pflanzlichen Optionen vornehmen, diese beim nächsten Mal zu essen. Damit rechtfertigen sie gleichzeitig, dass sie sich jetzt gehenlassen. Erinnern Sie sich noch an die moralische Lizenzierung, mit der Menschen trotz einem bestimmten Ziel gegenteilige Entscheidungen treffen? Die Versuche deuten darauf hin, dass es einen ähnlichen moralischen Lizenzierungseffekt haben kann, wenn man bloß erwägt, das Richtige zu tun.813
    Die Studienteilnehmer griffen aber nicht nur zum weniger Gesunden, sondern zum Ungesündesten. Sogar wenn sich die Leute nicht für den Salat oder den Veggie-Burger entscheiden, würde man davon ausgehen, dass sie sich von der gesünderen Alternative dazu bewegen ließen, den Mittelweg zu gehen. Stattdessen bewegten sie sich in die völlig entgegengesetzte Richtung. Wenn Studienteilnehmer zwischen Schoko-, braunen, hellen und »kalorienreduzierten« Oreo-Keksen wählen konnten, griffen sie doppelt so oft gleich zur üppigsten, der Schokoladenvariante, als dann, wenn sie nur die drei ersten, ungesunden Kekse zur Auswahl hatten. Diese Reaktion wird einer weiteren unlogischen Macke der menschlichen Psyche zugeschrieben – sie heißt wenig zartfühlend Scheiß-drauf-Effekt. Er führt dazu, dass Diätpatienten erst einen verbotenen Keks und dann die ganze Packung verdrücken. Wenn schon falsch, dann richtig! Wenn man also beschließt, sich beim nächsten Mal mit Salat zu begnügen, und sich »nur dieses eine Mal« etwas gönnt, kann man gleich den Knaller nehmen.”

    tazztone
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Bereits über 30 Deals geposted
    Points: 6800
    tazztone(@tazz)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Elm

    aufstand der vegetarier. vereint euch!

    Harley-TSI
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 2121
    Harley-TSI(@harley-tsi)
    vor 1 Jahr
    Antwort auf  Elm

    bist du schon vegan für rosalinde?

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen