Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

Gratis Versandkosten in die Schweiz

2
Dealbewertung-18
Zum Deal
PEASANDLOVE
Dealbewertung-18
Zum Deal
PEASANDLOVE

Greenforce Fleischersatzprodukte. Zubereitung scheint simple und Geschmack sehr gut. Bin gespannt. Normalerweise kosten die Versandkosten 10 Euro.

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
23 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
DJJJ1984
Points: 695
vor 3 Monate

Versand aus dem Ausland? Also wer auf Fleisch und tierische Produkte verzichtet aufgrund der Klimaerwärmung (CO 2 Ausstoss), und sich dann die vegetarischen / veganen Sachen aus der ganzen Welt zuschicken lässt, der tut nichts für die Umwelt. Lieber ein Stück Fleisch, vom Metzger im Dorf, das ist zwar etwas teurer aber sicherlich nicht schlechter als sich vegetarisch oder vegan zu ernähren. Ich bin für weniger, aber besseres und regionaleres Fleisch!

Muelli
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 7162
vor 3 Monate
Antwort auf  DJJJ1984

Ganz meine Rede 👍😎

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monate von Muelli
DJJJ1984
Points: 695
vor 3 Monate
Antwort auf  Muelli

Danke Muelli

herr_bert
Points: 72
vor 3 Monate
Antwort auf  DJJJ1984

Also “aus der ganzen Welt” ist jetzt schon ein wenig übertrieben. Das Zeug kommt aus Deutschland, einem Nachbarland. Man kann den Versand von Produkten natürlich allgemein kritisch sehen. Du scheinst aber zu meinen, dass nur weil jemand kein Fleisch isst, man auch gleichzeitig auf sämtlichen Co2-Ausstoss verzichten müsse. Das halte ich für nicht ganz schlüssig. Finde ich super, dass du zum Metzger im Dorf gehst. Aber lass doch die armen Veganer auch ihre veganen Produkte bestellen und so leben wie sie es für richtig erachten.

DJJJ1984
Points: 695
vor 3 Monate
Antwort auf  herr_bert

Also ich finde in meinem Text in keinsterweise ein Angriff gegen Veganer oder Vegetarier. Aber ist wieder mal typisch: Sobald man mit gesundem Menschenverstand und anständig argumentiert, schlüpf die Gegenpartei in die Opferrolle.
Zusatzliche Frage: Es wird aus DE geliefert, ist schön und gut. ABER ich denke weder die Rohstoffe noch die Herstellung dürfte hauptsächlich Made in Germany sein. Also noch mehr Transport = noch mehr CO2.
So und jetzt mein lieber herr_bert noch einen Satz für Dich, bitte gut durchlesen! Veganer und Vegetarier die aus anderen Gründen und Überzeugungen auf Fleisch verzichten, sollen das bitte uneingeschränkt tun. Noch Fragen?

(Fleisch als CO2 Schleuder zu betiteln ist einfach von gestern. Und nicht wenige Fleischverzichter tun dies genau deswegen) Just use your brain!

herr_bert
Points: 72
vor 3 Monate
Antwort auf  DJJJ1984

Okay. Wenn du meinst. Also du hast ja die Umweltschiene aufgetan. Aber egal, stimme dir voll zu: Use your brain! Das ist ein guter Grundsatz. Nicht aufregen und ein schönes Wochenende, ob mit oder ohne Fleisch 😊

DJJJ1984
Points: 695
vor 3 Monate
Antwort auf  herr_bert

Ja das stimmt. Aber mein Text lautet: “Also wer auf…” Damit können unmöglich alle anderen auch gemeint sein. Genau. Danke Dir auch. Und bleib Gesund! mit oder ohne… 😉😃

Tempest
Points: 11
vor 3 Monate
Antwort auf  DJJJ1984

Das tönt natürlich auf den ersten Blick offensichtlich und richtig, leider ist unsere Intuition bei diesem Thema komplett falsch. Gross angelegte Studien rund um den Einfluss von Nahrungsmitteln auf Grünhausgasemissionen zeigen ein ganz anderes Bild. Der Einfluss von der Nahrung für die Tiere selbst sowie die Methanemissionen der Kühe machen ein Vielfaches von Transportemissionen aus, ob dir das passt oder nicht. Du kannst jeden Tag Soja aus Brasilien oder sonstwo essen und hasst weniger Emissionen, wie wenn du einmal die Woche Kuhfleisch isst. Falls es dich interessiert, lies mal den Artikel hier (https://ourworldindata.org/environmental-impacts-of-food). Ist lang, ich weiss, aber man kann das Thema halt nicht in 2 Sätzen erklären, weil die ganze Nahrungsmittelversorgung halt doch sehr komplex ist, und man leider nicht alles richtig macht, sobald man nur aus der Region kauft.

odo
Gast
odo
vor 3 Monate
Antwort auf  Tempest

Ja, das mag ja zum Teil stimmen.
Aber ich habe einfach keine Lust jeden Tag Würste oder Fleischersatz aus Soja zu essen.
Weil es mir einfach nicht schmeckt. Du kannst das von mir aus gerne essen.
Und ich denke ich bin nicht der einzige. 😉

odo
Gast
odo
vor 3 Monate
Antwort auf  martiini1.0

Ich esse nur dreimal in der Woche Fleisch.
Und wenn dann Bio 😎

Tempest
Points: 11
vor 3 Monate
Antwort auf  odo

Mir geht es gleich wie dir, ich kann auch nicht zu 100% auf Fleisch verzichten, weil es noch nicht für alles (gerade bei Würsten, finde ich persönlich) Ersatzprodukte gibt, die mir schmecken. Trotzdem kann man ja den Fleischkonsum etwas reduzieren, das hilft nämlich auch 😉

XonicPirate
Gast
XonicPirate
vor 3 Monate
Antwort auf  DJJJ1984

Was für ein Bullshit, das Fleisch beim Metzger kommt äusserst selten auch aus dem gleichen Dorf.
Und das Kraftfutter für die Tiere kommt zu einem Grossteil aus dem Ausland.

Also hör auf so einen geistigen Dünnpfiff zu verbreiten.

Odo
Gast
Odo
vor 3 Monate
Antwort auf  XonicPirate

Du scheinst ja die Weisheit mit Loeffeln gefressen zu haben was?Bei Labelfleisch und oder Bio Fleisch wird sicher kein Kraftfutter aus dem Ausland verwendet!!Das Fleisch kommt sicher nicht aus dem gleichen Dorf aber immerhin aus der gleichen Region!!Mehr wurde auch nicht behauptet.

babu
Points: 1437
vor 3 Monate

warum wollen vegetarier/veganer fleischersatz produkte die aussehen sollen wie das richtige ? aussehen und schmecken wie ein steak, aber ohne fleisch. verarscht man sich ja selber. wenn man überzeugter vegetarier/veganer ist braucht man das nicht. bezüglich fleisch konsum: traurig aber wahr, es wird viel fleisch weg geworfen und ist im preis mit ein kalkuliert. es wird viel landfläche gebraucht um futter für die ganzen schlacht tiere bereitzustellen. lieber mal recht reduzieren falls man nicht verzichten möchte.

Klick
Gast
Klick
vor 3 Monate

Texturiertes Erbsenprotein (Erbsenprotein, Erbsenmehl), Maisgranulat, Reisgranulat, Verdickungsmittel: Methylcellulose, Sonnenblumenkerne teilentölt, Gewürze (Knoblauch, Pfeffer und Zwiebeln), Aromen, Karamellpulver (Karamellzuckersirup, Maltodextrin), 2,9% enzymatisch hydrolysiertes Erbseneiweiß, Speisesalz, Rote Beete, Zucker, Raucharoma.

Und das alles soll gesünder sein als ein Stück Fleisch? nie und niemer!!

Tempest
Points: 11
vor 3 Monate
Antwort auf  Klick

Sehr fundierte Aussage, mir springt da jetzt nicht direkt ins Auge, wieso dass das so ungesund sein sollte. Bin aber auch kein Ernährungswissenschaftler. Was ich mit Sicherheit sagen kann: Fürs Klima ist es definitiv gesünder.

XonicPirate
Gast
XonicPirate
vor 3 Monate
Antwort auf  Klick

Ja echt!

Im Fleisch sind die Medis und Antibiotika schon drin!

embe
Points: 683
vor 3 Monate

Fleischersatz ist ähnlich gut wie Analogkäse…

visten
Points: 52
vor 3 Monate

Ich hoffe jeder kauft auch all seine Technikprodukte, die alle NUR in der Schweiz erfunden, hergestellt und verpackt werden….viel Spasa dann mit der Analoguhrensammlung.

Deutschland als Ausland zu bezeichnet ist ja bei Waren fast laecherlich.

Btw, viel Erfolg dann allen Nationalisten und falls es niemanden aufgefallen ist, fuer Fleisch muessen LEBENDE TIERE GESCHLACHTET werden, Steaks und Wurst waechst nicht im Alpenhochland auf Blumenthal. Vl zu erwaehnen neben der CO2 Bilanz…

Klick
Gast
Klick
vor 3 Monate
Antwort auf  visten

Es gibt genug in der Schweiz hergestellte Fleischersatzprodukte.
Daher finde ich es unnötig sowas aus dem Ausland zu beziehen. (Auch aus Deutschland)

Es ist uns Fleischessern durchaus bewusst das da Tiere getötet werden, und dass die Fleischwaren nicht irgendwo daher wachsen.
Dass brauchst du uns sicherlich nicht zu erklären.

Meiner einer, und sicherlich viele andere, essen nicht jeden Tag Fleisch, und wenn dann nur Label Fleisch wie Naturafarm, Biofleisch und vor allem regional produziertes Fleisch.
Also lieber weniger dafür “gutes” Fleisch.
Sicherlich nicht Fleisch das aus Europa 100erte Kilometer in die Schweiz herangekarrt

DJJJ1984
Points: 695
vor 3 Monate
Antwort auf  Klick

Meine Rede. Und wer denkt das bei fleischlosen Produkten keine Tiere ums Leben können, lebt sowieso in einer rosaroten Welt. Schon mal Bilder eines Mähdreschers gesehen, welcher ein Reh und ein Rehkiz “zerfleischt” hat? Aber natürlich, auf steht auf dem 1kg Pack Mehl “Vegan”. Und wieviel Urwald für Soja etc gerodet wird bedenkt auch kaum jemand. Da gehen sicher haufenweise Tiere zu grunde. Ich bin TUERLIEBHABER und esse gerne Fleisch. Meine Meinung: Es kommt nicht darauf an was man isst, sondern von wo die Produkte und deren Rohstoffe kommen. Wer vegan lebt und denkt das für sein veganes Essen kein Tier stirbt, der irrt. Es ist halt einfach kein Blut an der Packung… Also nochmals:Use your Brain

XonicPirate
Gast
XonicPirate
vor 3 Monate
Antwort auf  DJJJ1984

Ich mag auch Türen.

×







    Deal melden

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen