Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
UBS key4: 100 KeyClub-Punkte (100 Franken) geschenkt

UBS key4: 100 KeyClub-Punkte (100 Franken) geschenkt

CHF 0.- CHF 100.- -100% Zum Deal
10

USB bietet 100 CHF in KeyClub-Punkten für die Eröffnung eines neuen UBS key4-Kontos.

Das Konto kann über die UBS-App in ca. 10 Minuten eröffnet werden.

Die Kosten sind 8 CHF/Monat, aber die ersten 6 Monate sind kostenlos, und natürlich können Sie das Konto während dieser Zeit schliesen und nichts bezahlen.

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    32 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    kirsche
    Points: 1458
    vor 1 Monat

    Gab mal 500. War ein schöner Deal 😉

    blaaa
    Points: 1269
    vor 1 Monat
    Antwort auf  kirsche

    Oha. Wann war das und hast du das hier gepostet?

    sonoro
    Gast
    sonoro
    vor 1 Monat
    Antwort auf  blaaa

    Ist schon eine Weile her – ja, das wurde hier gepostet 🙂
    https://www.preispirat.ch/ubs-chf-500-in-keyclub-punkten-bei-eroeffnung-bankpaket-mit-apple-pay/

    blaaa
    Points: 1269
    vor 1 Monat
    Antwort auf  sonoro

    Achso… Das war was anderes bzw. war ein anderer Deal. Definitiv noch besserer Deal, wenn man noch kein UBS-Konto hatte – obschon ich nicht verifizieren kann, ob es nicht doch geklappt hätte, als UBS-Kontoinhaber ohne Paket.

    Hier geht’s um ein neues Konzept, dem UBS Key4. Quasi UBS’ Online-Only Bankingmodell.

    Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von blaaa
    Brandow
    Points: 657
    vor 1 Monat

    Ich habe noch das UBS Konto vom 500 key club Apple pay deal vom letzten Jahr.
    Kann ich diesen Deal hier trotzdem abstauben?

    dealdealdeal
    Gast
    dealdealdeal
    vor 1 Monat

    bekommt man diese key clubs bereits während den kostenlosen 6 monaten? oder erst nach diesen 6 monate? und ist der registrierungsprozess kompliziert oder wirklich so einfach wie beschrieben auf der homepage?

    blaaa
    Points: 1269
    vor 1 Monat

    Hat jemand hier als aktueller UBS-(Normalo)kunde – evtl. auch schon Keyclubs Member – auch von dieser Aktion profitieren können?

    fubster
    Points: 482
    vor 1 Monat
    Antwort auf  blaaa

    Das frage ich mich auch. gehe ich in der ubs app auf diese karte steht bei mir jährliche gebühr 100.- danach 200.-

    von den 8.- bzw. 13.- pro monat sehe ich nichts.

    und von den 100.- kespunlten sehe ich leider auch nichts. 😐

    dealdealdeal
    Gast
    dealdealdeal
    vor 1 Monat

    verstehe ich das richtig, dass man z.b. mit der eröffnung des konto ein 100 chf digitec gutschein kaufen kann mit diesen keyclubs punkten?

    tindari95
    Points: 83
    vor 1 Monat
    Antwort auf  dealdealdeal

    ja 100 keyclub punkte entsprechen 100 chf Gegenwert. Diese müssen im Keyclub e-Store eingelöst werden. Dort sind viele Gutscheine verfügbar z.B Coop, Migros, Galaxus, Ikea, Fust, Digitec, Zalando, Manor etc.

    Illmatic89
    Points: 67
    vor 1 Monat

    Gebührenfrei kündbar?

    kirsche
    Points: 1458
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Illmatic89

    Beim letzten Deal, war die Kündigung Spesenfrei.

    Phoenix🦅
    Gast
    Phoenix🦅
    vor 1 Monat

    Muss dazu die Key Club Anmeldung separat durchgeführt werden? Ich habe das Konto eröffnet aber den Club noch nicht angemeldet. Kriege ich die Punkte trotzdem?

    avydia
    Points: 48
    vor 1 Monat

    Hat nun jemand von euch ein Konto als Neukunde eröffnet?

    Möchte auch die 100.- in form eines Digitec/Galaxus Gutscheins abstauben und das Konto danach schliessen.

    Nuclearcity
    Points: 2615
    vor 1 Monat

    wie ist es, wenn ich bereits UBS-Kunde bin (gewöhnliches e-Banking und Mobile Banking)? kann ich trotzdem vom key4-Deal profitieren?

    Nuclearcity
    Points: 2615
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Nuclearcity

    Gemäss Chat von UBS (für bestehende UBS Mobile Banking Kunden):

    • Also, wenn Sie das Key4 Produkt eröffnen möchten, dann müssen Sie zuerst die Access App sowie auch Mobile Banking App deinstallieren
    • Danach können Sie die Apps wieder herunterladen und dann werden Sie gefragt, ob Sie bereits Kunde bei der UBS sind oder Neukunde
    • dann bitten wir Sie auf Neukunde zu klicken, damit Sie diese Eröffnung durchführen können.
    • Nachdem alles eröffnet wurde, werden Sie eine neue Vertragsnummer erhalten.
    • Das heisst für Sie, sie haben dann zwei verschiedene Vertragsnummer. Eine davon vom alten Konto und die neue Nummer für das neue Konto

    ich als bestehender UBS Kunde weiss nicht, ob es mir diesen Aufwand wert ist 🙂

    SummerGo
    Gast
    SummerGo
    vor 1 Monat

    Das Ganze ist mir irgendwie zu unsicher. Da finde ich den Zak Deal besser. Zak ist wenigstens für immer Gratis und da bin ich sicher, dass es keine Kosten für mich gibt. Da kann man wirklich gut den Gutschein und das Startguthaben abstottern ohne in Kostenfallen zu tappen.

    kerniger
    Points: 833
    vor 1 Monat
    Antwort auf  SummerGo

    Habe mir die AGB und Preise durchgesehen und konnte keinen Haken entdecken. Ich hab’s gestern eröffnet, Mal schauen ob es so klappt 🙂

    Nuclearcity
    Points: 2615
    vor 1 Monat
    Antwort auf  kerniger

    Gemäss Chat mit UBS:

    • ich würde es gerne mal testen, aber wenn ich nach 3 monaten feststelle, dass ich es gar nicht wirklich benutze, kann ich jederzeit künden?
    • Dies ist möglich.
    • gibt es Kosten für die Saldierung?
    • Die Saldierung ist kostenlos.
    • Haben Sie noch weitere Fragen?
    • super, und wie ich sehe, sind die ersten 6 Monate ja gratis, dann kann man das super unverbindlich testen
    • Genau, wir freuen uns, Sie gleich online begrüssen zu dürfen.
    avydia
    Gast
    avydia
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Nuclearcity

    Weisst du ob es eine Mindestvertragsdauer gibt?

    blaaa
    Points: 1269
    vor 1 Monat
    Antwort auf  SummerGo

    Zak ist so innovationslos. Ich weiss echt nicht warum man bei Zak ist. Wenn’s gratis sein muss, dann eher noch Neon. Aber Zak? Weil man schon dort Kunde war und nie die Schweiz verlässt, nicht mal im Online-Shopping? Der wohl einzige Grund dort zu bleiben.

    sonoro
    Gast
    sonoro
    vor 1 Monat
    Antwort auf  blaaa

    Was meinst du denn mit “innovationlos”? Ich mag Zak war auch nicht so besonders, weil es auf meinem Android-Telefon immer mal wieder Probleme macht (Loginfehler, Absturz, etc.), aber grundsätzlich finde ich es auch nicht sooo schlecht. Guthaben in Gutscheine mit Bonusguthaben umwandeln, gemeinsame Töpfe, Zak-Deals… Zak war einer der ersten Anbieter, der sowas hatte, also eigentlich durchaus innovativ, oder?

    blaaa
    Points: 1269
    vor 1 Monat
    Antwort auf  sonoro

    Bei Einzahlungen verbilligte bzw. verbesserte Gutscheine ergattern – hatte schon mehrmals Probleme mit ihrem Gutscheinabwickler – und aaaaab und zu ein Zak-Deal. Das ist ja schön und gut. Aber das sind nicht die wesentlichen Dinge fürs Mobile Banking und Sparen.

    Das UI und UX lässt zu wünschen übrig. Ich habe nicht UX studiert, aber vergleiche ich mit Neon, Revolut oder die klassische UBS App – nicht UBS Key4 – dann ist Zak eher nicht intuitiv.
    Habe gerade aus Neugier eingeloggt. Da wird ein Banner für dieselbe Versicherungsaktion mehrmals angezeigt für Nichts. Versuche ich dann ein Velo mit ihrem Partner Lings zu erfassen, wird mir nicht angezeigt warum ich es nicht zu meinen Gegenständigen hinzufügen kann. Problem war: Ich habe keine Beschreibung angegeben – wofür auch. Und wenn notwendig, wo ist der Hinweis.

    Du siehst. Das sind zwar alles kleine Details, die bei Zak einfach.. Meh sind.

    Vielleicht ist innovationslos das falsche Wort. Aber in Sachen Look & Feel + UX und Nutzung bei Fremdwährungen: Da ist ZAK ganz weit hinten.

    sonoro
    Gast
    sonoro
    vor 1 Monat
    Antwort auf  blaaa

     Aber in Sachen Look & Feel + UX und Nutzung bei Fremdwährungen: Da ist ZAK ganz weit hinten.
    Ja, da kann ich dir nur zustimmen.
    Verstehe nun, was du meinst. Nur dem Begriff “innovationslos” hätte ich nicht zugestimmt, der Rest deckt sich auch ungefähr mit meinen Eindrücken (leider).

    florafaunafiori
    Points: 1312
    vor 1 Monat
    Antwort auf  sonoro

    Zak war vor 3-4 Jahren innovativ. Seither haben die nix mehr schlaues auf die Reihe gekriegt. eBill hatte eine mehrjährige Verzögerung, die öffentliche Roadmap wurde eingestampft, die App lief lange Zeit eher träge, Verfügbarkeitsprobleme, das Premium Angebot ist schwach, grundlegende Funktionen in der App fehlen wie Kartenlimite anpassen oder Adressänderungen mitteilen. Besonders nervig ist die ständige SMStan Abfrage.

    Die Mängelliste ist lang. Zak und Bkb sind einfach nur unfähig. Als Aussenstehender schmerzt es zu sehen, wie man praktisch als erste Neobank die Marktentwicklung verschlafen hat und von der Konkurrenz abgehängt wurde.

    Zak hat höchstens eine Daseinsberechtigung als Zweit- oder Drittkonto.

    Neuste Kommentare
    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen