HP Pavilion Gaming Desktop (Ryzen 5 3500, RTX 2060, 8/512GB, 3J. Abhol-Garantie) im HP Store

1
HP Store
Dealbewertung+8
CHF 877.- / 804.- Zum Deal
EDU20
Dealbewertung+8
CHF 877.- / 804.- Zum Deal
EDU20

Im HP Store gibt’s derzeit ein vernünftiges Gaming-Desktop-Angebot. So kriegt ihr den Einsteiger-Gaming-PC HP Pavilion TG01-0504nz mit RTX 2060 Grafikkarte zum Aktionspreis von 877 Franken. Mit einem Studenten- resp. Business-Account müsste der PC sogar nur noch 804 Franken kosten, allerdings lässt sich der Code irgendwie nicht aktivieren. Würde da den Interessierten einen Kontakt zum HP Support empfehlen.

  • AMD Ryzen™ 5 3500 (3,4 GHz Basistaktung, bis zu 4,1 GHz maximale Boost-Taktung, 16 MB L3 Cache, 6 Kerne)
  • Nvidia RTX 2060 6GB
  • 8 GB DDR4-2666 MHz RAM (1 x 8 GB)
  • 512 GB PCIe® NVMe™ M.2 SSD
  • 3 Jahre HP Abhol- und Lieferservice für Desktop PCs

Wenn man den Abhol- und Lieferservice mitberücksichtigt, erweist sich dies als ein interessantes Angebot meiner Meinung nach. Einzig beim Arbeitsspeicher müsste man wohl noch etwas investieren, um eine flottere Maschine zu haben!

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
13 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
GOG-Dealer
Points: 350
vor 14 Tage

Warum so kalt hier? Ok, der Titel “Gaming” ist übertrieben, aber ansonsten ein gutes Gerät. 6 Kerne, ausreichend für das meiste. 2060, klar, älter aber für die meisten Spiele immer noch gut und austauschbar, da mindestens per 6-Pin gespiesen. Ram auch austauschbar. Das ist ein Super-PC für Leute die sich ans Gaming tasten wollen und sichergehen wollen, dass der Rechner fürs Arbeiten reicht.

Double_A
Points: 38
vor 14 Tage
Antwort auf  GOG-Dealer

Das ist allgemein ein guter Gaming-PC, zu einem super Preis. Schon alleine die Grafikkarte geht bei Ricardo immernoch für mindestens 400 CHF weg.

Mit einem zusätzlichen 8GB RAM-Riegel lässt sich darauf sicher alles perfekt spielen, ohne irgendwelche Kompromisse.

Die Komponenten sind nicht wesentlich langsamer nur weil sie aus einer 2 Jahren alten Serie stammen.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tage von Double_A
chillonthehill
Points: 56
vor 14 Tage

Super als Einsteiger

simplex
Gast
simplex
vor 14 Tage

Unbedingt mehr RAM einbauen, ansonsten lahm.

superking
Points: 204
vor 13 Tage

Da schon bald Win 11 mit neuen Hardware Anforderungen raus kommt sollte man noch checken ob dieser Upgrade fähig ist.

hansimeisi
Points: 12
vor 14 Tage

Sorry der 3500 ist ein schwachmaten Prozessor. Wir sind auch bei Mobile bereits bei der 5000er Reihe anbelangt. Also definitiv kein Deal. Alter Wein in neuen Schläuchen nennt sich das.

Torquenstein
Gast
Torquenstein
vor 14 Tage
Antwort auf  hansimeisi

Das ist ja mal wieder ne differenzierte Aussage… wir sind bei den 5000er, aber da es die 4000er nicht gab, immerhin das Vorgängermodell. Der 3500er macht immerhin mehr als 12000 Cpumark Punkte… daher für ein einsteiger Gamingsystem für den Preis völlig ausreichend…

Double_A
Points: 38
vor 14 Tage
Antwort auf  hansimeisi

Nur weil die Modellnummer grösser wird, heisst es nicht dass auch die Geschwindigkeit signifikant höher wird.

Habe den 3600 mit dem neueren 5600G (im ähnlichen Preissegment) verglichen, und die cpubenchmark Scores sind 18000 zu 20000. Ein kleiner Unterschied, aber nichts was man beim Gamen wirklich spüren würde.(Zur Vollständigkeit: Die 3500 hat einen Score von 13000).

Wenn es was an diesem System zu meckern gibt, dann dass es nur 8GB RAM hat. Da muss sicher ein zweiter Riegel dazugekauft werden.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tage von Double_A
Jollo
Points: 487
vor 14 Tage

2060…

hansimeisi
Points: 12
vor 14 Tage
Antwort auf  CrAnkLegend

Doch fast Jeder, vielleicht du aber nicht.

Double_A
Points: 38
vor 14 Tage
Antwort auf  Jollo

Die Aktuelle GPU im gleichen Preissegment von Nvidia, die RTX 3060, ist auch nur 10% schneller. Damit lässt sich ziemlich sicher alles problemlos auf höchsten Einstellungen spielen… ausser man hat vielleicht mehrere 8K Monitore.

×







    Deal melden

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen