Angebot leider abgelaufen !
Jeden Tag findet die Deal-Community neue Angebote. Siehe dir jetzt die neusten Aktionen an...
Zu den aktuellen Deals
Abgelaufen

6 CH-Bio-Eier (Freilandhaltung) für CHF 3.99 bei ALDI und LIDL

0
ALDI
Dealbewertung+7
CHF 3.99 CHF 4.85 Zum Deal
Dealbewertung+7
CHF 3.99 CHF 4.85 Zum Deal

Bei ALDI und LIDL kriegt man ab morgen eine 6-er-Schachtel CH-Bio-Eier aus Freilandhaltung zum Aktionspreis von CHF 3.99. Im Migros kosten diese CHF 4.85 und im COOP CHF 4.95.

ALDI:

LIDL:

COOP:

MIGROS:

Mir ist bewusst, dass es sehr viele unterschiedliche Sorten, Grössen, Mengen und Haltungen gibt bei den Eiern.

  • 53g+, 60g+, 70g+……..
  • 4er-Schachtel, 6er-, 10er…
  • Freiland, Boden (Käfig seit 1992 eigentlich verboten)
  • und und und

Ich habe diese Auswahl getroffen, da eine 6-er Schachtel eine Standardgrösse ist, welche oft gekauft wird, und viele Leute auf BIO sowie auf Freilaufhaltung setzen.

Abonnieren
Benachrichtigung über
guest
26 Kommentare
bestbewertete
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments
peterpan5000
Points: 191
vor 7 Monate

Noch ein Hinweis: Die Eier von Aldi kommen ohne das Töten der männlichen Küken aus (Stichwort Schreddern). Diese werden bei den Aldi-Eiern mit aufgezogen. Das bietet sonst nur Demeter, allerdings zum deutlich höheren Preis.

Chris
Points: 179
vor 7 Monate

Also im Hofladen direkt beim Bauern bezieht man seine Eier oder die Milch wesentlich günstiger als beim Discounter im Bio Regal. Vorallem hat man keine langen Wege bis zum Verkauf, da kann unter Umständen die Qualität beim Transport darunter leiden.

Ökonom
Gast
Ökonom
vor 7 Monate
Antwort auf  Chris

Zum Hofläden muss man mit dem Auto fahren, was Dein “Bio” mehrfach vernichtet. Außerdem sind die Preise nicht tiefer, da von der Bauernmafia untereinander abgesprochen und etwa im “Schweizer Bauer,” publiziert! Hofladen ist Schwindel!

Ricky
Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
Points: 2315
vor 7 Monate
Antwort auf  Chris

Das kann ich nur bestätigen. Wir zahlen für 10 Eier frisch ab Hof (Freiland Haltung mit massig Platz) 5 Franken und da sind zum Teil riesen Dinger dabei. 🙂

CrAnkLegend
Admin
Über 100’000 Punkte. Der exklusivste Badge auf Preispirat
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Bereits über 50 Deals geposted
Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
Points: 142876
vor 7 Monate

Klasse Deal, danke fürs Vergleichen! 😀

Roman Scheibli
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Points: 1992
vor 7 Monate
Antwort auf  bluefox

Das ist allerdings kein “Deal” im eigentlichen Sinne, sondern es handelt sich dabei um den Normalpreis für Bio-Eier bei Aldi bzw. Lidl.
Ich habe zwar hier ebenfalls hochgevoted, da Aldi und Lidl meistens günstiger sind als die Migros, allerdings führen solche “Deals” effektiv zur Verwässerung von Preispirat, wie es jüngst jemand kritisiert hatte.
Ich könnte ja auch einen “Deal” z. B. für Backpulver einstellen, welches bei Aldi oder Lidl etwa einen Fünftel vom Preis der Migros kostet – und auch das ist der Normalpreis.

Timbrit
Schon an über 1000 Tagen Preispirat besucht
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 2475
vor 7 Monate
Antwort auf  bluefox

Bio vom Discounter bedeutet extremen Preisdruck für die Produzenten, sie müssen viel, kurzfristig, billig und in grosser Menge liefern können. Die Konsequenzen für die Hersteller stehen aus meiner Sicht den Ideen der biologische Landwirtschaft entgegen.

Mike
Gast
Mike
vor 7 Monate
Antwort auf  Timbrit

Hast du dafür eine Quelle? Die knapp 20% lassen sich auch locker durch Effizienzsteigerung und tiefere Marge rausholen.

Bei Bio und Label-Produkten wird die meist zahlungskräftigere Zielgruppe gnadenlos abgezockt:
https://www.tagesanzeiger.ch/migros-und-coop-subventionieren-mit-bio-produkten-billigware-743416869099

https://www.srf.ch/article/18654300/amp

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monate von Mike
hunter
Points: 744
vor 7 Monate
Antwort auf  Timbrit

Margen sind bei Bio Produkten viel höher. Ist also theoretisch (mit Betonung) auch denkbar, dass Lidl & Co etwas kleinere Margen bei den Produkten in Kauf nehmen. Falls jemand mehr Infos hat, let me know!

2brix
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 2010
vor 7 Monate
Antwort auf  bluefox

evt könnte man eine eigene Kategorie dafür machen. So wie Deal, Gutscheine, usw

Roman Scheibli
Über 1000 Likes für Deals erhalten
Points: 1992
vor 7 Monate
Antwort auf  CrAnkLegend

Das ist allerdings kein “Deal” im eigentlichen Sinne, sondern es handelt sich dabei um den Normalpreis für Bio-Eier bei Aldi bzw. Lidl.
Ich habe zwar hier ebenfalls hochgevoted, da Aldi und Lidl meistens günstiger sind als die Migros, allerdings führen solche “Deals” effektiv zur Verwässerung von Preispirat, wie es jüngst jemand kritisiert hatte.
Ich könnte ja auch einen “Deal” z. B. für Backpulver einstellen, welches bei Aldi oder Lidl etwa einen Fünftel vom Preis der Migros kostet – und auch das ist der Normalpreis.

2brix
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 2010
vor 7 Monate
Antwort auf  Roman Scheibli

evt könnte man eine eigene Kategorie dafür machen. So wie Deal, Gutscheine, usw

anderl
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 1433
vor 7 Monate

Top! Danke!

Erika schmid
Gast
Erika schmid
vor 7 Monate

Ich finde dass man es schätzen muss was die Bauern an Arbeit leisten und deshalb muss es auch gerecht sein dass sie es verdienen ein guter Preis zu bekommen.

Alfonso
Gast
Alfonso
vor 7 Monate

Backpulver gibt es neu in der Migros zum gleichen Preis wie bei Aldi und Lidl 🙂

Alfonso
Gast
Alfonso
vor 7 Monate

Die Bio Eier sind ja kein Deal…normal Preis. Warum schreibt man den hier so einen Mist?

Ökonom
Gast
Ökonom
vor 7 Monate

Wer hat soviel Geld, um für 6 Eier sage und schreibe Fr. 4.- zu bezahlen?! Schon die 10 Stück für Fr. 2.19 beim Aldi sind viel zu teuer. In Deutschland kosten 10 Eier € 1! Das “Bio” kann man sich schenken.

Mike
Gast
Mike
vor 7 Monate
Antwort auf  Ökonom

Ein Standard EU-Huhn kriegt nur gut halb so viel Platz im Käfig wie ein CH-Bio Huhn im Stall und letzteres muss auch nach draussen dürfen. Zudem gilt in der Schweiz eine Maximalzahl von 18’000 Hühnern pro Betrieb, während du in der EU schon mal Tierfarmen mit 100’000 Tieren findest.

Wenn es für dich ok ist, dass die Hühner die deine Eier liefern ihr ganzes Leben ohne Sonnenlicht verbringen, sich aus Stress gegenseitig halb auffressen, mit deutlich mehr Medikamenten behandelt werden müssen um die Verbreitung von Krankheiten im Stall zu verhindern (Hallo Antibiotikaresistenzen und nächste Pandemie), die Bauern noch weniger daran verdienen und die Tiere in riesigen Tierfabriken industriell verarbeitet werden – dann nur zu, kaufe deine Billigeier und dein Billigfleisch in Deutschland…

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monate von Mike
tazztone
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 2733
vor 7 Monate
Antwort auf  Mike

Bei den Legehennen: Auf der Stange gibt es bei der konventionellen Zucht 14 Zentimeter pro Huhn, bei Bio-Betrieben 16 Zentimeter. Die EU schreibt 15 Zentimeter vor. 🤷‍♂️
https://www.google.com/amp/s/amp.20min.ch/story/schweizer-huehner-haben-14-zentimeter-zum-leben-112857271178

tazztone
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 2733
vor 7 Monate
Antwort auf  tazztone

Die erlaubte Besatzdichte beträgt in der Schweiz für Gruppen über 80 Hühner 30 kg Lebendgewicht pro Quadratmeter
. Dies entspricht bei einem Endmastgewicht von etwas über zwei Kilogramm ungefähr 15 Tieren pro m2. Pro Tier ergibt sich ein Platzangebot von ungefähr 660 cm2 – wenig mehr als ein A4-Blatt.
Bio-Suisse erlaubt 25 kg Lebendgewicht pro m2, wenn der Aussenklimabereich mit eingerechnet wird.
In der EU sind pro m2 sogar 42 Kilogramm Lebendgewicht zugelassen, was einer 40 % höheren Besatzdichte als in der Schweiz entspricht.
https://www.zuerchertierschutz.ch/fileadmin/user_upload/Tierschutzthemen/pdf/MasthuhnDossier_def.pdf

Mike
Gast
Mike
vor 7 Monate
Antwort auf  tazztone

Deshalb am besten Freiland oder Bio kaufen. Ich persönlich beschränke mich beim Fleisch auf solches aus der Schweiz und bei den Eiern zusätzlich Freiland. Lieber etwas weniger als viel Billigzeugs.

https://www.watson.ch/schweiz/tier/520797322-tierhaltung-in-der-schweiz-und-in-der-eu-im-vergleich

0,14 Quadratmeter darf eine gewöhnliche Legehenne in der Schweiz für sich beanspruchen. Das heisst: Auf einem einzigen Quadratmeter können bis zu sieben Hühner untergebracht werden. In einem Biobetrieb sind es fünf Tiere, wobei diese zusätzlich Auslauf im Freien erhalten. In der EU kommen auf einen Quadratmeter neun Hühner. Während die Käfighaltung von Legehennen in der Schweiz verboten ist, sind in der Europäischen Union Käfige in «ausgestalteter» Form weiterhin zulässig.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monate von Mike
tazztone
Schon über 300 Kommentare geschrieben
Points: 2733
vor 7 Monate
Antwort auf  Mike

sorry aber wenn 15 Hühner pro quadratmeter als “besonders Tierfreundliche Stallhaltung (BTS)” gilt. und bio suisse dann mit 12.5 Hühnern pro qm kommt, dann würde ich mal sagen go vegan. aber diese alternative geht oft vergessen weil ist ja nicht “normal”

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monate von tazztone
Chris
Points: 179
vor 7 Monate
Antwort auf  Ökonom

Ich komme ursprünglich vom Land, wo es gang und gebe ist dass man seine Lebensmittel direkt ab Hof bezieht, ohne lästige Transportwege zum Dorfladen wo sie dann teurer verkauft werden.
Wenn man einmal normale Eier mit den Bio Eiern vom Bauern vergleicht, sind das Welten.
Die Küche riecht bei der Zubereitung wunderbar nach Ei, was du mit normalen Eiern vom Discountern nie haben kannst. Die Konsistenz, die Farbe und der Geschmack ist Weltklasse, so wie ich es aus der Kindheit kenne. Genauso wie bei der Milch. Normale Discounter Milch ist zu wässerig, die Milch vom Bauern hat eine schöne weisse Farbe, riecht nach Milch und die Konsistenz ist eine andere. Es ist schade, dass viele Kinder nicht mal wissen wie richtige Kuhmilch schmeckt, weil die Eltern nur die gepunshte Milch vom Discounter kaufen..

×







    Deal melden
    Preispirat
    Neuen Account erstellen
    Passwort zurücksetzen