Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

50% Rabatt auf Kurs von Dr. Jordan B. Peterson

2
Dealbewertung-24
CHF 65.- CHF 130.- Zum Deal
Dealbewertung-24
CHF 65.- CHF 130.- Zum Deal

Hallo zusammen, hier mein erstes Schnäppchen. Manche von euch haben vielleicht schon von ihm gehört. Jordan Peterson ist ein Psychologieprofessor aus Kanada und erlangte 2016 weltweite Berühmtheit, als er ein neues Gesetz kritisierte, das die Meinungsäusserungsfreiheit in Kanada limitieren sollte. Hier bietet er nur heute zum Canada Day 50% auf seinen Kurs in Form von Videos, Audiofiles und Text +ein Persönlichkeitsassessment an, um die eigene Persönlichkeit und die eigenen Stärken und Schwächen besser kennenzulernen. Es basiert auf dem Big 5 System (das wissenschaftlich am meisten bestätigte Persönlichkeitsanalytiksystem). Sein Credo: Selbstverantwortung, das Leben trotz all seiner Schwierigkeiten auf den besten Weg führen und dem Chaos in der Welt zu trotzen. Er hat unzählige Stunden seiner Vorlesungen bereits gratis auf Youtube gestellt und stützt sich bei seinen Reden und Kursen auf die grundlegenden Werte der westlichen Welt. Peterson ist ein fantastischer Redner. Er macht sehr viele Verknüpfungen zwischen Psychologie, Kultur, Glaubensstrukturen, dem Selbst und den Schwierigkeiten, denen wir uns tagtäglich stellen müssen. Mir hat er schon sehr viel geholfen, mein Leben in eine bessere Bahn zu lenken. 🙂

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
27 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
kirsche
Points: 288
vor 30 Tage

Noch nie gehört.

s6va7yri7gw
Points: 24
vor 30 Tage
Antwort auf  kirsche

Brauchst du auch nicht. Solche “Deals” für die Kurse selbsternannter und selbstgefälliger Youtube-Selbsthilfe-Gurus gibt es zuhauf. Daran ändert auch nichts, dass dieses Exemplar einen Professorentitel trägt. Wirkliche Ersparnisse sind hier nicht zu finden – jeder ausgegebene Franken ist verschwendetes Geld.

efsa
Points: 15
vor 30 Tage
Antwort auf  s6va7yri7gw

Interessanter Urteil den du da gefällt hast, irgendwie sehr bestimmt. Ich wollte auch eines seiner Bücher lesen, bin jetzt nach deinem Kommentar aber vorsichtiger. Würde deine Warnung gerne ernst nehmen. Könntest du mir bitte verraten weshalb du zu diesem Schluss gekommen bist?
Ich habe viele Menschen gehört die ihm sehr dankbar sind und sich enorm bereichert fühlen.In amazon zB hat sein Buch “Beyond Order: 12 More Rules for Life”mehr als 6000 Bewertungen mit 4.9 Bewerung im Durchschnitt, weshalb ich es, bis ich deinen Kommentar sah, als lesenswert eingeschätzt habe.Ich freue mich auf deine Antwort.
Danke im Voraus.

Wolverine
Points: 355
vor 30 Tage
Antwort auf  efsa

Fang mit 12 Rules for life an. Das Buch ist wirklich gut und hat wenig damit zu tun, wie er sich auf Youtube sonst so gibt..

efsa
Points: 15
vor 29 Tage
Antwort auf  Wolverine

Danke sehr für deine Empfehlung 🙂

s6va7yri7gw
Points: 24
vor 29 Tage
Antwort auf  efsa

Ob sich die (Lesens)-Wertigkeit von Literatur an den Amazonbewertungen messen lässt, möchte ich zunächst mal dahingestellt lassen.

Ich habe “12 Rules for Life” quergelesen und bin der Ansicht, dass es sich im Kern um Rattenfängerei handelt, die sich die ganz typischen Unsicherheiten junger Männer zunutze macht. Peterson ist ein Wichtigtuer und ein Blender, dessen politische “Analysen” – wenn man sie denn überhaupt so nennen kann – keinem zweiten Blick standhalten. Das erstaunt auch wenig, schliesslich ist der Herr Psychologe. Seine Biographie entarnt ihn überdies als Heuchler, wäre er doch der erste, der jemand anderem eine Drogenabhängigkeit als Charakterschwäche auslegen würde.

Für eine substanziierte Auseinandersetzung mit dem Buch verweise ich auf: Houman Barekat, A Messiah-cum-Surrogate-Dad for Gormless Dimwits: On Jordan B. Peterson’s “12 Rules for Life”, in: Los Angeles Review of Books, 8. März 2018.

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tage von s6va7yri7gw
efsa
Points: 15
vor 29 Tage
Antwort auf  s6va7yri7gw

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast. Natürlich lässt sich die Wertigkeit nicht durch Amazonbewertungen messen. Jedoch zeigt es wie viele Menschen behaupten, dass seine Bücher eine positive Veränderung in Ihren Leben bewirkt hat. Es wäre sehr spannend einer Diskussion zwischen einem dieser Menschen und dir zuzuhören.

Den ganzen Massen die Ihn wegen Gemeinsamkeiten in politischer Ansichten idealisieren oder denen die wegen Unterschieden entwerten und den bitteren oft fruchtlosen Diskussionen zwischen diesen Parteien, konnte ich nichts nützliches entnehmen.

Ich denke nicht, dass du aus ideologischer Motivation entwertest, trotzdem aber scheint deine Meinung extrem negativ zu sein.
Ist es nicht schon irgendwie sehr gewagt zu beurteilen, dass seine Bücher niemendem helfen können? Dem User Kirsche hast du ja ohne zu Wisssen was dieser Mensch braucht und wie Ihr Charakter ist, eine Empfehlung ausgesprochen.
All diese Menschen die zufrieden sind, haben demnach auch keine Ahnung was gut für sie ist. Ohne zu urteilen ob deine Meinung gültig ist oder nicht, finde ich es sehr bestimmt und würde sehr gerne die Gründe und Urteile hören die es rechtfertigen die eigene Meinung über den all dieser Menschen zu stellen.
Was ist es an Ihm der dich am meisten stört?
Denkst du vielleicht, dass er ein populistischer Oppurtunist ist der zB die politische Polarisierung ausnützt um Ruhm und Geld zu erlangen?

Verzeihe all die Fragen, ich schätze deine differenzierte und substanziierte Meinung.
Danke wieder im Voraus

Yuna
Points: 1569
vor 30 Tage

Ich finde es gut, wenn es Dir helfen konnte. Ich denke aber das solche Deals eher nichts für Preispirat sind.. dann wären nur noch solche Deals da 😅.

Leper
Points: 913
vor 30 Tage

Auf YouTube gibt es von Philosophy Tube zwei sehr gute Videos über Peterson, die jeweils eines seiner Bücher analysieren und seine argumentative Schwachpunkte aufzeigen.

PiratNicolas
Points: 53
vor 30 Tage

Nicht mal für 5 Chf

M.W.
Gast
M.W.
vor 30 Tage
Antwort auf  PiratNicolas

Stimmt, jemand der für Meinungsfreiheit einsteht, den sollte man nicht noch fördern… (zumindest, so lange die eigene Meinung gefühlt in der Mehrheit ist)

PiratNicolas
Points: 53
vor 29 Tage
Antwort auf  M.W.

Ich bin auch für Meinungsfreiheit, willst du mir jetzt dein Geld geben? 🙂 Ziemlich schwachsinniges Argument, sorry.

Maskulinist
Gast
Maskulinist
vor 30 Tage

Peterson ist einer der grössten Intellektuellen unserer Zeit. Der Typ ist grossartig!

ssssss
Gast
ssssss
vor 30 Tage

65 Franken für ein bisschen Populismus kann ich mir auch sparen. Seine Anhänger sind sehr einfach gestrickt und das weiss er auch. Was der Facebook Ai kann, kann Jordan Peterson schon lange. Menschen in eine Richtung locken emotional steuern, um dann Geld mit ihnen zu verdienen. Seine Argumente sind meist völlig neben dem Thema. Oft verwendet er irgendwelche Horrorszenarien, um seinen Argumenten Glaubwürdigkeit zu verleihen. Seine Anhänger verstehen nicht, dass er mit ihren Ängsten spielt. Wie er dir persönlich helfen konnte, kann ich mir nicht erklären. Na ja, wenn Scientology manchen Menschen hilft, wieso auch nicht Jordan Peterson. Unabhängig von der politischen Ausrichtung, sollte man in der Lage sein Populismus zu erkennen.

M.W.
Gast
M.W.
vor 30 Tage
Antwort auf  ssssss

Ich finde die Kurse nicht besonders interessant, aber das soll jeder für sich entscheiden. Aber hier geht es um den Deal und nicht um Politik.

Dass er bei den Linken so verhasst ist, hat wohl was damit zu tun, dass er sehr gut argumentiert. Also, besser mal über die Sache nachdenken und auch mal etwas lesen oder hören, was einem nicht passt. Das fördert die Intelligenz.

Sich der Horde anschliessen und jede Ansicht, die einem nicht passt, canceln zu wollen, ist nicht intelligent. Wenn man schon Facebook-AI kritisiert, dann vielleicht mal nachdenken, ob man nicht auch in einer solchen Meinungs-Blase ist…

ssssss
Gast
ssssss
vor 30 Tage
Antwort auf  M.W.

Ich bin nicht link ausgerichtet. Habe hier auch nicht seine politische Ausrichtung kritisiert, sondern wie er argumentiert. Typisch für Populisten. Ich glaube, die Horde ist hinter Jordan Peterson.
Habe ihn nicht ¨gecancelt¨, es scheint mir eher, Du kannst mit meiner Kritik nicht umgehen. Anstelle sachlich zu diskutieren, versuchst du einen Frame zu etablieren, welcher in diesem Fall nicht einmal stimmt, da ich nicht links ausgerichtet bin.
Was ist das Problem? Man kann bei einem Deal über Sinn und Zweck diskutieren. Es wäre schlimm, wenn dies, wie von Dir gewollt, nicht möglich wäre.
Btw ich lese aktiv verschiedene politische Meinungen und benutze verschiedene Informationsquellen. Da ich mir diesem Bias bewusst bin und mir auch bewusst bin, dass ich diesem aktiv kontern muss, auch wenn es einem nicht immer gefällt, was man liest. Und oft findet man auch einzelne gute Argumente in einer politischen Richtung, die man nicht teilt. Dies kann durchaus wertvoll sein.
Allerdings bezahlt man hier 65 Franken, um die Meinung eines Professors zu bekommen.
Allerdings sollte man immer vorsichtig werden, wenn jemand mit Ängsten spielt und extreme Vergleiche macht, die sehr weit weg vom Thema sind.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tage von ssssss
ssssss
Gast
ssssss
vor 28 Tage
Antwort auf  BNC

Gibt wirklich sehr viele. Auf die Frage, wie die Beziehung am Arbeitsplatz reguliert werden soll, ist die Antwort von Jordan Peterson eine Mao Regierung, die Uniformen aufzwingt. Er schürt gezielt die bereits bestehende Angst vor dem Chinesischen Kommunismus, anstelle sich mit pragmatischen Lösungsansätzen auseinanderzusetzen. Es gibt bereits jetzt Lösungen, die durchaus Sinn ergeben und die persönliche Freiheit nicht zu sehr einschränken. Offensichtlich würden Anstrebungen in diese Richtung nicht zu einer Mao Regierung führen und ich wage zu bezweifeln, dass der Umgang am Arbeitsplatz in der Mao Zeit besser war.

Es ist dieselbe Taktik, welche Impfgegner auch benützen. Sie vergleichen die Restriktionen mit der Nazi Zeit, um Angst in der Bevölkerung zu schüren. Auch wenn jeder denkende Mensch versteht, dass Impfregulierungen uns offensichtlich nicht in die Nazi Zeit zurückführen. Anstelle einer Abwägung einzelner Entscheide wird gegen die Institutionen aufgerufen. Eine Diskussion wird nicht zugelassen. Nur nebenbei wurden Menschen in der Nazi-Zeit nicht einmal zur Impfung gezwungen, da Nazis auch die Impfgegner auf ihrer Seite haben wollten. Der ganze Vergleich macht einfach noch weniger Sinn. Meth wurde den Soldaten verabreicht, die Bevölkerung aber nicht zur Impfung gezwungen.

Zuletzt bearbeitet vor 28 Tage von ssssss
Sss
Gast
Sss
vor 27 Tage
Antwort auf  BNC

Lol. Ich weiss , dass er kein Impfgegner ist. Es geht um den Populismus und die Methodik dahinter. Unabhängig von der politischen Ansicht. Wie ich dies bereits erläutert habe.
Ich verstehe seine Argumente durchaus. Aber ich glaube, du hast noch nie was von Debattiermethoden gehört. Es geht nicht um den Inhalt, aber um die Manipulation. Glaubst du wirklich, Jordan Peterson redet einfach, ohne sich Gedanken darüber gemacht zu haben? Informiere dich ein bisschen über den Populismus und Debattiemethoden. Es ist eine andere Ebene als der Inhalt. Ignorier den Inhalt und schau auf die Methode und die Wissenschaft bezüglich dieser Methodik. Den Inhalt musst du vergessen, egal ob du damit einverstanden bist oder nicht.

ssssss
Gast
ssssss
vor 30 Tage
Antwort auf  BNC

Meistens benützt er “Fakten”, die sich nicht überprüfen lassen. Einfache Argumentationsstrategie. Hat auch nichts mit richtig zuhören zu tun. Es geht mir nicht um den Inhalt, wie ich dies bereits geschildert habe. Es geht mir vielmehr um seine Taktik, die nicht förderlich ist. Oder Fakten, die nichts mit dem Thema zu tun haben.

Oft thematisieren Populisten einen Gegensatz zwischen „Volk“ und „Elite“ und nehmen dabei in Anspruch, auf der Seite des „einfachen Volkes“ zu stehen. So geht Populismus häufig mit der Ablehnung von Machteliten und Institutionen einher, mit Anti-Intellektualismus, einem scheinbar unpolitischen Auftreten, der Berufung auf den „gesunden Menschenverstand. (Wikipedia)

¨Alles sofort mit Populismus zu betiteln, nur, weil es einem nicht passt und weil Watson, 20Min. und der Tagi es als rassistisch, xenophob, transphob oder was auch immer verteufeln, ist nicht gerade förderlich¨.

Du triffst so ziemlich die Definition. Und es ist genau der Frame, welcher vermittelt werden soll. Btw auch einer seiner Taktiken ist immer mit seinen Titeln zu argumentieren.
Allgemein bei Menschen, die mit ihren Titeln argumentieren und Horrorszenarien aufzeichnen und mit Ängsten spielen, sollte man vorsichtig werden.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tage von ssssss
ssssss
Gast
ssssss
vor 30 Tage
Antwort auf  BNC

Mit dieser Generalisierung bin ich nicht einverstanden. Welche Politiker, welche Universitäten? Genau dieser Populismus und Spaltung ist falsch. Die bösen Institutionen. Natürlich sollte man hinterfragen und das ist auch gut so. Über politische Korrektheit könnte man lange diskutieren. Der Inhalt ist meistens auch nicht schlecht, das Problem ist vielmehr die Saat. Aber ist halt auch meine Meinung, dass ich nicht 65 Franken dafür ausgeben würde.

Wolverine
Points: 355
vor 30 Tage
Antwort auf  ssssss

Sein self Tutoring programm gabs glaubs anfangs für 20$ und am BF konnte man eins kaufen und hätte zwei Schlüssel gekriegt. Also 50% off. Du kannst dem Typ bestimmt vieles berechtigerweise vorwerfen. Aber dass er geldgeil ist, ist etwas weit her geholt..
..Siehe auch die hunderten Stunden Stoff auf YT. Er war dazu einer, der recht früh Univorlesungen offen für alle auf YT veröffentlicht hat.

12 Rules for life find ich ein gutes Buch, was überigens anders wirkt, wie die ganzen YT Videos.. Weniger…politisch.

ssssss
Gast
ssssss
vor 30 Tage
Antwort auf  Wolverine

Er war nicht der Erste. Zu der Zeit war klar, dass man damit auch Geld verdienen kann. Es ist sowohl direkt als auch indirekt möglich Geld mit Youtube zu verdienen.

×







    Deal melden
    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen