Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

Philips Airfryer HD9252/91 zum neuen Bestpreis im Philips Shop

3
Philips CH
Dealbewertung+13
CHF 120.- CHF 137.85 Zum Deal
Newsletter-Anmeldung
Dealbewertung+13
CHF 120.- CHF 137.85 Zum Deal
Newsletter-Anmeldung

Im Philips Shop gibts derzeit die Heissluftfriteuse Philips HD9252/91 zum neuen Bestpreis von knapp 120 Franken. Um auf den Dealpreis zu kommen müsst ihr euch im Shop zum Newsletter anmelden und den 20% Coupon anwenden.

Update - 2021.07.28Letzter Aktionstag!
  • Zum Frittieren, Braten, Backen, Grillen, Rösten, Aufwärmen und Warmhalten von Speisen
  • Fassungsvermögen: 4.1 l Frittiermenge: 0.8 kg
  • Heisslufttechnologie: Je nach Zutaten wenig bis kein Öl notwendig, kein Fettgeruch in der Küche
  • Voreingestellte Programme für gefrorene Snacks, frische Pommes frites, Fleisch, Fisch, Hähnchenschenkel, Kuchen und gegrilltes Gemüse
  • Abnehmbare Teile sind spülmaschinenfest, QuickClean-Korb mit Antihaftbeschichtung
  • Unzählige Empfehlungen und Rezeptvorschläge in der NutriU App

 

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
17 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1629
vor 3 Monate

“kein Fettgeruch in der Küche” hört sich extrem optimistisch an 😂
Bei mir hat das Teil mittlerweile ein gemütliches Plätzchen auf dem Balkon, nicht ganz grundlos. So ganz ohne Fett funktionieren nur die wenigsten Speisen, das ist dann eher Backen als Frittieren, und selbst dann wird deutlich mehr Speisegeruch durch die Gegend geblasen als bei einem Backofen. Ergebnisse sind generell nicht ganz auf dem Niveau einer echten Fritteuse, aber dafür halt schon erheblich weniger Öl und Geruch, und trotzdem noch definitiv besser als im Ofen.
“spülmaschinenfest” sollte man auch mit Vorsicht geniessen. Klar, kaputt gehen die Teile dabei nicht, aber ohne davor ordentlich zu schrubben, kann man sich das auch sparen, da die danach fast genau so dreckig sind wie davor.

HansNoetig
Points: 247
vor 3 Monate
Antwort auf  makrom

Danke für deinen Bericht! Top! Ich lese solche „ungefilterten“ Kommentare zu Produkten / Services lieber als irgendwelche gekaufte Reviews oder Fake-Bewertungen auf Shop-Seiten.

Sterniman
Points: 177
vor 3 Monate

Ich hab die XXL von Philips und bin nach einem Jahr immer noch Fan davon. Klar, wer ne Fritteuse erwartet, wird enttäuscht. Fett ist halt Geschmacksträger. Meine Fritten sind mittlerweile bekannt. Gehen zwischen 4 und 7 Minuten, je nach Dicke. Gemüse ist in 5 Min durch und sogar ein ganzes Hühnchen schmeiss ich da rein. Gegenüber Backofen spart man inkl. Vorheizen durchaus 2/3 der Garzeit. Hab auch schon Fisch gemacht.
Einfach unter die Abzugshaube stellen, dann ist der Geruch unter Kontrolle.
Auf die Fritten geb ich ca. 1 Esslöffel Oel. Das reicht schon. Bisschen umrühren, würzen und rein damit.

christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3497
vor 3 Monate
Antwort auf  Sterniman

Ich habe den Philips HD9252/90 gekauft. (keine Ahnung, was der Unterschied zum 91 ist)

Heute zum ersten Mal ausprobiert. Wie auch immer du auf 4 bis 7 Minuten kommst. Ich habe gerade frische Pommes gemacht. Laut Rezept hätte es 30 Minuten brauchen sollen. Nach 45 Minuten (!) wurden sie langsam goldbraun. Von knusprig waren sie aber meilenweit entfernt.

Sterniman
Points: 177
vor 2 Monate
Antwort auf  christian

Das kann ich dir sagen, ich nutze nur Tiefkühlpommes. Pommes Allumettes sind nach 4 Min durch, wenn du nur ne mittlere Portion machst. Wenn du den Korb füllst, dauert es vermutlich doppelt so lange und du muss auch nach der Hälfte der Zeit mal umrühren. Ich war gar nie auf die Idee gekommen, diese selber herzustellen. Dafür bin ich viel zu faul. Darum hatte ich das nicht erwähnt.

christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3497
vor 2 Monate
Antwort auf  Sterniman

TK-Pommes werde ich als nächstes testen. Ich habe bisher nur eigene probiert, da die (nach viel Aufwand in der normalen Fritteuse) einfach besser schmecken als TK. Hast Du Tipps für gute TK?

chef
Points: 198
vor 2 Monate

Seltsam die unterschiedlichen Erfahrungen? Und schade dazu. So ist man als interessierter Leser wieder gleich klug oder verwirrt ungkluger als am Anfang. Man geht ja davon aus, dass jeder den Prozess und das Gerät im Griff hat. Somit – woher kommt diese Abweichung fragt sich der gewiefte Leser, welcher jedem Verfasser objektive und neutrale Berichterstattung unterstellt? Ich kenne des Rätsels Lösung leider auch nicht. Man kann sich nicht einmal ohne weiteres mit der Aussage trösten: Die Wahrheit entsteht im Auge des Betrachters. Das hilft hier im Sinne einer Kaufentscheidung auch nicht unbedingt weiter. Doch meine ich: Danke fürs gut gemeinte Engagement! Beste Grüsse zum Abend

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monate von chef
christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3497
vor 2 Monate
Antwort auf  CrAnkLegend

Der Airfryer ist doch gar nicht in der Liste der Artikel für die GzG…

makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1629
vor 2 Monate
Antwort auf  chef

Ich hab ehrlich gesagt eine Weile gebraucht, bis ich zufriedenstellende Pommes hinbekommen habe. Selbstgemacht aus Kartoffeln habe ich mittlerweile aufgegeben. Waren zwar essbar, aber definitiv nicht das Wahre.
Vermutlich ginge es mit einer anderen Kartoffelsorte, aber ich benutze nun wieder Tiefkühlpommes.
Direkt aus dem Tiefkühler in eine Schüssel, mit einem Löffel Olivenöl durchschütteln und in den Air Fryer. Dabei alle paar Minuten kurz raus und bisschen schütteln. Kritisch ist, den richtigen Zeitpunkt zu finden, zu kurz und sie sind labbrig, zu lang und sie werden zu hart. Beim Rausnehmen in eine Schüssel mit einem losen Blatt Küchenpapier, Salz dazu und schütteln. Sinn vom Küchenpapier ist, dass es ein bisschen Fett an der Oberfläche absaugt, und gleichzeitig salzen, damit das Salz auch haften bleibt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monate von makrom
Sterniman
Points: 177
vor 2 Monate
Antwort auf  makrom

Einfach nicht zu viel Pommes rein. Bei mir dauern die ganz dünnen rund 4-4.5 Minuten und die normalen 6-7. Ich nehme eher kleinere Portionen, das geht einfacher. Nur Tiefkühlfritten.

gupa
Points: 1737
vor 2 Monate
Antwort auf  Sterniman

Ich habe auch schon selbstgemachte aus Kartoffeln ganz anständig hinbekommen. Mehligkochende Kartoffeln verwenden (Victoria waren bis jetzt am besten) und es dauert halt ca.30 Minuten. Nicht ganz wie Pommes im Restaurant aber trotzdem aussen knusprig und innen weich 🙂

christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3497
vor 2 Monate
Antwort auf  gupa

Hast du die Pommes irgendwie vorbehandelt? Nür Öl? Oder gewässert, getrocknet, Stärke, …?

gupa
Points: 1737
vor 2 Monate
Antwort auf  christian

Ja wenn man sie zuerst wässert kommt es definitiv besser. In Wasser einlegen, abtrocknen und dann mit wenig Öl mischen und ab in den Airfryer. Würzen am Schluss.

christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3497
vor 2 Monate
Antwort auf  chef

Ich nehme an, das liegt einfach an den unterschiedlichen Erwartungshaltungen. Für den einen erfüllt sie die Ansprüche, für andere nicht. Und da das Gerät sich komplett anders verhält als eine echte Fritteuse, und auch anders als ein normaler Umluftherd muss man sich halt erst mal heran tasten. Frag mich in einem halben Jahr nochmal, vielleicht habe ich dann eine ganz andere Meinung dazu. Vielleicht stand sie dann aber auch einfach nur ein halbes Jahr im Keller, weil ich keine Lust mehr hatte, mich damit rum zu ärgern.

×







    Deal melden

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen