Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

Neon Green-Konto für CHF 10.- bei Brack (CHF 20.- Startguthaben und CHF 30.- Cashback)

6
BRACK.ch
Dealbewertung+25
CFH 10.- CHF 50.- Zum Deal
Dealbewertung+25
CFH 10.- CHF 50.- Zum Deal

Bei Brack gibt es momentan ein Angebot für ein Neon Green-Konto.

Interessant ist der CHF 50.- Bonus und das MyClimate-Angebot (5 Bäume werden pro Monat gepflanzt und 1 weiterer pro CHF 100.- Kartenausgabe).

Danke an Money_Saver für den Tipp!

Update - 2021.08.30Kleiner Reminder zu diesem tollen Deal.

Folgende Vorteile erhält man mit der Karte:

  • Angebot mit CHF 20.- Startguthaben, gratis Mastercard und bis zu CHF 30.- Cashback auf den nächsten Einkauf bei BRACK.CH (gültig bis 31.12.21 und limitiert auf 2000 Stk.)
  • Mobiles Konto: Konto eröffnen, Einzahlungsscheine scannen, eBills nutzen – alles per App
  • Kompensation des Kontos durch myclimate und Pflanzung von 5 Bäumen pro Monat und 1 Baum pro 100.- Kartenausgaben
  • Weltweit gebührenfrei zahlen: ohne Gebühren oder FX-Aufschläge (spart 3%)
  • Schweizer Sicherheit: Schweizer Einlagensicherung, Daten werden sicher in der Schweiz gespeichert

Und hier folgen die Teilnahmebedingungen & die Kosten:

Detaillierte Angaben zur Kontoeröffnung

Dieses Angebot ist lediglich für Neukunden von neon gültig. Der Code muss während der Kontoeröffnung eingegeben werden. Pro Person kann nur einmal vom Angebot Gebrauch gemacht werden. Das Startguthaben und der BRACK.CH-Cashback sind bis zum 31.12.2021 gültig. Das Angebot ist auf 2000 Stück limitiert. Bedingungen zur Kontoeröffnung: Mindestalter: 16 Jahre, Wohnort: Schweiz, Steuerpflicht: ausschliesslich in der Schweiz. Video-Identifikation: Schweizer ID / Pass oder gültiger Ausweis von einem der akzeptierten Länder (eine Liste finden Sie bei den Dokumenten unter den Spezifikationen) in Kombination mit Ausländerausweis B oder C. Foto-Identifikation: Identitätskarte oder Pass der Schweiz, von Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal oder Spanien.

Kosten für die Nutzung in der Schweiz und im Ausland

Kosten für CH-Nutzung: Gebühr (Konto/Karte): 5 CHF pro Monat. Kontoeröffnung: Keine. Überweisung: Keine. Abhebung: 2x pro Monat kostenlos an jedem Schweizer Bancomat (danach 2 CHF). Ersatzkarte: 20 CHF. Karte sperren / entsperren: Keine. Kosten für die Kartennutzung im Ausland: Einkauf: Keine (Einkauf zum Mastercard-Referenzkurs). Bargeld: 1.5% auf den Abhebebetrag.

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
45 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
1
Points: 1335
1
vor 1 Monat

[OT] Wer kostenlos Bäume pflanzen möchte: einfach ecosia.org statt Google nutzen 😉

M.W.
Gast
M.W.
vor 1 Monat
Antwort auf  1

Wie viel geht dort für die Administration drauf? Das ist ja eine ganze Industrie, die hier entsteht, oft wird damit aber eher den “Helfern” geholfen und die Bäume werden entweder viel zu teuer oder an Orten, wo es keinen Sinn macht gepflanzt. Jeder kann so eine Stiftung aufmachen und von den Spesen leben.

Die einzige Information auf der Website ist eine Karte mit den Orten, wo die Bäume gepflanzt werden. Fast alles Orte mit hoher Korruption. Da wird was noch nach den Ausgaben der Hilfsorganisationen beibt, schnell versumpfen. Im besten Fall zahlt man für Bäume, die dann in 10 Jahren von einem korrupten Beamten und seinen Freunden gefällt wird. Im schlechtesten Fall werden zu teuer verkauft und verschwinden bald im Sand.

Treecard
Gast
Treecard
vor 22 Tage
Antwort auf  M.W.

Ecosia ist da sehr transparent und gibt auch jeden Monat einen Finanzbericht heraus, hier ist der für Juli 2021: https://de.blog.ecosia.org/ecosia-finanzberichte-baumplanzbelege/

Weiter findest du in ihrem Blog auch Baumpflanzupdates, das heisst, sie zeigen Fortschritte indem sie die Partner vor Ort besuchen, mit Drohnen über die Gebiete fliegen, oder Satellitenbilder auswerten.

Desweiteren achtet Ecosia darauf, Projekte auch mit einem Vorteil für die Anwohner aufzuziehen, zum Beispiel mit ertragreichen Bäumen, oder Bäumen, die den Boden festigen.

Dies und vieles mehr findest du auf ihrer Website: https://de.blog.ecosia.org/

Ausserdem kannst du bei Firefox, Brave, Safari und Chrome auch Ecosia gleich als Standardsuchmaschine auswählen, und gleich damit anfangen, Bäume zu finanzieren.

Durchschnittlich wird 1 Baum pro 45 Suchanfragen gepflanzt, jedoch nur, wenn du auf einen der „Anzeige“-Links klickst.

Viel Spass!

jmmv
Points: 661
vor 1 Monat

Top! Bin begeistert von Neon

Nuclearcity
Points: 1286
vor 25 Tage

Ist das richtig, bis Konto eröffnet kann es 1-2 Tage dauern, erst danach erhält man per Post die Kreditkarte und nur mit der Kreditkarte kann man dann die 30 Franken abstauben aber nur dann, wenn man bei Brack einkauft und mit ebendieser Karte zahlt?

Mein DayDeal läuft bald ab, deshalb die Frage 🙁 😝

Berater
Gast
Berater
vor 1 Monat

Lieber selber Projekte unterstützen und von den Steuern abziehen

CrAnkLegend
Admin
Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Bereits über 50 Deals geposted
Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
Points: 141996
vor 1 Monat
Antwort auf  Berater

und wie bezahlst du diese Projekte? 🤡

nueni
Points: 206
vor 1 Monat
Antwort auf  CrAnkLegend

zum Beispiel mit einem kostenlosen Konto (Neon free/Yuh) = CHF 60.-/Jahr für eine wohltätige Organisation deiner Wahl 😉

makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1542
vor 1 Monat
Antwort auf  nueni

Und wie viele Bäume bekommst du für die 60.- gepflanzt?

nueni
Points: 206
vor 1 Monat
Antwort auf  makrom

60 Bäume, z.B.
https://onetreeplanted.org/

makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1542
vor 1 Monat
Antwort auf  nueni

Also quasi so viele wie wenn man 0.- KK-Umsatz gemacht hat. Bei 10’000.-KK-Umsatz hingegen wären es z. B. schon 160 Bäume. Weiterhin sollte man die Kontoführungsgebühren hier auch steuerlich absetzen können.

Marcel_1976
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Bereits über 50 Deals geposted
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 16062
vor 22 Tage
Antwort auf  makrom

Die Gebühren kannst du 100% nicht abziehen.

christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3363
vor 22 Tage
Antwort auf  Marcel_1976

Warum nicht?

makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1542
vor 21 Tage
Antwort auf  Marcel_1976

Mit Sicherheit kann ich das nicht beantworten und wenn, dann hängt es wohl auch vom Kanton ab, aber zumindest Bern erwähnt explizit Kontoführungsgebühren.
Oder worauf beziehen sich deine 100%?

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tage von makrom
M.W.
Gast
M.W.
vor 1 Monat
Antwort auf  Berater

Ich würde das Geld auf die Seite tun und einmal ein Projekt selbst anschauen gehen und dann einen grossen Betrag direkt spenden, wenn es sinnvoll ist. Die ganze “Helfer”-Industrie ist oft sehr unseriös.

florafaunafiori
Points: 733
vor 22 Tage
Antwort auf  Berater

Interessant wäre jetzt die Frage, ob neon green von den Steuern abgezogen werden kann?

samu_ch
Gast
samu_ch
vor 1 Monat

Kann Neon grundsätzlich empfehlen. Die App und die Handhabung ist wirklich top. Aber: Achtung Heiratsstrafe ;-).Verheiratete, die von einem Gemeinschaftskonto grössere Beträge auf das eigene Neon-Konto überweisen, müssen mit Komplikationen und lästigen Nachfragen rechnen (“Sorgfaltspflicht”). Hatte ein recht mühsames hin und her mit der kontoführenden HyPo Lenzburg… Neon bietet z.Z. keine Gemeinschaftskonten und auch keine Vollmachten an.

Troubadix
Points: 380
vor 1 Monat
Antwort auf  samu_ch

Komisch @samu-ch, habe ich immer so gemacht. Bei mir gab es nie rückfragen.

M.W.
Gast
M.W.
vor 1 Monat

Überall dort, wo die meisten Entwicklungshilfegelder landen, bleibt die Bevölkerung arm und der Staat korrupt.

nueni
Points: 206
vor 1 Monat

Neon ist toll, bin seit Startphase dabei. Wer interesse am Anlegen hat, dem empfehle ich persönlich jedoch einen Blick auf “Yuh”. Gefällt mir noch besser… (Kostenloses Konto & Kinderleichtes Anlegen in Kryptowährungen und Aktien mit Kleinbeträgen). Wer E-Rechnung, Daueraufträge (oder Bäume) benötigt, der greife unbedingt zu Neon!

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von nueni
kojacke
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
Points: 2228
vor 1 Monat
Antwort auf  nueni

Danke für den tip mit Yuh…das schau ich mir mal an,hauptsächlich zum etwas anlegen,wenn mal was über ist 😉

swisspower1997
Points: 172
vor 1 Monat
Antwort auf  nueni

Gibt’s auch schon Aktien-Sparpläne?

florafaunafiori
Points: 733
vor 1 Monat
Antwort auf  nueni

Wer sich wirklich fürs Anlegen interessiert, sollte besser mal bei DeGiro ein Konto eröffnen und dort anlegen. Bei grösseren Anlagebeträgen ist DeGiro nämlich günstiger als Yuh und die Anlagemöglichkeiten bei DeGiro sind viel grösser als bei Yuh.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von florafaunafiori
nueni
Gast
nueni
vor 1 Monat
Antwort auf  florafaunafiori

Das ist alles korrekt 🙂 Yuh ist ein nettes Zweitkonto, um aus 200 CHF “Sackgeld” mit etwas Glück 300 CHF zu machen, indem man es z.B. in der Kryptowährung ETH hält anstatt 0 Zins in CHF…
Neon eignet sich besser als Hauptkonto (e-Bill, etc.). Zum Zahlen mit Karte, auch im Ausland, sind beide gleichwertig…

SAYNTZH
Gast
SAYNTZH
vor 1 Monat
Antwort auf  nueni

Naja. Sobald du den AGB von Yuh zustimmst verzichtest du freiwillig auf das CH Bankgeheminis und Yuh kann die Daten an Dritte verkaufen. Hab die App dann gleich wieder gelöscht als ich das während der Registrierung gelesen habe.

janii
Gast
janii
vor 1 Monat

Gilt man als neukunde wenn man vorher shcon mal neon hatte und gekündigt hat?

Vanakam bundy
Gast
vor 1 Monat

Neon ist ganz OK und ich verwende dies national,
Im Ausland besonders EU raum kommt man mit Revolut besser weg.
Bsp hab ein Hotel mit Neon bezahlt, kostenpunkt umgerechnet 2013€ mit Neon den Mastercardkurs am WE benützt, kurs 1.10.- = 2228.68.-
Wenn ich das gleiche mit Revo bezahlt hätte (kein Premium) wäre dies mit den 0.5% bei kurs von 1.06.- ,= 2138.32.-
Im Endeffekt hätte ich mit Revo ca. 90 fränkli gespart…

Zo_Bel
Gast
Zo_Bel
vor 1 Monat
Antwort auf  Vanakam bundy

Für wechsel in € rate ich dir zu wise (transferwise)
revolut und N26 habe ich beide, aber nutze nur wise

makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1542
vor 1 Monat
Antwort auf  Vanakam bundy

So einen extremen FX-Spread hab ich bei MC ja noch nie erlebt. Sicher, dass die Beträge zum gleichen Stichzeitpunkt ermittelt wurden?
edit: Grad mal nachgeschaut, ich komme auf ca. 0.2% Abweichung. Falls es zu dem Zeitpunkt arge Kursschwankungen gab, wird es wohl einfach am Kursermittlungszeitpunkt gelegen haben. Ob das ein Vor- oder Nachteil ist, ist eigentlich nur Glückssache.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von makrom
christian
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 3363
vor 22 Tage
Antwort auf  makrom

Ich glaube auch nicht, dass das Beispiel korrekt ist. 1.10 vs 1.06 ist schlicht nicht realistisch. Ich zahle fast täglich mit Neon, auch am Wochenende, und der Kurs ist extrem nahe am Interbankenkurs. Am Wochenende in der Regel sogar günstiger als Revolut, weil man dort noch den Wochenendaufschlag zahlt, wenn man nicht vorab wechselt.

makrom
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1542
vor 22 Tage
Antwort auf  christian

Man kann den MC-Kurs übrigens auch leicht hier prüfen: https://www.mastercard.us/en-us/personal/get-support/convert-currency.html

BNC
Points: 175
BNC
vor 1 Monat

Kann man damit auch virtuelle Kreditkarten aus anderen Ländern erstellen?

0xFF
Points: 273
vor 1 Monat
Antwort auf  BNC

Nein

Zo_Bel
Gast
Zo_Bel
vor 1 Monat
Antwort auf  BNC

Dazu eignet sich WISE

Dadalole
Gast
Dadalole
vor 1 Monat

Als einer der in seiner Bachelor Thesis Green Marketing mit einer 6.0 an einer renomierten Universität abgeschlossen hat, kann ich euch nur sagen…

Greta
Gast
Greta
vor 1 Monat

Greenwashing vom Feinsten

1
Points: 1335
1
vor 1 Monat
Antwort auf  Greta

Kannst du näher erklären, warum das “Greenwashing” ist, oder hast du den Begriff falsch verstanden?

Gabriel
Points: 361
vor 1 Monat
Antwort auf  1

Greenwashing bedeutet so viel wie, dass das Unternehmen sich „grün“ gibt, obwohl es gar nicht grün ist. Ein Beispiel eines solchen Unternehmens ist Apple. Sie sagen oft wie grün und umweltbewusst ihr Unternehmen wäre, jedoch können Geräte wie iPads, MacBooks oder iPhones kaum selbst repariert werden bzw. sind die Reparaturkosten so hoch, dass ein Neukauf günstiger ist.

1
Points: 1335
1
vor 1 Monat
Antwort auf  Gabriel

Es geht hier aber nicht um Apple, sondern um Neon Green

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von 1
mirando
Points: 464
vor 1 Monat
Antwort auf  1

Seh ich auch so. Einfach mal unreflektiert und unbegründet ein Schlagwort zu posten, fördert keine echte Diskussion.

Gabriel
Points: 361
vor 1 Monat
Antwort auf  1

Ich habe da etwas zu unsorgfältig gelesen. Ich dachte die Frage wäre, was Greenwashinng sei. Sorry! Klar mit Apple hat Neon-Green (soweit ich weiss) nichts zu tun.

dberner
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1961
vor 1 Monat
Antwort auf  Greta

Wenn ein Produkt grün ist, so muss es auch gut sein….

Muss jeder selber wissen, ob er 5 Fr. pro Monat für Bäume ausgeben will. In anderen Länder brennen sie ganze Wälder nieder, damit sie Produkte für uns herstellen können. Aber Hauptsache ich kaufe die Produkte mit einer grüner Karte.

torsten
Gast
torsten
vor 1 Monat
Antwort auf  dberner

dein beitrag ist top, sehe ich auch so!
klever ist, wenn sich ein unternehmen mit der hoffnung der kunden, etwas gutes zu tun und das eigene verdammte schlechte gewissen etwas zu verbessern, sich selber, zumindest gegen aussen, optimieren können und damit gar noch wachsen können…

Nikin
Gast
Nikin
vor 1 Monat
Antwort auf  Greta

Versuch (von Firmen, Institutionen), sich durch Geldspenden für ökologische Projekte, PR-Maßnahmen o. Ä. als besonders umweltbewusst und umweltfreundlich darzustellen
Machen wir bei Nikin auch

torsten
Gast
torsten
vor 1 Monat
Antwort auf  Nikin

… und das funktioniert, weil ich, torsten, mich ja auch als gutmensch sehen will und mein gewissen etwas verbessern möchte… also ich bin dabei, neon und nikin sind top! 😉

×







    Deal melden

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen