Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
BEURER BR 60 Insektenstichheiler bei MediaMarkt

BEURER BR 60 Insektenstichheiler bei MediaMarkt

CHF 29.95 CHF 34.75 -14% Zum Deal
9

Bei MediaMarkt könnt ihr euch wieder den Insektenstichheiler Beurer BR60 zum Preis von knapp 30 Franken sichern (alternativ auch Amazon). Sicher nicht so attraktiv wie der Deal für 22 Franken aber auch nicht allzu schlecht.

Update - 2021.09.08Alternativ nun auch bei microspot in Aktion! Da lohnt es sich zuzuschlagen, wenn man sowieso für 50 Franken einkauft, sonst eher weniger (hohe Liefergebühren). Danke an Ricky für den Hinweis!
  • Linderung von Symptomen: Durch gezielte Wärmeeinwirkung auf der betroffenen Stelle werden Juckreiz und Schwellungen gelindert und die Symptomatik wird verbessert
  • Angenehmer Heilungsverlauf: Durch die Hitzeentwicklung wird die Heilung beschleunigt, Juckreiz und Schwellungen gehen zurück und der Heilungsverlauf wird häufig als angenehmer empfunden
  • 2 Programme: Sie können aus 2 verschiedenen Programmen die für Sie passende Stufe wählen, das Programm 1 eignet sich auch für die Anwendung bei Personen mit empfindlicher Haut
  • Ohne chemische Stoffe: Die Anwendung funktioniert nur mittels Wärme und ohne chemische Stoffe, die Verwendung des Insektenstichheilers ist somit auch für Schwangere geeignet
  • Modernes Design: Der BR 60 verfügt über eine schnell aufheizende, keramische Heizplatte und ein modernes, handliches Design

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    15 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Gast
    Gast
    Gast
    vor 2 Jahre

    So unterschiedlich sind die Ansichten.
    Aus Wissenschaftlicher Perspektive führt Hitze zu einer Denaturierung der Proteine (Eiweisse), die zum Juckreiz führen. Proteine sind gefaltete Eiweissketten, wodurch sie i
    hre Funktion entfalten. Werden hingegen diese Eiweissketten entfaltet (also denaturiert), so verlieren sie ihre Funktionsweise, es hört auf zu jucken.
    Es ist das gleiche Prinzip, wie wenn ihr das Eiweiss eines Eis auf 50°C aufheizt. Das zuvor flüssige Eiweiss stockt und wird fest, es denaturiert.

    Kälte andererseits führt zu einer verminderten Reizweiterleitung der Nerven, womit der Juckreiz zwar noch vorhanden ist – Kälte deaktiviert nicht die Ursache, das die Proteinkette – aber nicht mehr ans Gehirn weitergeleitet wird. Die Empfindung hierzu kann jedoch von Person zu Person unterschiedlich ausfallen.

    Edit: wie Muellig auch angesprochen hat, führt Kühlund auch zu einem gewissen Abschwellen. Danke für den Input 🙂

    Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahre von Gast
    Muelli
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 13240
    Muelli(@muelli)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Gast

    Danke auch für deinen ausführlichen Beitrag 👍

    benbencc
    Gast
    benbencc
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Muelli

    Ergänzend: Es kommt darauf an, was und wie erhitzt/gekühlt wird. Kühlung mindert grundsätzlich die Entzündungsreaktion, Wärme steigert sie. Beispiel Fuss: Kühlt man den ganzen Fuss über eine längere Zeit, wird die Entzündung sich zurückbilden und Schmerz sowie Juckreiz werden abnehmen. Bei Hitze das Gegenteil. Kühlt man aber nur punktuell die Einstichstelle (z.B. mit einem Eiswürfel) für 5 Minuten, wird der Schmerz zu Beginn wohl kleiner sein. Weil die Giftstoffe aber noch vorhanden sind, bringt das langfristig nicht viel. Proteine können zwar auch durch Kälte denaturiert werden, aber das ist mit einem Eiswürfel schwierig zu erreichen und das ganze Gewebe rundherum wird auch stark abgekühlt, was zu einem Gewebsschaden führen wird. Aus ärztlicher und persönlicher Sicht kann man beide Effekte nutzen; Zuerst die Giftstoffe (wie Mellitin, ein Protein im Bienengift) denaturieren. Danach den Fuss kühlen, die Proteine sind ja schon ‘wirkungslos’ und lassen sich auch nicht entdenaturieren. Klare Kaufempfehlung!

    Muelli
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 13240
    Muelli(@muelli)
    vor 2 Jahre

    Und ich dachte immer ein bewährtes Hausmittel bei Insektenstichen sei das Kühlen, z.B. mit kalten Umschlägen, Eiswürfeln, Coolpacks usw.
    Bin ein wenig überascht das dieses Gerät mit Wärme arbeitet. 🤷‍♂️

    Screwaholic
    Points: 2672
    Screwaholic(@screwaholic)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Muelli

    Ist es auch. Kälte funktioniert laut Studien immer noch besser. Hitze betäubt einfach die Region ^^

    Muelli
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 13240
    Muelli(@muelli)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Screwaholic

    Naja habe den Film dazu noch geguckt.
    Anscheinend zerstört die Hitze (ca.51Grad) das Eiweiss.
    Das führt dazu das es an der Einstichstelle weniger jucken soll.
    Angenehm ist die Anwendung aber nicht und sollte nicht über drei Sekunden betragen 😉
    Vielleicht kann man ja beides anwenden.
    Das Gerät gegen das Jucken und Kühlung gegen die Schwellung. 😉

    Zuletzt bearbeitet vor 2 Jahre von Muelli
    DonSim
    Points: 1126
    DonSim(@donsim)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Muelli

    Keine Angst vor Neuem. Ich hab ein Konkurrenz produkt und das mit der Wärme funktioniert wunderbar.

    Yantur
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 505
    Yantur(@yantur)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Muelli

    Die Wärme zerstört die Proteine, kühlen ist nicht mehr notwendig danach, ausser du bist sehr empfindlich. Ich brauche das Konkurrenzprodukt seit zwei Jahren und gleich angewendet sind auch Wespen und Bienenstiche deutlich angenehmer zu ertragen, Mückenstiche jucken dann massiv weniger. Damit sich die Proteine nicht zu weit verteilen, würde ich so zeitnah wie möglich anwenden – bringt aber sogar noch später Abhilfe.

    N/A
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4349
    N/A(@ruffy)
    vor 2 Jahre

    man kann auch einfach ein feuerzeug mit vorsicht nah dran halten und wenns zwickt aufhören, klappt sehr gut 🙂

    acid-jack
    Points: 1501
    acid-jack(@acid-jack)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  N/A

    eine super Idee in und in der Nähe von behaarten Regionen. 🤔

    kojacke
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4624
    kojacke(@kojacke)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  acid-jack

    Einen Löffel in Wasser oder anderweitig erhitzen und drauf halten funzt auch,wenn nichts bei der Hand.

    prancer
    Plappergei – über 100 Kommentare geschrieben
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 7942
    prancer(@zoebby)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  kojacke

    Jepp so mache ich das jeweils

    Yantur
    Schon an über 100 Tagen Preispirat besucht
    Points: 505
    Yantur(@yantur)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  N/A

    Klar geht es, nur die Dauer und Temperatur genau zu erreichen ist recht schwierig. Die Eiweissketten entfalten sich erst ab 50°, was bereits unangenehm warm aber noch ohne Brandverletzung abläuft. Bist du aber zu heiss, schmerzt die Verbrennung danach mehr als der Stich und bist du zu wenig warm wars für die Katze. Geschmorrtes Haar riecht auch nicht so angenehm.

    N/A
    Über 200 Likes für Deals erhalten
    Points: 4349
    N/A(@ruffy)
    vor 2 Jahre
    Antwort auf  Yantur

    ist ja nur ne notlösung 😀

    Preispirat
    Neuen Preispirat Account erstellen
    Passwort zurücksetzen