Angebot leider abgelaufen! Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Clearblue Zykluscomputer Advanced bei microspot

Clearblue Zykluscomputer Advanced bei microspot

CHF 108.80 CHF 122.- -11% Zum Deal
0

Alle Frauen mit Kinderwunsch aufgepasst! Bei microspot könnt ihr den Zykluscomputer Advanced von Clearblue für 108.80 Franken bestellen. Auch die zusätzlichen Teststreifen sind bei microspot günstiger als bei der Konkurrenz zu finden. Das Gerät kostet laut toppreise sonst 122 Franken z.B. bei Galaxus. Bis 7.8. in Aktion.

Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced erhöht nachweislich die Chancen, auf natürliche Weise schwanger zu werden, um 89 % *. Er zeichnet sich dadurch aus, alle Ihre fruchtbaren Tage zu erkennen. Dies sind in der Regel bis zu 6 Tage und daher mehr als bei allen anderen Eisprung-Vorhersage-Kits, die nur das LH messen. Er ist tragbar, verfügt über ein dezentes und weibliches Design und misst die zwei wesentlichen Fruchtbarkeitshormone: Östrogen und das luteinisierende Hormon. Ihre Fruchtbarkeitsinformationen werden auf dem benutzerfreundlichen Touchscreen angezeigt und die Daten von bis zu 6 Zyklen werden in der Zyklusübersicht zusammengefasst, um diese mühelos vergleichen zu können.

Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced ist auch der einzige Monitor, mit dem Sie einen Schwangerschaftstest durchführen können. Er ist zu über 99 % zuverlässig beim Nachweis einer Schwangerschaft ab dem Fälligkeitstag der Periode. Er erkennt, ab wann Sie testen können – bis zu 3 Tage vor Fälligkeit Ihrer Periode. (Bei klinischen Untersuchungen mit Proben aus der Frühschwangerschaft ermittelte der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced die folgenden Ergebnisse: 96 % der Frauen erhielten das Ergebnis „Schwanger“ 1 Tag früher, 91 % der Frauen 2 Tage früher und 74 % der Frauen 3 Tage früher.) * Innerhalb der ersten 2 Anwendungszyklen. Robinson JE., et al. Fertility & Sterility (2007) 87: 329-334.

  • Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced misst 2 wesentliche Fruchtbarkeitshormone – entwickelt, um alle fruchtbaren Tage zu erkennen
  • Nr.1 – die von Gynäkologen meistempfohlene Marke in Deutschland * Der einzige Monitor, mit dem Sie auch einen Schwangerschaftstest durchführen können. Dies ist bereits 3 Tage vor Fälligkeit Ihrer Periode möglich
  • Der fortschrittlichste Fruchtbarkeitstest für die Zykluskontrolle der Frauen, bestätigt durch Ultraschall (Die Clearblue Eisprungstudie zeigte eine Übereinstimmung von 97% mit dem im Ultraschall beobachteten Eisprung
  • Einach bedienbarer Touchscreen-Bildschirm mit personalisierter Zusammenfassung von 6 Zyklen
  • 99 % zuverlässig in der Erkennung des LH-Anstiegs und mehr als 99 % zuverlässig in der Bestimmung einer Schwangerschaft ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode

×







    Deal melden
    Abonnieren
    Benachrichtigung über
    guest
    5 Kommentare
    bestbewertete
    neuste älteste
    Inline Feedbacks
    View all comments
    BNC
    Points: 757
    BNC
    vor 15 Tage

    Die Geburtenrate ist eh nicht mehr so toll, macht viele tolle Kinder! 😁

    Chris
    Points: 663
    vor 15 Tage

    Eine Frau soll jetzt wirklich mithilfe eines Computers schwanger werden? Echt jetzt?
    Früher hatte man gar keine Elektronik oder Helferlein und man hatte Trotzdem Nachwuchs. In der heutigen Zeit ist nur das Problem, dass man zu dieser Sache einfach keine Zeit findet, ganz einfache Rechnung. Aus Zeitgründen und reiner Faulheit. Darum kauft sich jeder 2.Schweizer lieber einen Hund oder Katze 🤷‍♂️

    blaaa
    Points: 1296
    vor 15 Tage
    Antwort auf  Chris

    Ist das tatsächlich dein Kommentar jetzt? Echt jetzt?
    Wo ist deine Empathie hin? Es gibt Paare, die Schwierigkeiten haben Kinder zu kriegen. Dass die Fruchtbarkeit von Männlein und Fräulein auf der Erde auch nicht mehr wie früher ist, ist auch nicht unbekannt.
    Und wir sprechen hier auch nicht mal von echten Helferleins. Hier geht’s lediglich ums Beobachten und Messen der Fruchtbarkeit. So kann man die Chancen erhöhen – oder eben verringern, wenn man sich auf natürliche Weise verhüten möchte.

    Früher gab es das nicht. Einerseits, weil es nicht möglich war. Andererseits, weil wir Gott sei Dank auch etwas gebildeter sind, das Thema weniger tabu ist und die sogenannte Awareness viel höher ist.

    Möchtest du nun noch alle Paare verurteilen, die dann in der Klinik wirklich Unterstützung brauchen, weil sie eben es auf natürliche Weise nicht hinbekommen?

    Chris
    Points: 663
    vor 15 Tage
    Antwort auf  blaaa

    Wenn es auf natürlicher Weise nicht geht, dann hilft das Gerät auf keinen Fall weiter. Ich verurteile niemanden, ich kenne selber ein Paar die jahrelang einen Kinderwunsch hatten. Ich meine ja nur, dass man dem Gerät nicht glauben schenken soll, sondern es kommt wie es kommen will.

    blaaa
    Points: 1296
    vor 15 Tage
    Antwort auf  Chris

    Also wenn ich in einer solchen Situation wäre, würde ich zuerst mit dem korrekten Timing probieren als zu einer Klinik zu gehen. Ist erstens günstiger und zweitens weniger aufwendig.

    Und wenn das mit diesem Computerli optimal unterstützt werden kann, warum nicht. Wie man – oder eben viele Männer nicht (eine gemeine aber wohl nicht so falsche Behauptung) – weiss, kann man natürliche Familienplanung auch ganz ohne Computer machen.
    Stift, Papier und Thermometer. Aber wir schweifen hier etwas ab.

    Zum Glück gibt’s in der jetzigen Welt Apps, die Frauen ihre Tage dokumentieren lassen – mit Wahrscheinlichkeitsprognosen dazu. Das geht in ein ähnliche Richtung. Das ist doch was Tolles, oder etwa nicht?

    “Es kommt wie es kommen will.”: Jein. Bevor man das Schicksal akzeptiert, dass es vlt. doch nicht geht, probiert man aus und versucht die höchsten Erfolgsraten zu haben. Und das ist definitiv legitim.

    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen