Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

5.5l Desinfektionsmittel zum Selbermachen

Dealbewertung+11
ab CHF 50.-
Dealbewertung+11
ab CHF 50.-

Da es jetzt immer mehr einen Mangel an Desinfektionsmittel gibt und hohe Preise verlangt werden, hat @Muelli fuer uns diesen ‚Deal‘ bereit ­čśë

Update - 2020.04.15In der Landi gibt’s nun offenbar wieder Ethanol zu kaufen (1l / 3l). Damit kann man wieder selber Desinfektionsmittel herstellen. Danke an @muelli f├╝r den Tipp!

Rezept laut WHO:

Unverg├Ąlltes Ethanol 96 %: 830ml

oder 750 ml Isopropylalkohol (99,8%)

Wasserstoffperoxid 3 %: 45 ml <- geht auch ohne
Bei coopvitality bekommt man 250ml 3%iges Wasserstoffperoxid fuer CHF 11.90
Glycerin 98 %: 15 ml
Abgekochtes Wasser: 110 ml

In dieser Anleitung arbeiten wir mit verg├Ąlltem Alkohol, da es praktisch nirgends reines Alkohol zu kaufen gibt (wenn schon dann ists recht teuer). Das Wasserstoffperoxid lassen wir somit weg.

Bei Landi bekommt man den Liter Bioethanol schon ab CHF 4.50 <- Leider werden keine Angaben bzgl. Reinheit gemacht. Laut @muelli liegts bei 95% und ist verg├Ąllt.

Das Glycerin gibts z.B. in der oertlichen Apotheke bei mir schon ab ca. 8 Franken.

Am besten besorgt man sich noch kleine Flaesschen um nicht staendig 1 Liter-Kanister mit sich rumschleppen zu muessen ­čśë

Hier noch eine Video-Anleitung:

70
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
16 Kommentar Themen
54 Themen Antworten
25 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
25 Kommentatoren
gidonADAmodschristianMuelliM.W. Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste ├Ąlteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Muelli
Mitglied

Also ich finde schon das es ein Deal ist.
In der Apotheke kostet 200 ml Ethanol/Alkohol 70% 12.50 CHF
Das Ethanol aus der Apotheke ist mit Kampfer verg├Ąllt.
In der Landi kostet ein Liter Ethanol 100% nur 4.50 CHF

Das Rezept ist zudem nicht von mir sondern von der WHO
Ich nehme schon an das die wissen was sie tun ­čśë

@Ron zu hoch konzentriert ist Wasserstoffperoxid und Glyzerin sicher sch├Ądlich.
Aber in der kleinen Menge wie im Rezept sicherlich nicht.
Man kann sich auch nicht ├╝berall die H├Ąnde waschen, darum das Rezept.

@Dan Ich w├╝rde das Glyzerin nicht mit Nivea ersetzen.
Es kann sein das die Wirksamkeit des Rezeptes dadurch nicht mehr gegeben ist.

Ron
Gast
Ron

@Muelli Geb Dir recht, dass man nicht ├╝berall die H├Ąnde waschen kann. Wegwerfhandschuhe verwenden, was voraussetzt, dass man die erw├Ąhnte Situation voraussieht.
Mischerei deshalb gef├Ąhrlich: Beim Hantieren mit den einzelnen Kompenenten, Transport und vorallem Zusammensch├╝tten k├Ânnen Spritzer z.B. ins Auge gehen. Einiges kann aus diversen Gr├╝nden schief gehen. Plastikbeh├Ąlter l├Âst sich auf, weil falsches Material etc etc. Solche Arbeiten ├╝berlass ich dem Profi.

Muelli
Mitglied

Man sollte halt nicht rauchen w├Ąrend der Herstellung das ist ja wohl klar,
aber sonnst ist es kein Problem. Normale Plastikflaschen l├Âsen sich nicht auf.
Wenn ich mit 3% Wasserstoffperoxid hantiere z.B. gegen Schimmel ziehe ich eine Schutzbrille an. Steht ja auch auf der Flasche so.
Wie schon geschrieben kann man das Wasserstoffperoxid ohne Problem weglassen.

Ron
Gast
Ron

@Muelli Gut gemeint. Dir trau ich auch was zu. Die Realit├Ąt: Spritzer auf den dunkelblauen Teppich machen Bleich-Flecken, der Hund kriegt auch noch was in die Augen und rennt davon… Tochter kommt hergerannt und stolpert ├╝ber das ganze…
Allein der Ersatz des Teppichs kommt teurer, dann die Kosten des Tierarztes.
Wasserstoffperoxid (H2O2) eine schwache S├Ąure und gegen├╝ber den meisten Stoffen ein sehr starkes Oxidationsmittel, das als solches heftig mit Substanzen wie etwa Kupfer, Messing, Kaliumiodid reagiert und somit als starkes BLEICH- und Desinfektionsmittel fungiert.

Muelli
Mitglied

Schliess dich im Keller ein ohne Teppich ohne Hund und ohne Kinder, zieh dir Handschuhe an und eine Taucherbrille, benutze das Rezept nur mit Wasser Ethanol und Glyzerin. Und die Probleme sind weg ­čśë
Und vor allem, denke mal ein bisschen Positiv ­čśë

Ron
Gast
Ron

Taucherbrille Fr. 44.-
Spezielle Handschuhe Fr. 2.-
Der ganze Raum stinkt nun irgendwie. Und die Tochter wollte aus der Plastikflasche trinken, weil sie meinte es w├Ąre Wasser.
In jedem Fall gut gemeint. Danke ­čśë

Muelli
Mitglied

Taucherbrille war ein Jux.
Aber eine Schutzbrille kann man immer brauchen.
Gef├Ąhrliche Flaschen mit giftigen Sachen drinn geh├Âren in abschliessbare Schr├Ąnke oder in die H├Âhe wo kein Kind drann kommt.

Aber ich sehe schon du willst kein Desinfektionsmittel selber herstellen ­čśë
100 ml kostet ja nur 4 CHF in der Apotheke.

Hanspeter Greuter
Gast
Hanspeter Greuter

Man kann alles verteufeln aber wer so ungeschickt ist sollte es tats├Ąchlich lieber lassen oder noch besser zu Hause bleiben

Fina
Gast
Fina

Was meinst Du wenn ich zur Wasser,Ethanol und Glyzerin auch noch Aloe Vera Gel dazugebe

Muelli
Mitglied

Das kann man schon machen. Aber dann w├╝rde ich das Glyzerin weglassen und durch Aloe Vera Gel ersetzen.
Mit den drei W├Ârtern
„desinfektionsmittel selber machen Aloe Vera Gel“
als gleichzeitige Suchbegriffe findest du etliche Rezepte bei Google.
Ich kann nicht sagen welches das Beste ist, sorry.

Fina
Gast
Fina

Ok.Danke f├╝r Deine Antwort.­čĹŹ

Muelli
Mitglied

Das Ethanol (96%) aber unbedingt auf mindestens 70% halten.
Sonnst desinfiziert es sicher nicht mehr gut.
Besser ein Teil vom Wasser durch das Aloe Vera Gel ersetzen.
Deine Idee ist ├╝brigens gut, werde es auch mal ausprobieren.
Es gibt ja auch gekauftes gelartiges Desinfektionsmittel.

M.W.
Gast
M.W.

2%ige Wasserstoffperoxidl├Âsung ist eine schwache S├Ąure. Man muss sie schon l├Ąnger auf dem Teppich lassen, damit etwas passiert.

Wenn man aber z.B. 30%ige L├Âsung hat, dann ist es schneller gef├Ąhrlich.

├ťbrigens, am g├╝nstigsten kommt man in der Schweiz hier zu Wasserstoffperoxid:

https://shop.sanosil.com/pi/Wasserdesinfektion/Trink-Brauchwasseraufbereitung/s015-5kg-wasserdesinfektionsmittel.html

Das sind 5 Liter 15%ige Wasserstoffperoxidl├Âsung (mit ganz wenig kolloidem Silber, das auch noch etwas desinfiziert, sonst aber kaum mit etwas reagiert.

Muelli
Mitglied

Das ist ja sch├Ân und gut.
Aber was soll jetzt der Normaluser mit 5 Liter 15%ige Wasserstoffperoxidl├Âsung?
Hast du keinen Link zu ca. 200 – 300 ml 3% Wasserstoffperoxid?

christian
Mitglied

Der Normaluser soll ├╝berhaupt nichts mit Wasserstoffperoxid. Wie die WHO schon schreibt, braucht es das hier auch gar nicht:

„Hydrogen peroxide: used to inactivate contaminating bacterial spores in the solution and is not an active substance for hand antisepsis.“

Wurde das Rezept eigentlich irgendwo verlinkt hier? Ich finde es nicht. https://www.who.int/gpsc/5may/Guide_to_Local_Production.pdf?ua=1

Muelli
Mitglied

Und trotzdem ist es im Rezept von der WHO im Desinfektionsmittel enthalten. Zumindest w├╝rde ich dann alle Beh├Ąlter und Messbecher mit Kochenden Wasser f├╝llen, sch├╝tteln und ausgiessen.

Nachtrag:
Habe da noch was gefunden:
Die WHO-Formulierungen enthalten neben Ethanol beziehungsweise Isopropanol und Wasser auch Glycerol und Wasserstoffperoxid. Das ist ein Vorteil, weil die L├Âsung dadurch sporenfrei wird. Reine Ethanol- oder 2-Propanol-Wasser-Gemische m├╝ssen durch einen Membranfilter der Porenweite 0,2 ╬╝m gefiltert werden, um Sporenfreiheit zu erreichen.
Also hat das Wasserstoffperoxid im Rezept der WHO schon einen Sinn.
Die Vernichtung der Bakteriensporen.

christian
Mitglied

Das ist schon klar, steht ja auch genau so im Originalrezept, wie ich zitiert habe. Genauso, wie das Glyzerin einen Sinn hat. Aber das WHO-Rezept ist halt f├╝r die Produktion gedacht, und nicht unbedingt f├╝r Privatpersonen. Rein f├╝r die Desinfektion hat weder das Wasserstoffperoxid noch das Glyzerin eine Wirkung. Also kein Grund, dass Laien wie wir jetzt anfangen mit Wasserstoffperoxid rumzuhantieren.

Muelli
Mitglied

Das Glyzerin hat sehr wohl eine Wirkung.
Es hilft das die Haut nicht austrocknet von dem Desinfektionsmittel.
3 % Wasserstoffperoxid finde ich pers├Ânlich nicht gef├Ąhrlich.
Damit l├Ąsst sich auch sehr gut Schimmel entfernen.
Nat├╝rlich ziehe ich dann eine Schutzbrille und Handschuhe an.

christian
Mitglied

Habe ich behauptet, es h├Ątte keine Wirkung?

Es gut nur darum: wenn ich dringend Desinfektionsmittel brauche, dann reicht es, Alkohol zu besorgen und in die richtige Konzentration zu verd├╝nnen. Der Rest ist nice to have, hat aber keine antivirale Wirkung.

Muelli
Mitglied

Es wurde nicht das 10 Liter Rezept von der WHO Seite ├╝bernommen, sondern die Rezepte die umgerechnet im Internet auf etlichen Seiten stehen und mit der Quelle von der WHO angegeben sind.
Die sind jeweils auf einen Liter umgerechnet.

830 ml Ethanol (96%) oder 750 ml Isopropylalkohol (99,8%)
45 ml Wasserstoffperoxid 3%
15 ml Glycerin 98%
110 ml destilliertes oder abgekochtes und abgek├╝hltes Wasser

Es steht nat├╝rlich jedem frei das 10 Liter Rezept zu benutzen von der WHO ­čśë

christian
Mitglied

Jeder, der sich zutraut mit Chemikalien zu Hantieren, sollte hoffentlich in der Lage sein, Mengenangaben zu skalieren. Hoffe ich jetzt einfach mal.

Muelli
Mitglied

Ich mache das auf dem Balkon, mit einer Schutzbrille und Handschuhen.
Einem Messbecher und einer Spritze ohne Nadel.
So kann eigentlich nichts passieren.
Wer sich nicht sicher ist der kauft am besten das Desinfektionsmittel oder l├Ąsst das Wasserstoffperoxid halt weg ­čśë
Nachtrag:
Meine Katzen d├╝rfen dann nicht auf dem Balkon sein ­čśë

christian
Mitglied

Kann man machen. Wenn man das im grossen Stil und herstellt sicherlich auch sinnvoll. Aber am Ende halt f├╝r den aktuellen Anwendungsfall ein ├╝berfl├╝ssiger Schritt.

M.W.
Gast
M.W.

Das Wasserstoffperoxid ist schon auf f├╝r die Desinfektion. Es gibt ja z.B. Linsen-Desinfektionsmittel, wo Wasserstoffperoxit drin ist (und im Beh├Ąlter dann einen Stein, der die S├Ąure langsam neutralisiert).

Das Mittel funktioniert also besser als nur 70%iger Alkohol. Allerdings muss man wissen, mit was der Alkohol verg├Ąllt ist und ob diese Substanz mit dem Wasserstoffperoxid reagiert. Sonst l├Ąsst man es wohl besser weg.

Wenn man denn ├╝berhaupt ein Desikfentionsmittel braucht. F├╝r unterwegs reichen wohl auch Feuchtt├╝cher, damit wird man wohl auch 90 oder 99% der Viren los, genau wie beim H├Ąndewaschen.

Muelli
Mitglied

Bei dem Ethanol aus der Landi kann man ohne Bedenken Wasserstoffperoxid reintun.
Bei einem billigen Brennsprit w├╝rde ich das nicht machen.
Siehe auch den Beitrag von Paul.
Die Wasserstoffperoxidl├Âsung t├Âtet „Bakteriensporen“ in der L├Âsung ab und ist nicht f├╝r die Handdesinfektion an sich vorgesehen. Daher sollte die L├Âsung 72 Stunden stehen, bevor sie verwendet wird.

Paul
Gast
Paul

Das Peroxid w├╝rde ich bei Brennsrit unbedingt weglassen. Die ├╝blichen Verg├Ąllungsmittel sind Ketone MIK MEK und MAK. Diese k├Ânnen mit Wasserstoffperoxid reagieren. Im besten Fall wird dabei einfach das Wasserstoffperoxid gaz oder zum Teil verbraucht. Falls sich Reste davon ansammeln, w├Ąre das ungut, die gebildeten Keton-Peroxide sind explosiv.

Muelli
Mitglied

Ja Paul, das habe ich weiter oben auch geschrieben.
Je nach Verg├Ąllungsmittel kann es giftig sein.
Beim Ethanol von der Landi aber nicht. Dort ist Propoan-2-ol drinn.
Das riecht sehr neutral im Gegensatz zum Verg├Ąllungsmittel im Brennsprit.
Das Rezept ist eigentlich f├╝r Ethanol (Kaminbrennstoff) von der Landi oder Isopropanol.
Bei g├╝nstigerem Brennsprit w├╝rde ich das Wasserstoffperoxid weglassen.

Wie oben schon geschrieben:
Die Wasserstoffperoxidl├Âsung t├Âtet Bakteriensporen in der L├Âsung ab und ist nicht f├╝r die Handdesinfektion an sich vorgesehen.
Es geht also auch ohne.

M.W.
Gast
M.W.

In Schweizer Apotheken kostet alles unverh├Ąltnism├Ąssig viel. 10 Tabletten Ibuprofen f├╝r 10 Franken, in den USA gibt es 100 200mg Tabletten f├╝r 4 USD.

Die Preise in den Apotheken werden gerechtfertigt, dass man dort gratis Beratung bekommt. Das zahlt man dann aber immer.. auch beim zehnten Mal, wenn man das selbe Produkt kauft.

Den Alkohol w├╝rde ich nie in der Apotheke kaufen. Er ist ja auch in der Apotheke vergellt, was einfach heisst, dass man ihn nicht trinken kann, aber desinfizieren wird er schon.

Budcher
Mitglied

Ob nun das ein Deal ist?
Trotzdem aber danke f├╝r die Anleitung. Selber machen ist in der Regel g├╝nstiger als fertig kaufen.

Ron
Gast
Ron

Richtig Budcher: „..in der Regel g├╝nstiger“. Passiert ein Unfall wird’s richtig teuer.
Wasserstoffperoxid kann dann gef├Ąhrlich werden, wenn es zu hoch konzentriert ist. … Gelangt hoch konzentriertes H2O2 ├╝ber die Haut oder durch Einnahme in den K├Ârper, kann es zu Durchfall, Kreislaufproblemen, Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwindel kommen.
Glycerin ist nicht nur sch├Ądlich f├╝r die Haut, sondern auch umweltbelastend in der Herstellung.
BEESER SO:
So SCHUTZ f├╝r Fr. 0.:
NIE NIE NIE mit H├Ąnden ins Gesicht. Grosser Bogen um niesende Personen ! Immer mind 2 m Abstand.
Desinfektion: H├Ąnde 2 X gr├╝ndlich einseifen dazwischen abwaschen. Papier zum Trocknen der H├Ąnde ÔÇô Hahnenabstellen ÔÇô T├╝r ├Âffnen.
AUSSCHLIESSLICH Geschlossene Fr├╝chte wie Banane, Orange. Essen in die Mikrowelle. Wegwerf-Besteck.

Silvia M aus Z
Gast
Silvia M aus Z

H2O2 und Glycerin kommt sogar in unserem K├Ârper vor.
Die Dosis macht das Gift….

Muelli
Mitglied

Apropo Coronavirus.
Bei Ricardo gibt es Verk├Ąufer/H├Ąndler die eine Maske FFP3 f├╝r 26 bis 29 Franken (Sofortverkauf) verkaufen. Ich habe mich bei Ricardo ├╝ber die beschwert. Aber Ricardo scheint es egal zu sein.

Anders bei Ebay, Bei der US Ebay Plattform werden solche H├Ąndler rigoros gel├Âscht.
Solche Wucher Preis Inserate sind dort nicht mehr erlaubt.

Muelli
Mitglied

Wer sich das nicht traut selber herzustellen.
Es gibt immer mehr Drogerien die auch keine fertige Desinfektionsmittel mehr bekommen.
Die stellen mittlerweile recht g├╝nstig selber her.
Einfach mal fragen.
Ich habe ein kleines Fl├Ąschchen gekauft, dass ich abf├╝lle f├╝r unterwegs.
Es hat ja nicht ├╝berall eine Gelegenheit die H├Ąnde zu waschen.
├ťbertreiben sollte man es aber nicht mit dem desinfizieren ­čśë

Muelli
Mitglied

Ich habe vorher im ZDF die Sendung „ZDF Reportage“ gesehen.
Da ging es um eine Apotheke denen das gelieferte Desinfektionsmittel ausging.
Die haben es dann auch selber hergestellt mit Brennsprit, Glyzerin und H2O2.
Also so schlimm kann es nicht sein mit dem sogenannten verg├Ąllten Ethanol.
Das ist ja nur eine Beigabe zum Alkohol zum verunm├Âglichen das man es trinken kann denke ich mal.
Das zweite WHO Rezept ist mit Isopropanol statt Ethanol.

Muelli
Mitglied

├ťbrigens hat es heute in der Landi Goldach wieder volle Regale mit 1 Liter und 3 Liter Flaschen Ethanol gehabt. Ich kann mir vorstellen das es auch in den anderen Filialen wieder hat.
Sonst einfach telefonieren und fragen. (Angeschrieben mit Kaminbrennstoff)
Ich nehme gerne das von der Landi, weil es ziemlich neutral riecht, auch wenn es ein wenig teurer ist.
Mag am Verg├Ąllungsmittel liegen.

christian
Mitglied

Das Glycerin ist nur daf├╝r da, dass die Haut nicht so stark austrocknet. Wenn es nur ums desinfizieren geht, reicht es auch, eine 70%ige Ethanoll├Âsung zu mischen, also den Bio-Ethanol zu verd├╝nnen. Dann ist man bei unter 4 Franken pro Liter. Nur sollte man dann halt regelm├Ąssig die H├Ąnde eincremen, sonst sind sie bald rot.

Dan
Gast
Dan

Man kann auch nivea oder sonst eine handcreme mit dem ethanol mischen, da ist ja das wichtigste drin

Muelli
Mitglied

Das stimmt. F├╝r 250 ml habe ich 6.40 CHF in der Drogerie bezahlt.
Das reicht ja locker f├╝r einige Liter Desinfektionsmittel.
Die Haut dankt es einem ­čśë

Johannes
Gast
Johannes

Kann ich fragen in welcher Drogerie? Ich habe in der Apotheke f├╝r 100ml 5.- bezahlt.

Mike
Gast
Mike

Achtung, das Ethanol aus der Landi ist verg├Ąllt – wie JEDER Brennsprit.
Sucht euch lieber Isopropanol…
Oder noch besser: wendet gesunden Menschenverstand an, und st├Ąrkt euer Imunsystem – man h├Ârt von Infizierten, aber nie von denen, die gesund nach Hause gegangen sind…

Muelli
Mitglied

Das ist keine Brennsprit sondern Ethanol/Alkohol
Die Landi hat ja auch Brennsprit

Mike
Gast
Mike

Doch, ist verg├Ąllt. Hat freiverk├Ąuflicher 100%iger Alkohol UNTER 10 Franken Handelspreis so an sich: keine Alkoholsteuer… Und das gibts nur, wenn da ordentlich verg├Ąllt wurde…

Muelli
Mitglied

Ok Stimmt, kann man aber auch benutzen, weil man es ja nicht trinkt.
Aber man muss dann das Wasserstoffperoxid weglassen.

Oder noch besser durch unverg├Ąllten Ethanol oder durch Isopropanol ersetzen im Rezept.

├ťbrigens:
Der mit Kampfer verg├Ąllten Ethanol 200 ml 12.50 CHF kann man in der Apotheke oder Drogerie kaufen. Also auch das Ethanol aus der Apotheke ist verg├Ąllt.Grund: Damit man es nicht saufen kann ­čśë

Johannes
Gast
Johannes

Kannst du mir sagen, weshalb man dann das Wasserstoffperoxid weglassen muss? Ich habe drum das Rezept gebraucht und f├╝r das Ethanol Brennsprit aus der Migros gebraucht.

Muelli
Mitglied

Sorry es wird noch ge├Ąndert oben.
Das mit der Verg├Ąllung wusste ich nicht.
Je nach Verg├Ąllung kann es sogar giftig sein wenn man es mit Wasserstoffperoxid kombiniert.(Zumindestens in Deutschland)
Ich weiss nicht genau wie es in der Schweiz verg├Ąllt wird.
Daher am besten weglassen bei verg├Ąllten Ethanol.
Aber Wasserstoffperoxid braucht es wirklich nicht.
Die Wasserstoffperoxidl├Âsung t├Âtet Bakteriensporen in der L├Âsung ab und ist nicht f├╝r die Handdesinfektion an sich vorgesehen. Daher sollte die L├Âsung 72 Stunden stehen, bevor sie abgegeben wird.
Ich habe auch keines benutzt.

Don
Gast
Don

Wieso regen sich alle ├╝ber „Dunkelziffern“ und zahlen der Genesung auf? Wie soll man die Genesung rapportieren? Die meisten stehen die Gruppe zuhause durch. Sollen sich alle wieder beim ├╝berlasteten Hausarzt meldenb: „ich bin wieder gesund“. Abgesehen davon, ziemlich alle die nicht sterben, genesen. Und bez├╝glich Dunkelziffer generell, wie soll man etwas rapportieren, was nicht „ersichtlich“ ist. Einfach jeder meint er d├╝rfe immer und zu jeder Zeit ohne vorher etwas nachzudenken Kommentare abgeben. Ohne ├╝ber die Folgen der m├Âglicherweise sinnfreien und/oder nicht belegten Posts (Angst, falsche Hoffnung, Hysterie usw.) auch nur einmal nachzudenken.

sprint
Gast
sprint

Der Begriff Bioethanol ist in diesem Zusammenhang gef├Ąrlich! Dies weil an der Tankstelle kann auch ein Bioethanol bezogen werden welches neben Ethanol auch 15% Benzin enth├Ąlt. Daher bitte l├Âschen. https://www.bioe.ch/bioethanol/bioethanol-e85-tankstellen-in-der-schweiz

makrom
Gast
makrom

Du meinst, es best├╝nde ein Risiko, dass Leute nun versuchen w├╝rden, mit E85 von der Tankstelle ein Desinfektionsmittel herzustellen? Ich will ja nicht gemein sein, aber das klingt schon nach Darwin. Die gleichen Leute w├╝rden vermutlich auch E5 als Wundbenzin benutzen.

sprint
Gast
sprint

Ja w├╝rden die bestimmt ­čśë Also das mit dem Wundbenzin. Ist ja Bleifrei ­čÖé

1
Mitglied

Kann man nicht bitte das Wasserstoffperoxid einfach aus der Anleitung entfernen. So ist es f├╝r alle sicherer.

Man darf nicht vergessen, dass nicht jeder der die Anleitung liest auf dem gleichen Wissensstand ist.

Und ja: Ein gutes Immunsystem und gesunder Menschenverstand sind sicherlich mit die wirksamsten Mittel gegen COVID-19.

Claudio
Gast
Claudio

Ob ich bei der Landi noch Bioethanol ist fraglich da Sie nur Lebensmittel und Tierfutter verkaufen d├╝rfen.

M.W.
Gast
M.W.

Das w├Ąre ja ganz sinnvoll, wenn sie keinen Alkohol f├╝r Desinfektionsmittel w├Ąhren der Virus-Krise verkaufen d├╝rften… Etwas ├╝berlegen, da wird der schlimmte Apparatischik-Polizist nicht reklamieren!

tbu
Gast
tbu

Ich habe Glycerin 85 % in der Apotheke erhalten, kann ich so auch Handdesinfektionsmittel herstellen, mit Kamin-Brennstoff Bio – Ethanol ? F├╝r 1 Liter: 830 ml Bio – Ethanol, 15 ml Glycerin und 110 ml Dest.Wasser ?? Danke tbu

B.
Gast
B.

Danke f├╝r den Beitrag und das Video, dieses ist ja gut gemacht und informativ – aber eine Bitte an den Moderator: Es heisst DESINFEKTION und nicht Desinfikation !

ADAmods
Gast
ADAmods

Ich behaupte kein einziger hier macht das!

Muelli
Mitglied

Dann frag ich mich warum das Ethanol wochenlang ausverkauft war in der Landi ­čśë
Zudem kenne ich pers├Ânlich sechs Personen die das selber herstellen.
Grund: Es ist viel g├╝nstiger.

christian
Mitglied

Vielleicht weil es einfach eine Zeitlang ├╝berhaupt kein Ethanol mehr gab auf dem Markt? Wenn dann der Lagerbestand bei der Landi nicht sehr gross ist (keine Ahnung, wie viel die normal so verkaufen), und die Leute diesen Bestand aufkaufen, gibt es halt keinen Nachschub.

Ich pers├Ânlich kenne niemanden, der sich Desinfektionsmittel selbst herstellt. Nur zwei Personen, die aus gesundheitlichen Gr├╝nden darauf angewiesen sind, aber die bekommen das eh bezahlt und haben genug auf Vorrat. Ich selbst habe schon seit Ewigkeiten 3 Liter Ethanol im Keller stehen. Aber nach dem Lockdown hatte ich bisher keinen Grund f├╝r Desinfektionsmittel. Vielleicht ├Ąndert sich das noch, wenn ich wieder aus dem Haus darf/muss.

ADAmods
Gast
ADAmods

Weil die Leute daraus ein Gesch├Ąft machen und im Netz mit ├╝berteuerten Preisen verkaufen.
Keine Familie braucht so viel Desinfektionsmittel, schon gar nicht zur Zeit wo ├╝berall so Zeugs vir den L├Ąden rumsteht

gidon
Mitglied

Bist Du fertig oder kommt noch was?

Ron
Mitglied
Ron
Gast
Ron

So SCHUTZ f├╝r Fr. 0.:
NIE NIE NIE mit H├Ąnden ins Gesicht. Grosser Bogen um niesende Personen ! Immer mind 2 m Abstand.
Desinfektion: H├Ąnde 2 X gr├╝ndlich einseifen dazwischen abwaschen. Papier zum Trocknen der H├Ąnde – Hahnenabstellen – T├╝r ├Âffnen.
AUSSCHLIESSLICH Geschlossene Fr├╝chte wie Banane, Orange. Essen in die Mikrowelle. Wegwerf-Besteck.

Roebu
Mitglied

In welcher Blase lebst du denn?

Ron
Gast
Ron

@Roebu
Im Gegensatz zu Dir unisono mit Virologen/Epidemiologen gl├╝cklicherweise in der richtigen.
Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

blubb0r87
Mitglied

Ich habe mich schon mal angesteckt. Nichts geht ├╝ber die eigenen Abwehrstoffe nach einer ├╝berlebten viralen Infektion. Das BAG geht davon aus, dass sich 70-80% der Bev├Âlkerung mit dem Corona-Erreger infizieren wird. Wieso nicht schon jetzt bevor alle Krankenh├Ąuser ausgelastet sind?

Ron
Mitglied

@blubb87 Egoist! Jeder Infizierte steckt unvermeidlich mehrere Personen an. Je nach Verhalten auch ├╝ber 100. TODESURTEIL f├╝r Risikopatienten ! Wie w├Ąr’s mal Hirn einschalten, sofern Du ├╝berhaupt ein solches erhalten hast ??

blubb0r87
Mitglied

F├╝r gewisse Bev├Âlkerungsgruppen muss man Sarkasmus / Ironie-Tags einf├╝hren. Da hilft nur die Isolation wie bei den Risikopatienten.

Wieso die ganze Wirtschaft lahmlegen, wenn man einfach ein paar alte / l├Ądierte f├╝r paar Monate in komplette Isolation verbannen k├Ânnte? Leider geht das ja schon vielen 75+ J├Ąhrigen so, d.h. die Einschr├Ąnkungen f├╝r diese Personen w├Ąren m├Âglicherweise vernachl├Ąssigbar.

Ron
Mitglied

@blubb0r87 Auf Deine Phantastereien hat niemand gewartet. Es gilt nun den uns von den Experten vorgegebenen Weg in der Hoffnung konsequent zu verfolgen, dass wir zumindest so lange gesund bleiben, bis gegen dieses Virus entwickelte, wirksame Medikamente sowie eine Impfung in Anspruch nehmen k├Ânnen.
Beispiel HIV. Fr├╝her Todesurteil, heute dank speziell entwickelten Medikamenten gute Chancen gut weiterzuleben.

R3lay
Mitglied

Wegwerf Besteck kostet allerdings nicht CHF 0.-

├Ś







Abgelaufenen Deal melden

Tags:

Preispirat
Neuen Account erstellen
Passwort zur├╝cksetzen