Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

Gratis A1/A3 Online Prüfung für Drohnenpiloten nach EU-Norm

0
Dealbewertung+17
gratis CHF 33.- Zum Deal
Dealbewertung+17
gratis CHF 33.- Zum Deal

Hallo Drohnenfreunde!

Oft werden auf Preispirat Drohnen-Deals angeboten. Da zurzeit jedes Land eigene Richtlinien und Gesetzte für Drohnen-Operationen führt, hat die SVZD-Zertifizierung vorerst nur eine Bedeutung für die Schweiz. Die Entwicklung im angrenzenden Ausland wird aber eng verfolgt und in zukünftigen Zertifizierungs-Stufen berücksichtigt. Das LBA (Luftfahrtbundesamt) hat die A1/A3 Online Prüfung deshalb ab 01.01.2021 freigeschaltet.

Die Übernahme der neuen europäischen Drohnenregulierung in das Schweizer Recht verzögert sich jedoch. Nachdem sowohl der Nationalrat wie der Ständerat eine Motion angenommen haben, die eine Herauslösung des traditionellen Modellfluges aus der Drohnenregulierung verlangt, muss die Schweiz entsprechende Verhandlungen mit der Europäischen Union aufnehmen. Somit gilt für Drohnen und Modellflugzeuge weiterhin das bestehende schweizerische Recht. Die Chancen stehen jedoch mehr als sehr gut, dass bestehendes EU-Recht übernommen wird und Prüfungszertifikate entsprechend gegenseitig anerkannt werden.

Da die Kostensatzung des LBA’s noch nicht genhemigt ist, ist die Onlineprüfung A1/A3 zur Zeit noch kostenlos, ab Mitte/Ende Januar wird diese so um die EUR 30.- (~CHF 33.-) kosten. Da die Schweiz kein EU-Land ist, können CH-Einwohner die Prüfung entsprechend online in kurzer Zeit absolvieren. Sie ist 5 Jahre lang nach Bestehen gültig. 75% der Multiple-Choice-Fragen müssen korrekt beantwortet werden (bei jeweils 1 von 4 Aussagen korrekt ankreuzen). Die Prüfung kann unbeschränkt oft wiederholt werden. Mit etwas gesundem Menschenverstand und Null-Lernen habe ich die Prüfung gleich auf Anhieb und in 10 Minuten bestanden.

Vorgehen:

  1. Benutzerkonto erstellen (Personalausweis erforderlich)
  2. Training absolvieren (–> Prüfungszulassung)
  3. Prüfung absolvieren (40 Fragen in max. 45 Minuten)

Nach Bestehen kann das EU-Zertifikat ausgedruckt werden.

Viel Spass!

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
6 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
bat
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Bereits über 50 Deals geposted
Points: 4658
bat
vor 6 Monate

Ich bin nicht der Experte auf dem Gebiet, habe mich jedoch ein bisschen durch die Mydealz Kommentare gelesen und das Ergebnis war ein bisschen ernüchternd.

“Die Kosten für die Umschreibung werden bei 50 € liegen und damit doppelt soch hoch sein wie die Prüfungsgebühr für eine neue Online-Prüfung zur EU-Kompetenzbescheinigung A1/A3.”

“Training ca 5 Minuten. Test (40 fragen) ca 8 Minuten. Beides bestanden und kein Plan davon. Na super.”

Du kannst sogar die Fragen wiederholen – ich habe 100%”

Zudem sei die Abfolge eher:
1. Training absolvieren
2. Benutzerkonto erstellen
3. Prüfung absolvieren

Ich würde mir nicht zu viel erhoffen, und auch die zukünftige Legitimität scheint sehr ungewiss zu sein. Für mich eher eine Zeitverschwendung.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monate von bat
bat
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Bereits über 50 Deals geposted
Points: 4658
bat
vor 6 Monate
Antwort auf  Jus

Da die Schweiz die europäische Regulierung noch nicht übernehmen kann, gilt sie gegenüber den EU-Ländern als Drittstaat.” (https://www.bazl.admin.ch/bazl/de/home/gutzuwissen/drohnen-und-flugmodelle/Europaeische_Drohnenregulierung_uebernommen.html)

Ich verstehe dies so, dass in deinem Szenario, bei welchem die Schweiz die EU Richtlinien übernehmen soll die Schweiz nicht mehr als Drittstaat auftretet und dann eben auch gilt “da jeder EU-Bürger die Prüfung in seinem eigenen Land machen muss”.

Aber was weiss ich… sollens doch die machen, die Bock haben.

Dastonie
Points: 330
vor 6 Monate
Antwort auf  bat

So ist es, wieso dann also so stressen? Aufwand ist überschaubar und es ist gratis. Man hat nicht wirklich etwas zu verlieren 😉

Und sollte sich doch was ändern, dann ist es halt so. Falls nicht war es aber die paar Minuten (habe nicht auf die Uhr geschaut, aber unter 30 Minuten) wert, so viel war mein Aufwand maximal. für die “Probeprüfung” und die Zertifizierung. Fragen sind mit etwas Erfahrung und gesundem Menschenverstand machbar.

iBims
Points: 359
vor 6 Monate

In meinen Augen nicht wirklich seriös, zukunftssicher und aktuell sinnvoll oder nötig!

NewsLetter6870
Points: 58
vor 6 Monate

Danke für den Hinweis 👍
Hab’s gerade gemacht, denn im Urlaub in der €U kanns ja nicht Schaden.
Und wenn’s auch nur mal zur Auffrischung ist.
Ich find’s OK.

×







    Deal melden
    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen