360 S6 Roboterstaubsauger: Kann das günstige China-Modell mit den iRobot Roombas mithalten?

  • 360 S6 Roboterstaubsauger: Kann das günstige China-Modell mit den iRobot Roombas mithalten?
  • 360 S6 Roboterstaubsauger: Kann das günstige China-Modell mit den iRobot Roombas mithalten?

Wir haben den 360 S6 Roboterstaubsauger aus China testen können. Der ca. 350 Franken teure Roboter ist das Konkurrenzmodell bzw. die Alternative zum Xiaomi Roborock S50. Der schlaue Roboterstaubsauger 360 S6 vermisst mit einem Laser-Distanzsensor die ganze Wohnung, nimmt den Boden feucht auf, lässt sich mit dem Handy fernsteuern und hat eine Saugkraft von 1800Pa. 

S6 360 Roboterstaubsauger kaufen

8.5 Deal Score
Besser und günstiger als iRobot Roombas!

Der 360 S6 Roboterstaubsauger hat uns in unserem Test überzeugt. Für wenig Geld erhält man viel Leistung. Mit einigen Negativpunkten muss man aber leben können. Vergleichbare Staubsauger von iRobot kosten das zwei- oder dreifache.

Preis- / Leistung
9
Funktionsumfang
8.5
Einrichtung & Einstellungen
5
PROS
  • Putzt gut und zuverlässig
  • Schönes Design
  • Gute Verarbeitung
  • Grosser Funktionsumfang
CONS
  • Keine iPhone App
  • Einrichtung der App sehr fummelig
  • Afunehmen-Funktion nicht wirklich brauchbar
  • App nur auf Englisch
Bewertung: 3 (13 Bewertungen)

Bestellung, Zoll, Lieferung und Ersteinrichtung

Den 360 Mobiles S6 Roboterstaubsauger kann man sich in verschiedenen China-Shops bestellen. Hier der Link zu Gearbest. Im Moment liegen die Kosten bei ca. 350 Franken inkl. Lieferung in die Schweiz.

Zollkosten DHL

Wichtig ist, dass für uns Schweizer ab einem Bestellwert (inkl. Liefergebühren) von ca. 62 Franken zusätzlich Zollkosten bezahlt werden müssen. Dabei handelt es sich um die Mehrwertsteuer (8 Prozent des Warenwertes und der Versandkosten) sowie um die Verzollungsgebühren des Lieferdienstes. Je nach Lieferart (bei Registered Air Mail/Unregistered Air Mail) übernimmt Gearbest die Lieferkosten. Bei mir kam der 360 S6 mit der DHL und damit mit Zollgebühren an.

Der Roboterstaubsauger kam bei mir in einem unauffälligen Karton an. In diesem Karton drin war… ein Karton. Dieses mal in schlichtem, edlen weiss. Und darin war dann endlich der ersehnte Roboterstaubsauger.

Folgendes Zubehör wurde mitgeliefert:

  • EU Stecker
  • Bedienungsanleitung (Englisch)
  • Ladestation
  • Staubsauger
  • Wischaufsatz

Auf den ersten Blick fallen zwei Dinge auf. Die Verarbeitung scheint sehr gut zu sein und der Roboterstaubsauger sowie auch die Ladestation wirken erstaunlich edel. Das fängt beim schlichten weissen Design auf und hört damit auf, dass sich der nicht benötigte Teil des Ladekabels innerhalb der Ladestation verstauen lassen.

Bisher hätte der Test nicht besser laufen können.. und dann muss man sich die Smartphone-App “360 Smart” herunterladen. Diese weckt nicht wirklich vertrauen. Jedenfalls nicht auf Android, eine offizielle iPhone gibt es bisher noch nicht. Aber seht selbst:

360 smart App im Google Play Store

Chinesische Schriftzeichen, Beschreibung auf Chinesisch, schlechte Bewertungen… die 360 Smart App

Die ganze Vorfreude war bei mir damit dahin. Und es wurde noch schlimmer!

Die App möchte auch allerlei Berechtigungen. Sie will Zugriff auf Kamera, Kontakte, Mikrofon, SMS, Speicher, Standort und Telefon. Ob nun einfach schlecht programmiert oder ob man damit ausgelauscht werden könnte, weiss ich nicht. Gut, lassen sich diese Berechtigungen, bis auf den Standort, alle deaktivieren.

Anschliessend muss man sich mit seiner Handynummer bei 360 Mobiles registrieren. Das geht einfach aus der App heraus. Denkt man zuerst. Leider hat die Registrierung bei mir zunächst nicht geklappt. Auch mit der Nummer meiner Freundin kam eine Fehlermeldung (natürlich irgendwelche chinesischen Zeichen.. was genau falsch lief, weiss ich bis heute nicht) Ich probierte es dann noch einmal mit meiner Nummer, und wieso auch immer, hat es geklappt.

Laut den Kommentaren im Google Play Store bin ich nicht der einzige mit ähnlichen Problemen. Offenbar hilft es, wenn man eine andere App von 360 Mobiles herunterlädt und sich dort registriert.

Der Roboterstaubsauger wird erst seit Kurzem ausserhalb Chinas verkauft. Gut möglich, dass die App bald nachgerüstet wird und die von mir genannten Fehler nicht mehr auftauchen.

Hat man die Einrichtung abgeschlossen, ist der 360 S6 einfach nur noch super

Hat man die Registrierung und Einrichtung erst einmal durch, macht der S6 Roboterstaubsauger einfach nur noch eines: Sehr viel Spass! Die Menüführung ist sehr intuitiv, es gibt viele Funktionen und die Wohnung bleibt sauber.

s6 360 menu 1

Links: Das Grundmenü mit allen Einstellungsmöglichkeiten Mitte: Meine Lieblingsfunktion, Putzzeiten einstellen und der Roboterstaubsauger putzt automatisch wenn ich weg bin Rechts: Sogar das LED-Licht lässt sich über die App ausschalten

 

s6 360 menu 2

Links: Der S6 360 lässt sich wie ein RC-Auto fernsteuern Mitte: Putzstatistiken meines Roboterstaubsaugers Rechts: Putzkarten, oben sieht man, dass ich den Roboterstaubsauger nur in einem Zimmer putzen liess.

 

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

1

Normales Staubsaugen

Wenn man von einem günstigen iRobot Roomba her kommt, versteht man die Welt nicht mehr:

Einerseits fährt der S6 von 360 Mobiles nicht ein völlig willkürliches Muster ab sondern vermisst die Wohnung und fährt an jedem Ort genau 1x durch. Das verkürzt die totale Putzzeit enorm.

Was mir auch aufgefallen ist: Wenn der S6 360 in einen Raum kommt, fährt er in vielen Fällen erst einmal am Rand entlang und putzt nachher in der Mitte nach einem anderen Muster. Somit sind auch die Ecken und Ränder überall schön sauber – ganz im Gegenteil zu unserem alten Roomba, der in etwa gleichviel gekostet hat.

Das zweite was sofort auffällt:

Der S6 360 ist im Vergleich zu den Roombas unglaublich leise! Man kann zwischen drei Saugstärken wählen. Sogar in der höchsten Saugstärke (die man eigentlich nicht braucht), ist der S6 360 noch deutlich leiser als der Roomba.

Zudem:

Der Roomba fuhr ständig mit voller Geschwindigkeit in Wände, Türen und Möbel. Der S6 360 ist deutlich smarter unterwegs. Er bremst vor einem Hindernis ab und fährt nur ganz langsam ins Hindernis hinein. Auch das macht den China-Sauger deutlich leiser als die Roombas.

2

Fernsteuerung & Scheduler

Auch diese beiden Funktionen sind sehr gut gemacht:

Von unterwegs aus kann der Roboterstaubsauger gestartet werden – wenn man beispielsweise kurzfristig Besuch bekommen wird.

Möchte man ständig eine saubere Wohnung ohne viel Aufwand, programmiert man einfach feste Putzzeiten ein. Beispielsweise jedes Wochenende, oder jeden Tag, oder immer Donnerstags um 13.00 Uhr. Natürlich lässt sich auch die Saugkraft im “Scheduler” einstellen. Es bietet sich beispielsweise an, den China-Staubsauger nur dann auf höchster Stufe saugen zu lassen, wenn man nicht zu Hause ist.

Ein geniales Feature ist auch, dass man auf der Karte den Putzbereich auswählen oder ein bestimmtes Zimmer vom Putzen ausnehmen kann. Kleiner Negativpunkt: Im Scheduler lässt sich der Putzbereich nicht festlegen.

Verbotene Zonen

Links: Verbotene Zonen festlegen. Dieses Zimmer wird nicht geputzt. Rechts: Nur diese Zonen putzen. Eignet sich ideal, wenn kurz die Küche gewischt werden soll.

 

3

Boden aufnehmen

Ja, was soll man dazu sagen. Am besten nicht viel. Die Funktion ist “nett”. Wird wohl nach dem Testen aber nicht mehr zum Einsatz kommen.

Das liegt an folgenden Punkten:

  • Der Wassertank ist nur sehr klein und man muss ihn jedes Mal befüllen
  • Der Wassertank muss vollständig geleert sein, bevor der Roboterstaubsauger auf die Ladestation geht (muss man also jedes Mal entfernen)
  • Das Handling (entfernen und aufsetzen) des Wasserbehälters ist etwas fummelig
  • Der Boden wird durch die Aufnehmen-Funktion nicht wirklich sauberer

Was müsste am S6 360 noch verbessert werden, damit es der perfekte Roboterstaubsauger ist?

  • Die App-Installation und Ersteinrichtung dürfte einfacher sein
  • Es braucht eine iPhone App
  • Eine gut nutzbare Aufnehmen-Funktion wäre schön

 

Fazit

Wer mit den genannten Schwächen leben kann (v.a. die Einrichtung und fehlende iPhone App möchte ich an dieser Stelle nochmals erwähnen) macht mit dem S6 360 einen super Kauf und wird lange Freude haben am smarten Staubsauger. Der Roboter putzt genau, schnell und ziemlich leise. Die Verarbeitung ist sehr gut, das Device sieht hochwertig aus.

Die Zusatzfeatures wie etwa der Scheduler sind klasse, wenn man seine Wohnung ohne Aufwand ständig sauber halten möchte. Nur den Staubbehälter muss man ab und zu leeren, sonst verliert das Saugergebnis schnell an Qualität.

S6 360 Roboterstaubsauger kaufen

8.5 Deal Score
Besser und günstiger als iRobot Roombas!

Der 360 S6 Roboterstaubsauger hat uns in unserem Test überzeugt. Für wenig Geld erhält man viel Leistung. Mit einigen Negativpunkten muss man aber leben können. Vergleichbare Staubsauger von iRobot kosten das zwei- oder dreifache.

Preis- / Leistung
9
Funktionsumfang
8.5
Einrichtung & Einstellungen
5
PROS
  • Putzt gut und zuverlässig
  • Schönes Design
  • Gute Verarbeitung
  • Grosser Funktionsumfang
CONS
  • Keine iPhone App
  • Einrichtung der App sehr fummelig
  • Afunehmen-Funktion nicht wirklich brauchbar
  • App nur auf Englisch
Bewertung: 3 (13 Bewertungen)

S6 360 Roboterstaubsauger kaufen

×







Abgelaufenen Deal melden

Vollständiges Profil anzeigen

juelu ist Gründer von Preispirat und begeisterter Dealposter. Vor allem die tollen Deals am Black Friday haben es dem Schnäppchenjäger angetan.

Was meinst du zu diesem Deal?

      Hinterlasse einen Kommentar

      Preispirat
      Neuen Account erstellen
      Passwort zurücksetzen