Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Spotify Premium – 3 Monate kostenlos

Spotify Premium – 3 Monate kostenlos

Gratis CHF 37.90 -100% Zum Deal
10
Und wieder gibt es für Neukunden – oder solche mit einer neuen E-Mail Adresse 😉 – 3 Monate Spotify Premium kostenlos.

Vergesst nicht zu kündigen. Das könnt ihr unmittelbar tun nach dem Einlösen – Premium bleibt dennoch 3 Monate aktiv.

Der Disclaimer von Spotify:

“Nur für Premium Individual Abos. Danach Fr. 12.95/Monat. Das Angebot gilt nur für Nutzer*innen, die Premium noch nicht getestet haben. Es endet am 12. Mai 2022.”

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    39 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Bene
    Gast
    Bene
    vor 1 Monat

    Besser VPN nutzen

    Gabriel
    Points: 1194
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Bene

    Oder modifizierte Versionen

    testme
    Points: 142
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Gabriel

    Kannst du Bitte eine funktionierende nennen? Alles was ich probiert habe, stürzen ab.

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  testme

    VPN nutzt du nur bei der Registration, danach nicht mehr…ich würde vielleicht auf ein Premium Test-VPN Abo setzen, danach diesen künden…

    Gabriel
    Points: 1194
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Gabriel

    Schreibe mir bitte eine private Nachricht

    Hans
    Gast
    Hans
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Bene

    Erbärmlich von dir, dass du keine 12 Fr im Monat hast. Wenn ich könnte, würde ich doch anzeigen.

    Dastonie
    Points: 1440
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Hans

    Erbärmlich ist eher ein solcher Kommentar und das noch als Gast.
    Du musst es ja nicht gut heissen, aber so ein Kommentar und das noch als “Gast” ist doch eher unnötig?

    1
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Points: 1792
    1
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Hans

    Jemanden anzeigen, weil er keine 12 Franken im Monat hat? Das finde ich eine sehr gute Idee.

    Wer auch noch angezeigt werden sollte, sind Leute mit schlechten Frisuren, Leute mit Chihuahuas und Apfelbaumplantagenbesitzer.

    Muelli
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 9933
    vor 1 Monat
    Antwort auf  1

    Ja, und alle Besitzer mit japanischen Autos und alle Franzosen.
    Sagt jedenfalls Al Bundy 🤣🤣

    manna0987
    Points: 1369
    vor 1 Monat

    Braucht auch neue Bankdaten jeweils 😉

    AnotherUser
    Points: 1499
    vor 1 Monat
    Antwort auf  manna0987

    Anscheinend kann man es über den Chatsupport teilweise trotzdem die gleiche Kreditkarte nochmals verwenden. Einfacher geht es mit der Revolut Einwegkreditkarte.

    Wise
    Gast
    Wise
    vor 1 Monat
    Antwort auf  AnotherUser

    Bei (Transfer)Wise kann man jetzt auch digitale Karten (3 pro Tag) haben

    Pvlermo
    Admin
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Bereits über 50 Deals geposted
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 39018
    vor 1 Monat

    Gibt es dieses Angebot nicht permanent? 😀

    summertime
    Points: 830
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Pvlermo

    Nein. Standardangebot ist 1 Monat gratis.

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat

    Tipp: YouTube Premium ist besser. Kommt dazu, dass der Familientrick Spotify (und Netflix) ein Dorn im Auge ist und sie verschiedene Techniken gegen das am ausprobieren sind.

    Macht ein YouTube Premium Familienabo auf und teilt euch die Kosten einfach, mit Geschwistern, Freunden, Nachbarn, etc. Jemand soll Admin sein kassiert von jedem CHF 50/Person jährlich per Dauerauftrag. Der Familientrick ist Google kein Dorn im Auge.

    CHF 50 im Jahr ist wirklich nicht viel.

    Zu den Abos über Indien, Argentinien für 3 Stutz (Familienabo/Monat) halte ich nicht viel. Der Google Play Store wird dann auch indisch und eingeschränkt und müsste man dann mit 2 Account an einem Smartphone umgehen. Kommt dazu, dass Zahlungen offenbar nicht immer sauber funktionieren. Die Komplexität machen die CHF 50/Jahr nicht wett, sofern man die Kosten eben teilen kann.

    Bene
    Gast
    Bene
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    Warum sollte der Play Store dann indisch sein? Das Abo kannst du doch am PC machen und dann bei all deinen Geräten einloggen.
    Wenn eines Tages ein Techniker das verhindert, kündigst du halt.

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Bene

    Ja das muesch Google frage. Google meint, du segsch vo Indie, denn. Ussed du machsches mit 2 Accounts. De Inder für YouTube Premium und de Schwizer für Play Store oder umgekehrt. Has imne Internetforum glese.

    Bondrakon
    Points: 384
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    Das stimmt nicht – ich habe Youtube Premium schon lange über die Türkei abgeschlossen (ca. 12 CHF im Jahr) und brauchte dazu etwa 5 min VPN wo ich das Jahresabo abgeschlossen habe. Youtube ist wie immer auf die Schweiz lokalisiert.

    Ich hab übrigens Youtube Premium und Spotify Premium – und Youtube Music nutze ich gar nicht – ist weit weg von Spotify was Playlists und Community betrifft. Ausserdem ist der Algorythmus von Spotify weit besser. Ich habe youtube Premium nur weil ich so auf allen Devices keine Werbung mehr bekomme und weil ich Videos im Hintergrund schauen kann – auch ohne Custom Youtube Client gebastel.

    Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bondrakon
    Dastonie
    Points: 1440
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    Einfach nur falsch. Nur Youtube Premium Abrechnung wird geändert.
    Du solltest andere Internetforen besuchen, die bisherigen scheinen nichts zu taugen.

    tazztone
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Points: 4936
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    naja youtube music braucht doch viel mehr daten weil das video im hintergrund auch gestreamt wird oder?

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  tazztone

    Nope. Du hast in YouTube Music die Wahl nur die Audiospur des Musikvideos laufen zu lassen (dabei bin ich mir 99% sicher, dass kein Video im Hintergrund gestreamt wird), oder greifst besser auf originale Titel von den entsprechenden Alben zurück.

    tazztone
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Points: 4936
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    woher kommt deine 99% sicherheit?

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  tazztone

    Weil ich den Code nicht prüfen kann. YTM App ist nicht Opensource. Deshalb kann ich dir kein 100 % geben (99 % ist viel!). Mein Gefühl als IT’ler, und dass er jedes mal die Audiospur neu lädt und dasses schneller lädt, nachdem du von Audio zu Video wechselst, sagt mir, dass er auf Videostream im Hintergrund verzichtet. Ich für mich bin 100 % sicher.
    Du kannst googlen oder den mittels Datenverbrauch im Hintergrund selber testen, wenn du willst. So oder so sollte man in der App normale originale Titel und keine YouTube Videos (aber man kann) verwenden.
    Aber wie gesagt ist die Diskussion obsolet, da YouTube Music um Welten besser ist als Spotify. (Ich hatte Spotify etwa 3 Jahre.)
    YTM kann sogar deine Offline MP3 Stücke aufem Handy abspielen.

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    2 grosse Nachteile (aber auch die einzigen meiner Meinung nach), die YTM hat, sind:
    Fehlendes Crossfading
    Und dass man die Hauptliste seiner gelikten Titel nicht teilen kann.

    Da hat aber die Community bei Google schon bereits ein Big Post gemacht mit all den Nachteilen/Wünschen gelistet und mehrfach hingedeutet. Google hats zur Kenntnis genommen. Mal schauen wie lange die Umsetzungen nun gehen…

    tazztone
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Points: 4936
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    man liest eben auch solches: “If you’re using the free version, take note as well that you can’t switch to the audio-only mode when listening to songs with music videos, which means you end up using more data.” https://cellularnews.com/mobile-apps/youtube-music-vs-spotify/#streaming-quality-data-consumption

    prancer
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4674
    vor 1 Monat
    Antwort auf  tazztone

    Nee das ist eine komplett eigene App, funktioniert wie Spotify, keine Videos.

    tazztone
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Points: 4936
    vor 1 Monat
    Antwort auf  prancer

    i know… ich hab das auch schon genutzt.
    aber hab nun zu spotify gewechselt weil eben oft geschrieben wurde dass da auch das video mitgestreamt wird im hintergrund.
    es ist wirklich so dass man nur mit youtube premium in den Einstellungen die videos komplett deaktivieren kann. habs grad getestet: wechselt man den account, fehlt die Option.

    tazztone
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Points: 4936
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    übrigens kostet youtube premium ca 1.- im jahr via Argentinien VPN

    Pvlermo
    Admin
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Bereits über 50 Deals geposted
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 39018
    vor 1 Monat
    Antwort auf  tazztone

    Kann ich bestätigen. Gratis Spotify dank der Crypto.com Karte + CHF 1.- / Mt. für Youtube Premium bei mir ^-^

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Pvlermo

    Ist der Google Play Store nicht auf Argentinien eingeschränkt dann? Kannst du Schweizer E-Banking Apps installieren?

    Gabriel
    Points: 1194
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Pvlermo

    Nein du registriert dich lediglich mit einer argentinischen Adresse über einen argentinischen VPN. Ist wirklich sehr easy und es gibt viele YouTube Videos dazu (ironischerweise)

    Braxtor
    Points: 150
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Gabriel

    Vielen Dank! Hat mich überzeugt. Werde beim neuen Smartphone sowieso neue Credentials verwenden (aus Datenschutzgründen) und dann mache ich es mal via Argentinien.

    Dastonie
    Points: 1440
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    Brauchst Du nicht. Es passiert nichts mit Deinem Account. Kannst Deinen normalen Google Account nehmen

    Dastonie
    Points: 1440
    vor 1 Monat
    Antwort auf  tazztone

    ca. 1.50 CHF im Monat beim Familienabo. Ich vermute die 1CHF sind im Monat für Einzelabo

    tazztone
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Über 1000 Likes für Deals erhalten
    Points: 4936
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Dastonie

    genau: 119 ARS

    prancer
    Schon über 300 Kommentare geschrieben
    Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
    Points: 4674
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    Ich habe einen YouTube Premium Account über Indien (YouTube Music ist da glaub inklusive, ich benutze aber Spotify), zahle CHF 1.60 pro Monat (129 INR) mit meiner normalen Transferwise Kreditkarte. Völlig unproblematisch, nix auf Indisch.
    Habe das Abo aber auch vor ein paar Jahren abgeschlossen, mag heute anders funktionieren.

    Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von prancer
    Dastonie
    Points: 1440
    vor 1 Monat
    Antwort auf  prancer

    Nope, ist heute noch genauso

    Dastonie
    Points: 1440
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Braxtor

    Totaler Quatsch. Man muss nur einmal per VPN umstellen und alles bleibt gleich, ausser:

    1. Man bekommt eine Rechnung in argentinischer Währung (empfehle daher Neon und Co.
    2. Man hat anfangs natürlich lokale Empfehlungen, nach einer Zeit passt es sich aber an. Ausserdem kann man sich ja auch Playlists suchen/erstellen.

    Kosten sind ca. 1.50 bis 2 CHF pro Monat für einen Familienaccount. Je nach Land und Währungskurs.

    Die Umstellung hat rein gar nichts nichts mit dem Google Play Store zu tun, noch gibt/gab es Probleme mit Zahlung, noch brauch 2 Account.

    Da hat wohl jemand hier falsches “Hörensagen” gepostet, ohne jegliches Hintergrundwissen.

    JJ.33.EE
    Points: 1523
    vor 1 Monat
    Antwort auf  Dastonie

    YouTube Premium Family kostet aktuell CHF 1.51 (ARS 179) pro Monat über Argentinien. Habe eben letzte Woche die Abrechnung bekommen.
    (eine Schritt für Schritt Anleitung gibt es bei MyDealz.de)

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen