Black Friday 2017

Der Black Friday 2017 findet am 24. November 2017 statt. Es ist davon auszugehen, dass es am schwarzen Freitag auch dieses Jahr zu einer Rabattschlacht im Schweizer Detailhandel kommen wird.Bislang sind  noch keine Deals des Black Friday 2017 bekannt, da es bis zum „Tag des Shoppings“ noch viele Tage und Wochen dauert. Trotzdem möchten wir bereits jetzt eine Prognose wagen, was uns am 24. November dieses Jahres erwarten wird.

Dealprognose Black Friday 2017

Nach dem Black Friday 2016 ist klar, dass sich die Händler auch im 2017 versuchen werden, mit Rabatten gegenseitig zu überbieten. Bestimmt wird es bei La Redoute wieder 40% auf alles geben, bei Manor 30% aufs gesamte Sortiment und bei melectronics 30% auf alle Spielwaren. Die günstigen Weihnachtsgeschenk-Schnäppchen sind also auch im 2017 auf alle Fälle gesichert!

Mehrere wichtige Punkte sind aber noch offen.

Wer eröffnet die Rabattschlacht? 2016 hat La Redoute alle überrascht. 40% Rabatt aufs gesamte Sortiment, beginnend bereits am Tag vor dem Black Friday. Das Feedback auf diesen frühen Beginn der Black Friday Aktion war positiv, viele Schnäppchenjäger profitierten so sogar bereits am Tag vor dem Black Friday von den tollen Rabatten. Sehr gut möglich, dass La Redoute dadurch ein deutliches Umsatzplus erzielen konnte. Man darf davon ausgehen, dass La Redoute versuchen wird, den Black Friday 2017 wiederum zu eröffnen. Es ist aber gut möglich, dass ein anderer Onlinehändler La Redoute noch zuvorkommen möchte. Eher unwahrscheinlich ist es, dass die ganz bekannten und ganz grossen Händler der Schweiz wie Manor, Ochsner Sport, Dosenbach, H&M, Zara usw. versuchen werden, bereits vor dem Black Friday grosse Rabatte anzubieten.Wann beginnen die Black Friday Rabatte? Im 2016 begann die Rabattschlacht am Tag vor dem schwarzen Freitag. Gut möglich, dass im 2017 die Black Friday Woche bereits am Montag vor Black Friday durch einen Onlinehändler eröffnet werden könnte. Ein ganz frecher Händler könnte gar versuchen, am Single’s Day, den 11.11.2017, mit hohen Rabatten aufzutrumpfen. Dies würde den Händler wohl von der breiten Masse an Rabatten am „Tag des Shopping“ selbst abheben. Möglich, dass dadurch der Single’s Day in der Schweiz etabliert werden könnte.Setzt sich der Rabatt auf ganze Sortimentsbestandteile durch oder gibt es mehr günstige Highlightprodukte? In den USA werden traditionellerweise hohe Rabatte auf einzelne Produkte gegeben, beliebt sind beispielsweise iPhones, PlayStations usw. Damit wollen die Händler bei den Kunden möglichst günstig erscheinen, ohne aber auf alle Produkte Rabatt geben zu müssen. In der Schweiz setzt sich ein anderer Trend durch: Viele Händler geben Rabatte aufs gesamte Sortiment oder aber auf Sortimentsbestandteile wie etwa auf alle Spielwaren oder auf alle Artikel von Nike. Wir gehen davon aus, dass es weiterhin Rabatte auf ganze Sortimentsbestandteile geben wird, da sich sowohl die Kunden als auch die Händler bereits daran gewöhnt haben.Gibt es Händler, die auf einen Black Friday Rabatt verzichten? Nein. Kurz und knapp. Es wird sich kein Händler leisten können, auf den „Tag des Shoppings“ zu verzichten.

Highlightprodukte Black Friday 2017

PlayStation 4: Seit Jahren ist die PlayStation 4, PS4 Spiele und Zubehör eines der Highlights des Black Fridays. Sollte nicht eine PlayStation 5 im Verlauf des 2017 erscheinen, kannst du davon ausgehen, dass es tolle PlayStation 4 Angebote geben wird.iPhone 7 / iPhone 8: Im September 2017 soll das neue iPhone 8 erscheinen. Sehr gut möglich, dass dann auf das iPhone 7 saftige Black Friday Rabatte gegeben werden. Auch möglich: Rabatte aufs iPhone 8.MacBook Pro: Nicht nur iPhones und iPads sind am „Tag des Shoppings“ der Renner, zu erwarten sind auch Rabatte auf MacBook Pros.Samsung Smart TVs: Die derzeit wohl beliebtesten Fernseher auf dem Markt stammen von Samsung. Eigentlich jedes Jahr gibt es die TVs am schwarzen Freitag mit hohen Rabatten.Microsoft Surface: Die Microsoft Surface Palette (Surface Pro, Surface Book) sind zur Zeit eher noch ein Geheimtipp. Dies könnte sich zum Black Friday 2017 aber ändern. Bis dann wird beispielsweise das neue Surface Pro 5 erwartet. Auch möglich, dass bis dahin ein neues Surface Book erscheint.

Beste Händler am Black Friday 2017

Zur Zeit ist es natürlich noch nicht sicher absehbar, welches die besten Händler am schwarzen Freitag 2017 sein werden. Wir gehen aber davon aus, dass uns diese beiden Händler wieder die besten Rabatte schenken werden.

La Redoute: Im 2016 gab es während ganzen fünf Tagen 40% Rabatt aufs gesamte Sortiment. Da La Redoute auch ohne Rabatte bereits sehr günstige Preise hat, war das ein Hammer-Angebot. Wer sich mit Bekleidung, Wohnaccessoires oder Möbeln eindecken wollte, war bei La Redoute genau richtig. Super auch, dass es praktisch keine Einschränkungen, wie den Besitz einer Kundenkarte, gab. Im 2017 wird La Redoute diese Aktion bestimmt wiederholen, es ist sogar gut möglich, dass die Aktion noch ausgeweitet wird.Manor: Bei Manor gibt es, das ist Tradition, 30% auf praktisch das gesamte Sortiment. Dies wird sich auch 2017 nicht ändern. Leider wird der Rabatt auch im 2017 nicht auf Artikel aus den Bereichen Food und Multimedia gelten. Zudem braucht’s bei Manor auch 2017 die Manorkarte, damit man vom Rabatt profitieren kann. Tipp: Bestelle deine Manorkarte möglichst bereits jetzt, damit du am „Tag des Shopping“ ready bist, um von den tollen Rabatten zu profitieren.

 

Was denkst du?

Was ist deine Prognose zum Black Friday 2017? Freust du dich bereits jetzt auf die grosse Rabattschlacht am 24. November? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

1 Comment
  1. Reply
    Hans
    31. Dezember 2016 at 16:18

    Danke für diese gute Prognose!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Preispirat
    Register New Account
    Reset Password