Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

60% auf die HelloFresh Kochbox (Neukunden)

HelloFresh
Dealbewertung+3
Zum Deal
HFCHSOMMERSALE
Dealbewertung+3
Zum Deal
HFCHSOMMERSALE

Für Neukunden gibt’s mal wieder eine 60% Aktion bei HelloFresh. Pro Portion bezahlt man so noch CHF 5.53 und damit einen mehr als vernünftigen Preis für das Gebotene.

Der Rabatt gilt noch bis und mit 1. Juli.

12
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
5 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
7 Kommentatoren
RetoTarzanchristianAndrea LorenzRoman Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
christian
Mitglied

Wie immer der Hinweis: wenn ihr jemanden kennt mit Hellofresh-Account (ich glaube, das Abo muss nicht einmal aktiv sein), dann lasst Euch werben. Dann gibt es 50 CHF Rabatt auf die erste Box, das ist bei den 2-Personen-Boxen mehr als 60%. Und der Werber bekommt auch noch 30 CHF Guthaben. Der Gutschein hier lohnt sich also nur, wenn ihr niemanden kennt, oder die grosse Box bestellen möchtet und euch nicht mit dem Werber über seinen Anteil einigen könnt.

Roman
Gast
Roman

Und falls ihr niemanden kennt, könnt ihr gerne https://www.hellofresh.ch/plans?c=HS-3SOD9K2ZH&utm_source=raf-share&utm_medium=referral&utm_campaign=clipboard&utm_invitername=Roman verwenden und gleichzeitig noch einem armen Studenten eine gesunde Mahlzeit ermöglichen 😉

Reto
Gast
Reto

Kann https://www.juts.ch/ nur empfehlen.

Bieten das gleiche an nur kein Deutscher Konzern, sondern Schweizer Firma mit Schweizer Fleisch.
Kein Truthahn aus Ungarn und Co

christian
Mitglied

Danke für den Tipp!

Hinterfrager
Gast

Vielleicht solltet ihr vor Bestellung diese SRF-Reportage anhören, um euch Sorgen zu ersparen..

https://www.srf.ch/play/radio/redirect/detail/430a1357-73a5-462b-a711-a96ad2ddf478

Gruss.

juelu
Admin

habe schon ein paar mal dort bestellt – bisher keine probleme :S auch nicht mit der kündigung, das geht mit wenigen klicks.

Andrea Lorenz
Gast
Andrea Lorenz

Wir hatten nur Probleme. 1. Box war in Orndung. Dannach hat immer etwas gefehlt. Höhepunkt war die letzte Box: Die kam einen Tag zu spät an, der Inhalt war, bis auf die Gewürze, kaputt. Haben geweigert die Box zu bezahlen. Nach langem hin und her hat Hellofresh dies akzeptiert… Nur um uns später Mahngebühr draufzuschlagen. Hellofresh darauf: Ihr müsst mit unserem Bezahldienstleister reden, wir haben die angewiesen dies zu stornieren. Deren Bezahldienstleister: Sie müssen mit Hellofresh reden, wir haben nie eine stornierung erhalten. Mehrmals hin und her, beide sogar gleichzeitg am Tel gehabt. Und per Mail….. Resultat: Inkasso gegen uns wurde eingeleitet, obschon Hellofresh sagt wir müssen nicht bezahlen.

*man bezahlt nicht direkt bei Hellofresh, sondern bei einer Firma mit Firmensitz in Deutschland. Über ein Schweizer Commerzbank Konto. Rechtslage schei…

christian
Mitglied

Deshalb, das hatte ich heute ja schon mal geschrieben:

Egal bei welchem Händler, niemals sollte man auf Rechnung bestellen ohne vorher in den AGB nachgeschaut zu haben, an welchen Zahlungsdienstleister die Rechnungsstellung übertragen wird. Wenn du dann noch deren AGB durchliest, kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus und fragst dich, wie das irgendjemand freiwillig machen kann. Vor allem aber bist du dann nicht mehr Schuldner beim Händler sondern beim Inkassounternehmen. Da hilft dir im Zweifel der beste Support beim Händler nichts mehr.

Mit dem Inhalt hat Hellofresh tatsächlich Probleme. Mittlerweile ist es besser, aber ich würde sagen, etwa bei jeder 3. bis 4. Box fehlen einzelne Zutaten. Das gute daran ist, ein kurzes Mail an den Support, und es gibt eine Gutschrift, die auf die nächste Box angerechnet wird.

christian
Mitglied

Das ist nicht schön, was da beschrieben wird. Der Kundenservice ist wohl nicht der beste, auch wenn ich persönlich bisher nur gute Erfahrungen mit ihm gemacht habe.

Und ja, das mit dem Abo könnte deutlich klarer kommuniziert werden. Ich habe das Gefühl, dass die meisten Leute, die damit Probleme haben, das eben genau nicht durchschauen und denken, die Box sei eine einmalige Bestellung.

Wenn man das aber verstanden hat, ist das System extremst flexibel, kann jederzeit (mit 10 Tagen Vorlaufzeit) gekündigt, pausiert oder angepasst werden.

Und eins noch zum Thema Rechnung: niemals, egal bei welchem Shop, wirklich niemals per Rechnung bestellen, wenn der Shop nicht selber die Rechnungsstellung macht. Die externen Zahlungsdienstleister sind Abzocker.

Tarzan
Mitglied

Wenn man die Berichte dazu liest, dann tönt das mehr oder weniger nach einer Abo-Falle, aus der man kaum, oder nur mit grossem Ärger und zeitlich. Aufwand wieder raus kommt.

christian
Mitglied

Das ist schlicht falsch. Ja, man schliesst ein Abo ab, und das ist nicht gerade transparent gelöst. Aber man kann wöchentlich kündigen (mit einer Frist von 8 bis 10 Tagen, kommt auf die Liefertage an), oder pausieren und im Kalender wählen, in welchen Wochen man eine Box möchte. Alles mit einem Klick, ganz ohne Brief, Email oder Anruf.

Wenn ich aber höre, wie in dem oben verlinkten Espresso-Beitrag, dass jemand 5 Wochen lang die Box bekommt und sich erst noch darüber freut, statt sich zu wundern, wo die Rechnung bleibt, dann kann ich mir nur an den Kopf langen…

Tarzan
Mitglied

Also anscheinend wurden die Kündigungen in verschiedenen Fällen einfach ignoriert und die Kunden mit Mahnungen überhäuft. Übrigens ist Espresso eine seriöse Sendung.

×







Abgelaufenen Deal melden

Preispirat
Neuen Account erstellen
Passwort zurücksetzen