Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

POLAROID PlaySmart 3D Drucker bei Digitec

digitec
Dealbewertung+3
CHF 299.00 CHF 439.90 Zum Deal
Dealbewertung+3
CHF 299.00 CHF 439.90 Zum Deal

Den POLAROID PlaySmart 3D Drucker bekommt Ihr aktuell Digitec für CHF 299.00.
Der zweitbeste Preis liegt bei rund CHF 439.90.

Einen Testbericht von Digitec findet Ihr HIER.

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
12 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Sparfux
Points: 1614
vor 1 Monat

Der war bis Mittermacht noch für 199.- zu haben. 🤔

Marcel_1976
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Bereits über 50 Deals geposted
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 6757
vor 1 Monat
Antwort auf  Sparfux

Sicher? Hab ihn auch gesehen, aber war meines Wissens auch 299

Sparfux
Points: 1614
vor 1 Monat
Antwort auf  Marcel_1976

Ja 100%, wollte ihn nämlich erst bestellen aber dann hab ich die Reviews gelesen, welche leider nicht sonderlich gut ausgefallen sind…

blubb0r87
Points: 1397
vor 1 Monat

Für Anfänger mit höheren Ansprüchen empfiehlt sich ein Mini+ von Prusa.

Deutlich weniger Bastelarbeit als bei Ender und Co und eine Druckqualität, welche ausserordentlich für die Preisklasse ist (einfach nicht beim Filament sparen).

Marcel_1976
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Bereits über 50 Deals geposted
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 6757
vor 1 Monat
Antwort auf  blubb0r87

Hey, gibt es den in der Schweiz bestellbar? Habe den irgendwie nicht gefunden

blubb0r87
Points: 1397
vor 1 Monat
Antwort auf  Marcel_1976

Nein, nur direkt beim Hersteller.
Kommt dann via DHL aus Prag.

blubb0r87
Points: 1397
vor 1 Monat
Antwort auf  blubb0r87

Vorteile:
– top Support
– Teile sind frei verfügbar und Ersatzteile können selber gedruckt werden
– kontinuerliche Verbesserungen
– riesige Community

Spirandelli
Points: 654
vor 1 Monat
Antwort auf  blubb0r87

Kann mich der Empfehlung anschliessen – hab einen Prusa Mini und einen MK3S. Und beides sind grossartige Geräte!

Wichtig ist einfach zu beachten: 3D Drucken ist ein Bastlerhobby, entsprechend bitte mit dieser Einstellung dran gehen. Die Drucker müssen z.T. selbst zusammengebaut werden (wobei der Mini schon recht komplett verschickt wird), es braucht immer mal wieder Firmware Updates und ab und an funktioniert halt mal was nicht. Daher nicht zu vergleichen mit einem Officejet von HP :).

Aber wenn man mit dieser Lockerheit und Bereitschaft zur Problemlösung herangeht hat man viel Spass damit.

Chris
Points: 117
vor 1 Monat
Antwort auf  blubb0r87

Dass die Ersatzteile selbst gedruckt werden können zeigt nur, das Prusa kein Alu verwendet und somit nicht langlebig ist. Habe einen Creality CR10S Pro V2, der ausschliesslich aus Aluminium ist. Plastik findet man da nirgends mehr. Das höhere Gewicht vom Drucker gefällt mir umso mehr, da dies ein Zeichen von Stabilität zeigt.
Prusa würde ich mir eventuell kaufen, wenn ich nur begrenzt Platz hätte, selbst da gibts bei Creality passende Grössen für jeden Geschmack. Dass man einen Prusa mit einem mehrfarbigen Extruder ausstatten kann stört mich nicht, gibt mittlerweile das Palette 2S Pro, welches dies für jeden Drucker ermöglicht.

blubb0r87
Points: 1397
vor 1 Monat
Antwort auf  Chris

Wenn du mit Personen sprichst, welche beide Hersteller verwendet haben, spricht für Creality nur der Preis.

Wer natürlich lieber bastelt und Probleme debuggt, statt einfach zu drucken, der ist mit Creality bestens bedient.

Nicht umsonst investieren die meisten Creality Käufer nochmals den Betrag des Druckers in Modifikationen um die Druckqualität zu erhöhen oder Fehler auszumerzen. Und da geht dann auch der Preisvorteil komplett flöten.

Chris
Points: 117
vor 1 Monat
Antwort auf  blubb0r87

Welche basteleien meinst du genau? Ich habe meinen Drucker nur aus dem Karton genommen und die 2 Stützen montiert, fertig. Das allererste Teil war perfekt gedruckt, da musste ich nichts rumbasteln. Liegt aber alles an der Einstellung wie man vorgeht. Ich für meinen Teil nutze den Prusa Slicer, da der Cura zu kompliziert aufgebaut ist. Mit den Standart Einstellungen fährt man ziemlich gut, mittlerweile drucke ich schneller in gleichbleibender Qualität. Aber rumbasteln und investieren muss man da sicherlich nicht. Was die Optik angeht, ja, kann man machen, wie Silikon Puffer unter dem Heizbett, Federstahlplatte statt Glas, Aluminium Justierringe usw…das ist keine Bastelei, sondern eine optische Verschönerung. Probleme hatte ich auch keine, da bin vollkommen zufrieden.

×







    Abgelaufenen Deal melden

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen