Kostenlose Revolut Prepaid-Kreditkarte neu mit CH IBAN

gratis CHF 7.-
123
gratis CHF 7.- Zum Deal

Normalerweise bezahlt man 7.- Fr für den Versand pro Karte – mit diesem Angebot kann man jedoch eine Kreditkarte kostenlos in die Schweiz senden lassen. Wichtig: nur wenn man das Angebot über diesen Link öffnet und dann die Mobile-Nr. eingibt, welche man später in der App verwendet, bevor man die App installiert, ist der Versand kostenlos!

Update - 25.12.2018CH-IBAN nun verfügbar! Transferwise sollte also nicht mehr nötig sein.

Die Kontoeröffnung ist komplett digital über die App und dauert weniger als 1-2 Minuten. Nach der Eröffnung einfach den Menu-Punkt „Karte“ öffnen und die gewünschte Karte kostenlos (nicht Express-Versand wählen; dieser kostet!) zusenden lassen. Bitte beachten: man kann verschiedene Karten wählen; unbedingt darauf achten, dass man die gewünschte auswählt (es gibt z.B. auch Maestro-Karten oder Premium-Karten, welche kosten).

Revolut ist ein Fintech aus England, welches Kreditkarten und Bankkonto anbietet, welche auch für uns Schweizer sehr interessant sind, insbesondere für Bezahlungen im Ausland: man bezahlt keine Auslandeinsatz-Gebühren und der Wechselkurs ist immer der aktuelle Interbanken-Kurs (den Kurs, welchen man z.B. jeweils auf Google sieht wenn man Währungen umrechnet; z.B. mit der Sucheingabe „250 CHF in Euro“; Ausnahme Wochenende (dies kann man jedoch problemlos umgehen, wenn man unter der Woche die Währungen bereits umtauscht).

Ich habe diese Karte soeben während meinem mehrwöchigen Amerika-Urlaub verwendet und kann sie sehr empfehlen. Schätzungsweise habe ich einen grossen zweistelligen Betrag gespart gegenüber meiner Migros- oder Coop-Kreditkarte.

Bargeld-Abhebung im In- und Ausland sind bis 200 CHF / EUR / USD kostenlos.

Die Kreditkarte kann kontaktlos verwendet werden und unterstützen auch Google Pay (testweise, ist noch nicht bei allen Kunden aktiv).

Die Kreditkarte kann komplett über eine App verwaltet werden, z.B.:

  • Echtzeit Push-Nachrichten auf dem Mobile bei Bezahlung
  • sehr viele verschiedene Währungen wechseln, z.B. wann mal ein sehr guter Kurs vorhanden ist
  • Limiten, Sicherheitsfeatures, Blockierung bei falscher Pin-Eingabe entfernen, usw.
  • virtuelle Kreditkarten für Bezahlungen im Internet

Revolut bietet seit Ende Dezember 2018 eine CH-IBAN an, was kostenlose Überweisungen von CHF ohne Umwege möglich macht.

Momentan bietet Revolut leider noch keine CH-IBAN an um die Karte aufzuladen (ist aber gemäss Revolut-Gründer auf Ende Jahr geplant). Wenn man direkt auf die GB-IBAN überweist, fallen je nach Bank kleinere Gebühren bei der Schweizer Bank an (Revolut ist auch damit noch viel günstiger als herkömmliche Anbieter, wenn man auf einaml etwas grössere Beträge überweist). Aber hierfür gibt es einen Umweg über ein anderes Fintech, um dies kostenlos zu machen (klingt auf den ersten Blick komplizierter als es ist):

  1. Transferwise Boderless Account erstellen und kostenlose Kreditkarte bestellen (man muss jedoch auf die CH-IBAN min. 20 Fr aufladen um den Account zu bestätigen).
  2. Borderless Debit Card bestellen
  3. Geld von Schweizer Konto in CHF zu Transferwise CHF IBAN überweisen
  4. Bei Revolut die Borderless Karte zum Aufladen in CHF eingeben (Wichtig: Transfer muss in CHF gemacht werden, auch wenn Revolut GBP vorschlägt)

Alle Details zu Revolut, insbesondere auch alle Preise, findet man natürlich auf der offiziellen Webseite.

Weitere Details zu Revolut findet man auch auf verschiedenen Schweizer Webseiten:

gratis CHF 7.- Zum Deal

152
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste bestbewertete
Benachrichtigung über
dberner
Member

CH-IBAN nun verfügbar

memberx
Member

geil, endlich gratis überweisen

Ali
Member

Soll das ein Scherz sein? Woher die Info? Die haben nur ein Einzahlungskonto bei der CS. Daher muss man bei der Überweisung einfach die Referenznummer angeben um eine kostenlose Überweisung zu machen. Wo ist hier bitte die CH-IBAN?

Torquenstein
Guest
Torquenstein

wo finde ich die informationen zu der ch iban? merci

HorsterOne
Member

CHF wählen, einzahlen und Überweisung. Dort ist neu die Ch iban

Nemeswiss
Member

TOP NEWS: Aufladen mit Kreditkarte ist jetzt komplett GRATIS. Habs gerade mit der Swisscard Cashback KK getestet und auch bei der Cumulus Kreditkarte zeigt mir die App an, dass KEINE Gebühren anfallen! Somit kann nun auch kurzfristig vor einer Transaktion das Guthaben aufgeladen werden und zudem erhalte ich fürs Aufladen mit der Cashback Kreditkarte auch tatsächlich noch Cashback! Nun ist Revolut für mich wirklich eine Revolution! : )

Grinsekatze
Member

Schön haben sie ihr Versprechen gehalten

Roebu
Member

Danke für den Deal! Hab gleich eine Karte bestellt. Will sie hauptsächlich für Amazon in € nutzen. Und da stellt sich mir schon die erste Frage: Tausche ich die überwiesenen Schweizer Franken in der App in Euro um oder zahle ich einfach mit der Karte und sie rechnen dann jeweils den bezahlten Betrag von CHF in EUR um? Was macht mehr Sinn, bzw. wie macht ihr das? Und dann noch die Frage mit dem Prepaid-Handling: Ich bin es gewöhnt mit einer normalen Kreditkarte zu bezahlen. Da muss ich nicht vorher überlegen, ob was auf dem Konto ist oder nicht. Ich… Weiterlesen »

christian
Member

Ich benutze – nach anfänglicher Skepsis – die Karte mittlerweile für praktisch alle Zahlungen ausserhalb der Schweiz, sowohl online als auch online. Entsprechend habe ich immer ausreichend Guthaben dort. In Euro wechsle ich immer dann, wenn der Kurs gerade gut ist, sonst lass ich es einfach in CHF drauf.

Roebu
Member

Danke. Klingt „pflegeleicht“.

CrAnkLegend
Editor

passt perfekt zu meinen bevorstehenden reisen, vielen dank 🙂

christian
Member

Grinsekatze: Stimmt schon, dann ist die Überweisung aber in Euro und du verlierst den guten Wechselkurs. Per Kreditkarte ist auch so eine Sache. Mit Cornér Card verliert ihr nicht nur Gebühr von Revolut sonder da kommt noch eine saftige Gebühr von Cornér Card oben drauf. Bei der Cumulus-Mastercard kommen wirklich nur die Gebühren von Revolut dazu. Zumindest im Moment. Beste Lösung zum Aufladen über Transferwise, da soweit kostenlos. Revout hat ein Sammelkonto in CHF. Das hat zwar eine GB-IBAN, aber man kann CHF dorthin überweisen. Bei Revolut kommt dann der volle Betrag in CHF an, ohne dass Revolut irgendwas abzieht.… Weiterlesen »

joshuabeny1999
Guest
joshuabeny1999

Bei mir hat es mit dem Deal wunderbsr geklappt. Habe dann ausversehen Visa gewählt obwohl ich die Maestro wollte, dass da besser Akzeptiert I de Deutschland und Online kann ich ja eine virtuelle Karte verwenden. Dafür Support kontaktieren und sie konnte Bestellung stornieren und mir die Maestro gratis zusenden. Dies ist nun zwei Wochen her. Seit da habe ich bereits Revolut in England verwenden können problemlos . Da ich das Geld schnell bräuchte und bei der ersten Aufladung von 10CHF keine Gebühren waren bei Aufladung mit der Cembra Kreditkarte, hatte ich eine weitere Aufladung von 200CHF gemacht. Da gab es… Weiterlesen »

joshuabeny1999
Guest
joshuabeny1999

UPDATE: Ab diesem Jahr wird nur noch Revolut im Ausland und für Transaktionen, welche nicht in CHF sind verwendet. Die Lösung mit Transferwise hat geklappt und konnte bereits zwei mal damit Revolut befüllen. Auch hatte ich bereits ein mal auf sie neue CHF-IBAN aufgeladen, was ebenfalls klappte. Diese werde ich weiterhin verwenden und brauche so nicht den Umweg über Transferwise zu gehen. Revolut ist einfacher und ich bevorzuge den direkt en Weg. Als Lohn Konto kann ich mir Revolut (noch) nicht vorstellen.Dabin ich zufrieden bei der NAB und profitiere da aktuell von kostenlos er Kontenführung als junger Erwachsener.

Rolf
Guest
Rolf

christian: Revout hat ein Sammelkonto in CHF. Das hat zwar eine GB-IBAN, aber man kann CHF dorthin überweisen. Bei Revolut kommt dann der volle Betrag in CHF an, ohne dass Revolut irgendwas abzieht. Wie genau muss man vorgehen, um von der NAB zu Revolut zu überweisen, ohne Gebühren zu bezahlen? Nach der verlinkten Tabelle scheint es wirklich so zu sein, dass keine Gebühren anfallen, wenn in CHF zu CHF überwiesen wird. Ich wollte mir dies soeben von der NAB bestätigen lassen, habe jedoch die Auskunft erhalten, dass es nur ohne Gebühren gehe, wenn ich in EUR zu EUR überweise und… Weiterlesen »

skigeischtli
Member

Deal ist gemäss Chat mit Support per Ende Jahr ausgelaufen 🙁

Nemeswiss
Member

Ist denn nur die CH-IBAN Überweisung gratis oder aber auch wenn ich mit einer CH-Kredikrarte auflade?
Gemäss Support-Seite von Revolt, sollte es gratis sein:

https://www.revolut.com/de-DE/help/erste-schritte/geld-bekommen-und-mein-konto-aufladen/mit-karte/muss-ich-fur-die-aufladung-mit-karte-bezahlen

Jedoch falls die Cumulus-, Supercard Plus- oder Swisscard Cashback-Kreditkarte als „kommerzielle Karte“ gilt, könnte es doch etwas kosten, für all diejenigen, die eine der üblichen Gratis-Kreditkarten haben.

Weiss da jemand Bescheid? Gibts Gebühren für die oben genannten Karten? Wenn ja, für alle gleich viel und wie viel? Ist vielleicht nur eine der oben genannten Karten NICHT „kommerziell“?

Donron
Member

Ich habe die Cumulus-Karte in meinem Revolut-Konto hinterlegt. Beim Test soeben zeigt es mir eine Gebühr von 1.84% an (Aufladung in CHF). Also zumindest mit der Cummulus-Karte scheint es definitiv nicht kostenlos zu sein.

Nemeswiss
Member

Vielen Dank @Donron! Wusste nicht, dass ich das anschauen kann bevor ich eine Aufladung ausführe, sonst hätte ich es auch getestet ; ) Ich habs jetzt für Supercard Plus getestet und da wird mir auch 1.84% an Gebühr angezeigt. Also entweder die Aussge auf der Support-Seite von Revolut stimmt nicht, sie haben die App noch nicht angepasst oder die beiden Kreditkarten werden fälschlicherweise als „kommerziell“ behandelt. Es gibt aber noch die Möglichkeit eine Maestro-Karte (NICHT Mastercard), also eine Debit-Karte für das Aufladen zu verwenden. Evtl. gibt es mit dieser Variante gar keine Gebühren? Ich kann es leider nicht testen, da… Weiterlesen »

FOAD
Member

Kreditkarten: Ausland-Kosten sind höher als ausgewiesen – Handelszeitung – https://www.handelszeitung.ch/unternehmen/kreditkarten-ausland-kosten-sind-hoher-als-ausgewiesen

juelu
Admin

„Am günstigsten im Test war die Online-Bank Revolut, deren Konten keine Jahresgebühren kennen. Zu den teuersten gehörten nebst der von Viseca verwalteten Zak-Karte der Bank Cler (ebenfalls ohne Jahresgebühr) auch die klassische Karte der Credit Suisse mit mehr als 4 Prozent, wie der folgende Vergleich zeigt.“

Top 🙂

JEAN
Guest
JEAN

There’s also N26 which is possible to own even from Switzerland. Apparently, it’s a solid alternative to Revolut. I checked N26 page, I think the only limitation for Swiss is that the card needs to be delivered in another country (to be verified and clarified).

Kommentator0815
Member

N26 isn’t available yet in Switzerland

JEAN
Guest
JEAN

In fact it’s not available to ORDER from Switzerland, like I carefully said (needs to be delivered in another country).
Also, they are about to open to Switzerland, there’s a sort of waiting list (that is, again, to be able to get the card delivered here).
Google, some people are using it in Switzerland

christian
Member

Wenn man Kunde bei der richtigen Bank ist, ist die Überweisung auf die GB-IBAN kostenlos. Einfach mal ins Preisverzeichnis schauen.

Grinsekatze
Member

christian: Wenn man Kunde bei der richtigen Bank ist, ist die Überweisung auf die GB-IBAN kostenlos. Einfach mal ins Preisverzeichnis schauen. Stimmt schon, dann ist die Überweisung aber in Euro und du verlierst den guten Wechselkurs. Per Kreditkarte ist auch so eine Sache. Mit Cornér Card verliert ihr nicht nur Gebühr von Revolut sonder da kommt noch eine saftige Gebühr von Cornér Card oben drauf. Bei der Cumulus-Mastercard kommen wirklich nur die Gebühren von Revolut dazu. Zumindest im Moment. Beste Lösung zum Aufladen über Transferwise, da soweit kostenlos. Aufpassen sollte man auch mit den Aussagen von Revolut. Die versprechen zum… Weiterlesen »

Sanya
Member

Muss man die 10CHF einzahlen damit man die Karte bestellen kann?

Mir gefällt die Metallkarte 😀

Marius
Member

Leider führt auch TransferWise auf 1. Dezember eine kleine Gebühr ein. Siehe Zitat aus einem E-Mail, das ich gerade vor kurzem gekriegt habe. „Hallo, wir führen eine kleine Pauschalgebühr für Auszahlungen ein. Ab dem 1. Dezember gibt es eine geringe Pauschalgebühr für Überweisungen von deinem Multi-Währungs-Konto an ein Bankkonto. Die Gesamtgebühr hängt davon ab, ob ein Währungstausch involviert ist, oder du innerhalb der gleichen Währung auszahlst. Und so funktioniert es: Für eine Überweisung mit Währungstausch bezahlst du wie gewohnt die Umtauschgebühr und dazu eine geringe Pauschalgebühr. Wenn du beispielsweise von deinem EUR-Guthaben auf ein CHF-Konto in Großbritannien überweist, zahlst du… Weiterlesen »

Marius
Member

urs: Diese Info ist so meiner Meinung nach nicht korrekt. Es steht, dass in Zukunft für Überweisungen 1 CHF fällig wird. Nicht jedoch für das Verwenden der Borderless Kreditkarte. Ich verwende immer die Borderless Karte für Revolut – und das klappt perfekt ohne Gebühren.

Das heisst, du lädst deine Revolut-Karte ganz normal mit Kreditkarte (CHF -> CHF) auf und verwendest dazu deine TransferWise-Kreditkarte?

Grinsekatze
Member

Danke Christian. Die NAB kannte ich noch nicht. Ist aber eher die Ausnahme, dass eine Bank keine Gebühr erhebt. Ich hoffe einfach, dass TransferWise noch so lange gratis bleibt bis Revout ein CH-Konto hat. Wobei die wohl im Moment genug zu tun haben mit den Vorbereitungen zum Brexit.

Knauseri
Member

Habe mit google pay 20Fr einbezaht, hat ohne Gebühren problemlos funktioniert.

Camel100
Member

urs: Bei der Kartenbestellung kannst du hin-und-her Swippen. Da gibt es verschiedene Typen von Karten. Ich glaube, für Schweizer Kunden gibt es (zumindest war es vor kurzem so) Visa und Maestro. Kann das jemand von hier so bestätigen? Du kannst schon noch eine weitere Karte bestellen (ich glaube bis zu 3 Stück), jedoch kostet dann der Versand. Du findest all diese Karten in der App, siehe: https://www.revolut.com/help/getting-started/getting-a-card/getting-a-spare-card Was du sicher kostenlos machen kannst: eine virtuelle Visa-Karte erstellen, welche du Online perfekt brauchen kannst. Ist auch in der App am selben Ort. Dann kannst du die Maestro bei Shops und ATMs… Weiterlesen »

nefertari
Guest
nefertari

Hi, habe bei Transferwise das Konto wie oben beschrieben Eröffnet, das war letzte Woche und die Karte ist noch immer nicht angekommen um die weiteren Schritte fortzusetzen…

Peter
Guest
Peter

Aus meiner Sicht macht das Aufladen von Revolut via Transferwise keinen Sinn. Getestet habe ich die Karten beider Fintechs – nutze aber nur noch Transferwise.
Man sollte die Transferwise Mastercard-Debit-Karte gleich direkt nutzen. Die Transferwise Kreditkarte finde ich besser (und schöner 😉 ) als die Revolut-Mastercard-Debit-Karte und das Aufladen ist erst noch gratis da Transferwise im Gegensatz zu Revolut eine CHF-IBAN hat.
Auch der Kundensupport von Transferwise hat in meinem Fall den von Revolut übertroffen.

Fabian
Guest
Fabian

Das mit dem Verwenden der Transferwise Kreditkarte scheint irgendwie nicht zu funktionieren. Bei mir kommt da immer die Fehlermeldung „Oops da ist ein Fehler passiert“. Mit meiner anderen Kreditkarte funktioniert es aber. Muss man die Transferwisekarte vielleicht zuerst irgendwo anders benutzen?

DCH36
Member

Die Karte ist nicht nur in der Farbe speziell, sie zeigt Dir an den moderneren Zahlterminals auch die Option ob Du in Landeswährung (hier CHF) zahlen willst oder in GBP. Kannst Du am Terminal wählen.
Kann mir vorstellen, dass ein älteres Terminal damit Problem hat.
Bin von der TFW-Karte begeistert, weil Du alles gratis machst – selbst Bargeldbezüge am Bancomaten. In CHF ab Deinem TFW-CHF-Konto. Und wird sofort avisiert auf Deinem Smartphone. Ne coole Sache.

Fabian
Guest
Fabian

urs: In der Transferwise App solltest du sehen, warum die Zahlung abgelehnt wurde. Versuche auf jeden Fall mal eine kleine Zahlung. Ich meinte, schon mal gelesen zu haben, dass das Limit in der ersten Woche (?) tief ist und dann erhöht wird…

Nein da war nichts gestanden. Mit 20CHF hat es nun geklappt. Dann muss ich wohl warten bis mehr geht.
Danke für die Info

Enrico
Guest
Enrico

urs: ren

Kann Dir nur zustimmen… mache das seit einer Weile über die Boderless Karte von TW, funktioniert einwandfrei und ist Gratis.

alero
Member

Bei mir hat es leider nicht mehr gratis funktioniert, gratis wäre es nur bei den kostenpflichtigen Karten „Premium“ und „Metal“ gegangen. War ich zu spät oder habe ich etwas falsch gemacht?

alero
Member

Hatte schon beim support nachgefragt. Jetzt habe ich nochmals mit deinem Link angefragt und sie haben mir den Versand rückerstattet. Danke für die Hilfe!

HorsterOne
Member

Hab jetzt versucht mich zu registrieren. Bei der Authentifizierung der Nummer ist dann was schief gelaufen mit dem Code und seit dem kommt immer die Meldung, es sei etwas schief gelaufen, ich soll es nochmal probieren. Jemand ein tip?

David
Guest
David

Wird ApplePay unterstützt? Danke

marco rossi
Guest
marco rossi

leider noch nicht

Jean
Guest
Jean

Das best um die Revolut mit CHF nach EURO zu laden ist einfach einen Transferwise account zu machen, die erste Uberweisung ist gratis (bis ungefähr 650 CHF). Sie können meinen referal Link brauchen : https://transferwise.com/iw/ioanad24

Direkt CHF schicken macht keinen Sinn weil Revolut bis jetzt noch keine direkte CHF Konto haben (aber wird kommen in der Zukunft).

Camel100
Member

Ich habe heute meine Karte erhalten.
Leider ist es eine Maestrokarte keine Kreditkarte.
Was habe ich falsch gemacht?
Wie bekomme ich jetzt eine Kreditkarte?

christian
Member

Dani:
Ich habe heute meine Karte erhalten.
Leider ist es eine Maestrokarte keine Kreditkarte.
Was habe ich falsch gemacht?
Wie bekomme ich jetzt eine Kreditkarte?

Dann hast du bei der Bestellung die falsche ausgewählt. Momentan hast du die Wahl zwischen Visa und Maestro.

Versuch mal dem Support via Chat zu erklären, dass du versehentlich die falsche bestellt hast. Wenn du Glück hast, sind sie kulant.

juelu
Admin

Ich habe mit Urs vorgängig gesprochen, weil mir dieser Ref-Link auch aufgefallen ist.

Urs erhält dafür keine Provision. Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist Urs Botschafter von Revolut.

Dieser Deal hat viele User angesprochen, deshalb habe ich ihn nochmals nach oben geschoben. Auch, weil er als abgelaufen markiert war.

far824
Guest
far824

Ich habe mit dem Revolut Support geschrieben. Anscheinend ist dahinter keine Promo! Bei dem Bestellprozess wird die Portogebühr in Rechnung gestellt. Die 7.00 Fr Porto müssen trotzdem bezahlt werden! Bitte um Richtigstellung!

DCH36
Member

Wirklich nicht was ich mir unter einer CH-IBAN vorstelle. Das ist ein Sammelkonto bei der CS – sonst nix. KEINE persönliche IBAN. Du musst immer noch die dämliche RefNr eingeben und hoffen dass alles klappt. Habe vor 10 Tagen 500.- auf dieses Sammelkonto eingezahlt – Gutschrift bis heute NULL. Da finde ich persönlich Transferweise viel viel besser, nicht um Revolut zu füllen, sondern als Dienst per se. Nicht nur dass Transferwise alles hat was Revolut auch kann, da kommt das Geld auch an – halt als EUR. Aber was solls bei den XchangeRates. Und Transferwise hat auch einen Webclient, da… Weiterlesen »

juelu
Admin

Bei mir hat die Überweisung problemlos geklappt mit der Referenz Nummer. Ich habe zunächst aber einen kleineren Betrag überwiesen, da ich mir auch unsicher war.

Hast du mal beim Support nachgefragt? Die geben im Chat recht zügig eine Antwort.

Gibt’s bei N26 sonst irgendwelche Vorteile / Nachteile ggü. Revolut? Auf den ersten Blick sehen die beiden ziemlich ähnlich aus.

JEAN
Guest
JEAN

I tried revolut, transfered 100chf in the account, from post finance, and got the money the day after…
That was like done like 25/01/2019. Maybe a hiccup with the bank in your case?

blubb0r87
Member

Brrrr Reflink. Eiskalt.

×






Abgelaufenen Deal melden

Die besten Deals per Mail

Erhalte 1x pro Tag die besten Schnäppchen der Schweiz per E-Mail
Jetzt anmelden
close-link
Preispirat
Neuen Account erstellen
Passwort zurücksetzen