Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Bis zu 50% auf ProtonMail und ProtonVPN, inkl. Beta von ProtonDrive

Bis zu 50% auf ProtonMail und ProtonVPN, inkl. Beta von ProtonDrive

21

ProtonMail und ProtonVPN haben ihre jährliche Blackfriday Reduktion gestartet. Neu gibt es beim diesjährigen Kauf je nach Angebot Zugriff  auf die Beta von ProtonDrive. Es gilt für Neu- und Bestandskunden.

Es stehen 3 Angebote zur Verfügung:
– Our best offer this year gives you ProtonMail Plus and ProtonVPN Plus for 50% off the normal monthly price, as well as early access to ProtonDrive beta. With this offer, you will pay just $7.50 per month, billed as $180 for two years.
– 45% off a one-year subscription to ProtonMail Plus and ProtonVPN Plus, including early access to ProtonDrive beta ($8.25/month, billed as $99 for one year)
– 35% off a one-year subscription to ProtonMail Plus ($3.25/month, billed as $39 for one year)

FAQ im Angebot beachten.

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    15 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Paladium
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 1920
    Paladium(@paladium)
    vor 3 Jahre
    CrAnkLegend
    Admin
    Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Bereits über 30 Deals geposted
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 386774
    CrAnkLegend(@cranklegend)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  TplusA

    so, jetzt sollte es passen 😉

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7590
    DCH36(@dch36)
    vor 3 Jahre

    50% Discount ist schön.
    Aber es bleibt immer noch arg viel zu zahlen übrig. $7.50 per Monat. $180.- 2yrs
    Ich habe zwar einen Proton Free Acct, habe mal damit probiert. Meine Tochter hat einen vollen Acct (EDU). Aber nach wenigen Wochen hurra ist auch die Flaute. Sie und ich nutzen den Acct nicht.
    .
    Als ich vor Jahren reinschaute, schien mir das Ding irgendwie schon veraltet. Wenn die Verschlüsselung zum Selbstzweck verkommt, macht es wenig Sinn.
    .
    Ist hier jemand, welcher die aktuelle SW von ProtonMail und ProtonVPN wirklich BENUTZT und die Produkte empfehlen kann? Oder wird da nur ein Hype drum gemacht?

    suro
    Gast
    suro
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  DCH36

    Hallo. Ja ich.. Pro Nutzer (Mail und VPN) seit Jahren und bin sehr zufrieden damit!! Mir gefällt vorallem auch die Möglichkeit meine eigene Domain verwenden zu können.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7590
    DCH36(@dch36)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  suro

    gekoppelt mit der eigenen Domain? Das wusste ich bisher nicht -. tönt aber vielversprechend. Schaue ich mir mal an – Danke!

    Blaaa
    Gast
    Blaaa
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  DCH36

    Habe im Ausland ein paar Wochen ProtonVPN benutzt. War für mich einer der zuverlässigsten.

    Tyranos
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 295
    Tyranos(@chrizzly)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  DCH36

    Ich benutze ProtonVPN Basic und bin ebenfalls sehr zufrieden damit. Ausreichend Speed und die Firma ist in der Schweiz ansässig und untersteht deren Gesetzen. Für mich kommt kein anderes VPN in Frage.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7590
    DCH36(@dch36)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  Tyranos

    Ja, da schneidest Du einen sehr wichtigen Punkt an. Denke nämlich oft an Google, Facebook, usw welche alle ihren rechtlichen Sitz irgendwo in den USA haben. Da stelle ich mir denn immer vor, wie ich daa ggfs rechtliche Schritte einleiten soll.
    .
    Von daher ist (auch wenn ich noch nie klagte) der rechtliche Sitz in der SChweiz für mich (wenn immer möglich) ein ganz wichtiges Argument. Denn in der Schweizer Rechtswelt kennt man sich noch irgendwie aus. Aber nur schon DE oder FR? UK oder Irland? Meine Güte – da ist man als Ottto Normalo geliefert.
    .
    Deswegen nutze ich nebst Dropbox und OneDrive (USA) als primäre Cloud wirklich die Lösung von pCloud – oder den kDrive von Infomaniak. Auch sehr gut und und in der Schweiz.
    Ein wirklich gutes Argument für eine etwas teurere Lösung – Thanks!!

    Tyranos
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 295
    Tyranos(@chrizzly)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  DCH36

    Das Wichtigste ist, dass sie gemäss Schweizer Gesetzen keine Informationen zu den Usern rausgeben dürfen (Wer steckt hinter welcher IP). Können sie auch gar nicht, das sie, zumindest gemäss Behauptung, keine Logs aufbewahren.

    dymista1
    Points: 367
    dymista1(@dymista1)
    vor 3 Jahre

    Welches VPN ist generell am sichersten? Gemäss meinen Recherchen würde ich auf ProtonVPN tippen, ein Freund von mir will mich aber mit NordVPN überzeugen..

    bbbbbbbb
    Gast
    bbbbbbbb
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  dymista1

    NordVPN hat überall Werbungen hier und da. Genauso wie ExpressVPN.
    Da ist mir ProtonVPN viel sympathischer. Mullvad kann man auch noch anschauen.

    Rust
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 2262
    Rust(@blocher)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  dymista1

    Für die Sicherheit: TOR, kein VPN (oder dein eigener VPN). Privatsphäre oder sogar Anonymität sind leere Versprechen. Falls der Anbieter sogar personenbezogene Daten für die Registrierung benötigt, ist eine Anonymität sowieso nicht gewährleistet.
    Für Länderblockaden und unverschlüsselte Webseiten sind solche VPNs passabel.

    DCH36
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 7590
    DCH36(@dch36)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  Rust

    Teile Deine Aussage zu dieser Sache. Einzig das von Dir als erste TOR-Netzwerk. Ich weiss ja nicht, aber ich habe mich das vor ca 7 Jahren mal umgeschaut und getestet. Gab es denn aber sehr schnell auf, denn die Performanz des TOR-Netzerkes war nicht zu gebrauchen. Klar, die Nodes und Zugänge waren weniger, die Internetspeed generell schlechter … Aber ehrlich: Kanns Du heute TOR mit einer hinreichenden Performnace nutzen?

    Rust
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 2262
    Rust(@blocher)
    vor 3 Jahre
    Antwort auf  DCH36

    Leider ist das TOR-Netzwerk wirklich nicht das schnellste, das stimmt, deshalb nutze ich es auch praktisch nie.

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen